ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motor ruckelt, vibriert und tanzt - Vieles getauscht, mit Fehlerprotokoll (318Ti AU51 N42B20)

Motor ruckelt, vibriert und tanzt - Vieles getauscht, mit Fehlerprotokoll (318Ti AU51 N42B20)

BMW 3er E46
Themenstarteram 28. April 2020 um 0:28

Mein 318Ti läuft meistens sehr unruhig.

Manchmal läuft die Kiste tadellos. Leistung ist im jedem Drehzahlbereich da. Der Wagen zieht dann - Keine Mucken.

Öfters hat der Motor leichte Drehzahlschwankungen im Leerlauf und beim Kickdown kommt es zu Fehlzündungen an Zylinder 4. Dann tanzt der N42B20 mit Disco-MKL bis etwa 2800 U/min. Je nach Lust und Laune beruhigt er sich über 2800 U/min. Manchmal zickt er auch darüberhinaus. Immer lässt sich das Problem mit schonendem Tritt auf's Gaspedal verhindern. Bei länger Laufzeit (5-10 Min.) ist das Problem im unterem Drehzahlbereich gern verschwunden, bei den höheren Drehzahlen (über 2800 U/min) eigentlich immer.

Beim Kaltstart hat der Motor so seine Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen. Drehzahlabfall ist immer da. Mal brauch er seine 3-10 Sekunden um sich bei 1100/1200 U/min einzupendeln oder ihm geht es so rotzig, dass der Wagen wieder ausgeht. Ein sanften Tritt auf's Gaspedal lässt den Motor an und er findet auch schneller seine Kaltstartdrehzahl, läuft dann sachte auf seine 600/700 U/min runter und zuckt dort zwischendurch. Das verhalten ist völlig unabhängig von der Außentemperatur.

Getauscht wurden:

- Batterie (1000km alt)

- KGE mit Schläuche (100km)

- Nockenwellensensor Einlass & Auslass (Orig. BMW 1000km)

- 4 Zündkerzen (2000km)

- 4 Zündspulen Bosch (10km)

- Spritfilter (200km)

- Einspritzventil auf Zylinder 4

Geprüft wurde:

- Kompression auf allen Zylindern: 12 kg/cm² bzw. 170 psi

- LiMa-Spannung über Batterie mit Multimeter: Nicht mehr als 14,2V, niedrigster Wert 13,4 bei Fahrt mit allen eingeschalteten Verbrauchern

- Kabelbaum vom Steuergerät zur Zündspulen

Fehlerspeicher:

- Fehlzündungerkennung, Summenfehler

- Fehlzündung Zylinder 4

- Zündspule 4

- Abblendlicht links defekt - sporadisch (ist aber nicht defekt)

- Allgm. Baugruppe V: interne Fehlerspannung, kontinuierlich

Zündkerzen wurden alle schon quergetauscht. Zündspulen sind alle neu. Fehlerspeichereinträge sind neu, alle Fehler wurden zuvor gelöscht. Als wir beim KGE-Wechsel bemerkt hatten, dass das Einspritzventil 4 angerußt war, haben wir die auf Verdacht ausgetauscht. Ich weiß nicht mehr weiter.

 

Ähnliche Themen
4 Antworten

Zitat:

@BumBum80 schrieb am 28. April 2020 um 00:28:17 Uhr:

Mein 318Ti läuft meistens sehr unruhig.

Manchmal läuft die Kiste tadellos. Leistung ist im jedem Drehzahlbereich da. Der Wagen zieht dann - Keine Mucken.

Öfters hat der Motor leichte Drehzahlschwankungen im Leerlauf und beim Kickdown kommt es zu Fehlzündungen an Zylinder 4. Dann tanzt der N42B20 mit Disco-MKL bis etwa 2800 U/min. Je nach Lust und Laune beruhigt er sich über 2800 U/min. Manchmal zickt er auch darüberhinaus. Immer lässt sich das Problem mit schonendem Tritt auf's Gaspedal verhindern. Bei länger Laufzeit (5-10 Min.) ist das Problem im unterem Drehzahlbereich gern verschwunden, bei den höheren Drehzahlen (über 2800 U/min) eigentlich immer.

Beim Kaltstart hat der Motor so seine Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen. Drehzahlabfall ist immer da. Mal brauch er seine 3-10 Sekunden um sich bei 1100/1200 U/min einzupendeln oder ihm geht es so rotzig, dass der Wagen wieder ausgeht. Ein sanften Tritt auf's Gaspedal lässt den Motor an und er findet auch schneller seine Kaltstartdrehzahl, läuft dann sachte auf seine 600/700 U/min runter und zuckt dort zwischendurch. Das verhalten ist völlig unabhängig von der Außentemperatur.

Getauscht wurden:

- Batterie (1000km alt)

- KGE mit Schläuche (100km)

- Nockenwellensensor Einlass & Auslass (Orig. BMW 1000km)

- 4 Zündkerzen (2000km)

- 4 Zündspulen Bosch (10km)

- Spritfilter (200km)

- Einspritzventil auf Zylinder 4

Geprüft wurde:

- Kompression auf allen Zylindern: 12 kg/cm² bzw. 170 psi

- LiMa-Spannung über Batterie mit Multimeter: Nicht mehr als 14,2V, niedrigster Wert 13,4 bei Fahrt mit allen eingeschalteten Verbrauchern

- Kabelbaum vom Steuergerät zur Zündspulen

Fehlerspeicher:

- Fehlzündungerkennung, Summenfehler

- Fehlzündung Zylinder 4

- Zündspule 4

- Abblendlicht links defekt - sporadisch (ist aber nicht defekt)

- Allgm. Baugruppe V: interne Fehlerspannung, kontinuierlich

Zündkerzen wurden alle schon quergetauscht. Zündspulen sind alle neu. Fehlerspeichereinträge sind neu, alle Fehler wurden zuvor gelöscht. Als wir beim KGE-Wechsel bemerkt hatten, dass das Einspritzventil 4 angerußt war, haben wir die auf Verdacht ausgetauscht. Ich weiß nicht mehr weiter.

Guten Morgen,

ich würde mal alle Masseverbindungen kontrollieren.

MfG

Ob der Gute wohl weiß was unter Masseverbindungen zu verstehen ist?

Und ob der wohl weiß das brüchige gealterte Zündkabel / Zündkerzenstecker das Erste ist was man bei solchen Fehlern prüft.

Ach ja, und da wäre noch der alte Trick mit dem Rundholz. Das Teil gibt es im Baumarkt für kleines Geld. Ist so einen Meter lang und ca. 5 mm im Durchmesser.

Und das geht so: Motorhaube auf, Motor laufen lassen. Mit dem Rundholz in der Hand, in aller Ruhe und völlig ungefährlich, mal hier mal dort an einem z.B Zünd-/ Kabel drücken dabei immer den Motor bzw. die Drehzahl beobachten und wenn es in die Region der Drehenden Teile geht..........mehr als dass das Rundholz abbricht kann dir nicht passieren. Wenn sich aber nach dem Druck auf das Zündkabel die Drehzahl verändert....................

MfG kheinz

Themenstarteram 28. April 2020 um 10:38

Dann nehme ich das gleich mal in Angriff BMW_Driver73.

Karl Heinz:

"Geprüft wurde:

- Kompression auf allen Zylindern: 12 kg/cm² bzw. 170 psi

- LiMa-Spannung über Batterie mit Multimeter: Nicht mehr als 14,2V, niedrigster Wert 13,4 bei Fahrt mit allen eingeschalteten Verbrauchern

- Kabelbaum vom Steuergerät zur Zündspulen"

Themenstarteram 28. April 2020 um 13:33

Wie bekomme ich den Sicherungskasten raus?

Handschuhfach wurde entfernt. Sicherungskasten ist nur eingehangen. Beim Aushängen nach oben hängt der Kasten wohl noch rechts am Kabelbaum. Alles sehr kraftaufwändig und schwergängig.

Muss man da noch irgendetwas lösen? Ist der Kabelbaum am Sicherungskasten so kurz, wie es sich anfühlt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motor ruckelt, vibriert und tanzt - Vieles getauscht, mit Fehlerprotokoll (318Ti AU51 N42B20)