ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. MKL geht nicht aus

MKL geht nicht aus

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 26. August 2021 um 16:22

Hallo, an meinem GLK CDI 4Matic Bj.1015 ca.42Tkm leuchtet die MKL. Im Fehlerspeicher ist zu lesen "Abgastemperatursensor-1 Kurzschluß zu Plus". Es wurde der Sensor von einer freie Werkstatt gewechselt, und der Fehler gelöscht. Die machten eine Probefahrt und da schien alles O.K. die MKL ging nach dem Starten aus, Probefahrt auch O.K. Wenn man den Motor mit dem Schlüssel ausschaltet (man kann ihn auch abziehen) und danach wieder startet, dann geht die MKL nachdem der Motor läuft normal wieder aus.

Jetzt ist mir aufgefallen, wenn man jedoch nach dem Motorabstellen aussteigt und das Auto verriegelt, dann wieder losfahren will, bleibt die MKL nach dem Starten an und bleibt es auch. Die oben genannte Fehlermeldung ist wieder da.

Kennt jemand das Problem und kann mir bzw. meiner Werkstatt jemand einen Tipp geben??

Wenn die Fehlermeldung erst nach dem verriegeln auftritt, könnte das ein Software-Problem sein oder ein Steuergerät???

Bin für jeden Tipp dankbar

gruß Andreas

Ähnliche Themen
7 Antworten

Die haben zwar den Sensor getauscht (hoffentlich den richtigen :-) ), aber das Problem nicht beseitigt. Der Kurzschluss zu Plus ist dann irgendwo im Leitungsstrang zwischen Motorsteuergerät und dem Abgastemperatursensor 1. Man muss solche Fehler immer in kompletten geschlossenen Stromkreisen denken (über Plus und Masse): an einem Pin des Motorsteuergerätes raus, über eine Ader, über die ganzen Zwischenstecker, bis zum einen Anschluss des Sensors, dann von da zum zweiten Anschluss am Sensor, dann wieder über eine Ader und dann zum anderen Pin am MSG.

Der Fehler kann zwar theoretisch im MSG selbst sein (da gibt es auch noch kurze Stücke Leiterbahn) oder im Code (fehlerhafte Monitor-Routine), aber wahrscheinlicher ist es, dass in der Leitung irgendwo der Kurzschluss nach Plus lauert.

Man würde den Strang anschauen und suchen nach Marderbissen, scharfen Kanten, oder Anschmelzungen an heißen Stellen im Motorraum, z.B. nahe der Abgasanlage.

Es aber mehrere Abgastemperatursensoren. Es kann also auch sein, sie haben schlicht den falschen Sensor erwischt. Oder: der neue verbaute Sensor hat den gleichen Fehler. Das ist zwar selten, aber möglich.

Mit bisschen Systematik und einem Oszi und dann so Wackeltests an den Kabeln bekommt man das flott lokalisiert und gelöst.

Themenstarteram 26. August 2021 um 17:01

So kann man sich irren, das in der Leitung irgendwo der Kurzschluss nach Plus lauert hätte ich nicht für wahrscheinlich gehalten. Ich weiß zwar nicht wie und wo die Leitungen verlaufen aber werde das mit dem Monteur besprechen.

Danke für den Tipp.

Themenstarteram 28. August 2021 um 22:57

Hallo, jetzt habe ich ein neues Problem. Nach einer längeren Autobahnfahrt hat das Auto keine Leistung mehr. Es Fährt noch normal, nur wenn ich das Gaspedal durchtrete tut sich nichts. Er schaltet normal hoch und runter aber es fühlt sich so an als wenn er nur auf halbe Kraft fährt. Auch die Schaltwippen am Lekrad haben keine Funktion mehr. Kann es sein, dass da ein Timer mit der MKL mitgelaufen ist und nach einer bestimmten Zeit dieses "Notfahrprogramm" aktiviert hat? Wenn ja, kann man durch das Löschen des Fehlerspeiches auch wieder diesen Leistungsverlust aufheben. Ich bin gerade im Urlaub und kann das Auto nicht in meine Werkstatt bringen - würde gern mit normaler Leistung wider nach Hause fahren.

Vielen Dank für eure Hilfe...

Andreas

Limp mode. Finde ich richtig so, dass er das macht und dich damit in eine Werkstatt zwingt. Bring ihn in eine Mercedes-Werkstatt und melde es möglichst vorher an. Die haben dann so einen Schnell-Service wo sie ihr bestes geben, und du sonst nen Ersatzwagen nehmen kannst, jedoch auf eigene Kosten.

Ohne Abgastemperatur kann man die ganzen Emissionsminderungssysteme (Oxi-Kat, DPF, und wenn er hat: SCR-Kat samt AdBlue-Dosierung) nicht mehr sinnvoll betreiben. Sondern dann nur noch über Rechenmodelle irgendwas schätzen, was aber Mist ist. Und dann ist die Verbrennung/Einspritzung schwer zu steuern, es gibt mehr Partikel oder mehr Verbrauch, und alles weitere, was alles nicht gut ist.

Schonmal an undichten Ansaugschlauch gedacht? Einfach mal hier im Forum nach suchen.

Themenstarteram 1. September 2021 um 16:16

so, jetzt habe ich das Auto hier im Urlaub zu MB gebracht und es wurde sofort repariert, ich habe drauf warten können. Glück war auch dabei, weil der defekte Sensor (vor dem Turbolader) vorrätig war. Der RPF musste noch regeneriert werden, aber jetzt läuft er wieder. Die erste MB-Werkstatt die ich kontaktierte wollte mir nicht helfen. Die meinten sie haben kein funktionstüchtiges Auslesegerät...wer's glaubt...

Gruß Andreas

Na bitte. Dann allzeit gute Fahrt mit dem Sternenkreuzer. Mal schauen, ob es nun wirklich weg bleibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen