ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Motorölverdünnung Benziner

Motorölverdünnung Benziner

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 24. Januar 2021 um 11:49

Ich habe seit knapp einem Jahr einen Zafira C 1.6 - D16SHL ( 125 kw - Euro 6d-temp )

Nach Anzeige, stand nun ein Motorölwechsel an - nach knapp 11.500 km.

- Gesamtlaufleistung : 37.250 km.

3 Tage vor dem Service, habe ich eine Ölprobe gezogen und ins Labor geschickt } OelCheck

Ergebnis :

- Verschleißwerte sind im Rahmen :)

ABER : Ölverdünnung durch Ottokraftstoff - Anteil : 6,8 % :eek::eek:

Entsprechend dünnflüssig war das Motoröl geworden - dünner als 0W16 :confused::confused:

 

Kennt jemand das Problem, bzw hat es auch ??

Ähnliche Themen
6 Antworten

Kurzstrecke ist das Übel, öfters mal Autobahn fahren und das etwas länger

Zitat:

@butzimondeo schrieb am 24. Januar 2021 um 14:00:47 Uhr:

 

Kurzstrecke ist das Übel,

...insbesondere in Verbindung mit vielen Kaltstarts unter winterlichen Temperaturen.

Wie ist das interval? 30tkm und jedes Jahr neues Öl oder alle 2 Jahre/30 tkm.

Welches Öl nimmst du, das vom Opel Service oder ?

 

Ich würde das nicht so ernst nehmen mit dem Labor Werten.

 

Dein Fahrzeug ist gerade erst eingefahren...

 

Beobachte es und dann erst würde ich aktiv werden

Themenstarteram 25. Januar 2021 um 23:08

Habe schon die ein oder andere Kurzstrecke, bzw in der letzten Zeit fehlen mir die längeren Strecken - "Seuchenbedingt".

Der Weg zur Arbeit beträgt dann aber schon 15 km / Richtung.

Die Start / Stopp Funktion, schalte ich allermeistens ab - um die wiederholten "Kaltstarts" zu vermeiden.

Der Intervall beträgt 30 tkm / 12 Monate, bzw nach Anzeige. 5W-30 Dexos 1 Gen 2

Und eben die Anzeige sagte jetzt, nach 11,25 Monaten : Service.

Öl / Service sind vom FOH - wg dort gekauft, bzw jetzt wegen (noch) Garantie.

 

Laborwerte nicht ernst nehmen ?? :confused:

Bei zu dünnem Öl besteht schon mal die Gefahr, das der Schmierfilm abreißt.

Ob der Film nun der Flächenpressung der Lager nicht stand hält,

oder die Pumpe nicht mehr genug Druck aufbaut, ist dabei auch fast egal.

Naja - ich werde sehen.

bei Fahrzeugen mit extremer Verdünnung merkt man es direkt an der schmierstoffmenge. wenn also der Ölstand ein paar Zentimeter über MAX steht. da können schon mal ein, zwei Liter sprit im öl sein....

ein Kolbenfresser ist weniger das Problem, eher eine Verkürzung der Lebensdauer von empfindlichen teilen wie der kette.

Themenstarteram 26. Januar 2021 um 9:45

Angestiegen - also über MAX Peilstab - ist der Ölstand jetzt nicht.

Aber gefallen ist er auch nicht.

Und ein Motor braucht ja immer ein wenig Öl - bei mir hat sich das wohl (noch) die Waage gehalten.

} 6,8% von 5,5 Liter : 0,374 l

Was genau dann, unter dem Kraftstoffeintrag leidet, hängt bestimmt auch von der speziellen Motorkontruktion ab:

- Zahnriemen im Ölbad ( ist hier NICHT verbaut )

- Steuerketten

- Kunststoffgleitschienen ( Weichmacherentzug / Versprödung )

- .....

 

Wirklich viel tun, bzw ändern, läßt sich das wohl nicht.

Wird dann darauf hinaus laufen, das ich einfach öfter einen Ölwechsel mache.

Jede Woche eine 100km Extratour zu machen - da sehe ich auch keinen Sinn drin.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Motorölverdünnung Benziner