ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mein TH350 gibt komische Geräusche von sich

Mein TH350 gibt komische Geräusche von sich

Themenstarteram 5. März 2021 um 12:21

Hallo zusammen. Wie im Nebenbericht beschrieben ist bei gemütlicher Fahrt von meinem Getriebe nichts zu hören. Beschleunigt man aber ruckartig kommen hefige Geräusche aus dem Getriebe. Kardanwelle und andere Elemente habe ich auf Spiel geprüft. Alle Schrauben sind auch fest. neues Getriebelager/Gummi

unter dem Getriebe ist drin. So nun meine Frage. Getriebe ausbauen und auseinandermachen. Kann das gut gemacht werden oder braucht man spez. Werkzeug? Könnte es auch der Wandler sein? Evtl. hat einer von Euch eine Vermutung. Vielen Dank. LG, Micha

Ähnliche Themen
6 Antworten

In deinem anderen Fred hab ich auf das Flexplate und die Wandlerverschraubung hingewiesen. Hast das kontrolliert?

Ein 350 lässt sich gut zerlegen, aber ein paar Dinge sollte man schon beherzigen. Wenn ich eines *auf die Schnelle* mache, fällt mir als Spezialwerkzeug eigentlich nur etwas ein, um die Kolben der forward, direct und low/reverse Kupplung wieder zusammenzubauen. Ansonsten zwei Zwingen aus dem Möbelbau, eine Reissnadel für die Kolben im Schaltkasten und scotchbrite oder ähnliches für die Metallplatten im Kupplungssatz. Druckluft zum trocken Testen ist selbstverständlich. Dann eine Vorrichtung, um aus dem Wandler das Öl rauszubekommen. Normales Handwerkszeug in Zöllig.

Für weiterreichende Reparaturen wäre dann Werkzeug, um die Gleitlager zu wechseln und eine grosse Kiste mit Ersatzteilen, um z.B. die Toleranzen auf die gewünschten Werte zu bringen. Und ein Manometer, um den Druck in den Kanälen zu messen, bevor man auf Verdacht ausbaut.

Kommt das Geträusch zweifelsfrei aus dem Getriebe....?

Habe gerade einen Chevy mit 350 Getriebe zur Reparatur. Kunde meinte das Geräusch beim Beschleunigen kommt vom Getriebe......Pfeifendeckel. Lichtmaschine Locker wegen gebrochener Schraube des Limahalters.

Nur mal so als Anregung.......

Gruß

Claus

Themenstarteram 11. März 2021 um 9:23

Vielen Dank McDrive. Kann ich das ausgebaute Getriebe zu dir bringen? info@jach.de wäre der Kontakt. Vielen Dank Woerheide. Ich hatte auch die Vermutung (Kardanwelle und Co.) aber es läßt sich auf der Hebebühne nichts finden. LG, Micha

Themenstarteram 11. März 2021 um 9:27

Jetzt habe ich noch eine Frage. Um das Gas zu regulieren ist eine Art Ventil als Unterdruckversteller vor dem Vergaser zum Gaszug angebracht. Der vordere Schlauch (auf dem Bild montiert) kommt vom Vergaser. Der andere Schlauch daneben hier nicht verbaut geht zurück zur Dose. Jetzt meine Frage. Darf der 2. nicht montierte Schlauch im Leerlauf saugen? Der saugt wie verrückt? Evtl. kann das einer beantworten? LG und Vielen Dank, Micha

Img-20210301
Themenstarteram 11. März 2021 um 9:30

So jetzt habe ich die Getriebewanne ab. Im Filter und drum herum waren lauter feine Späne. Ich habe alles sauber geputzt und wieder zusammengeschraubt. ATF 2 eingefüllt und mache nachher eine Probefahrt. Bin gespannt ob das Geräusch immer noch da ist und ob ich immer noch so massiv G-Öl verliere. LG, Micha

Du hast ein paar Symptome behoben aber die Ursache nicht. Mechanische Geräusche beheben sich nicht durch neues Öl und eine Wannendichtung. Aber mach mal. Kannst es gern zu mir bringen, aber ich bin zwischen Wien und der ungarischen Grenze beheimatet.

Das Ventil dient zur Leerlaufanhebung wenn die Klima läuft und/oder, je nach Ausführung des Autos (California, Canada, 48-state, Export) als anti-dieseling solenoid, das schätze ich in Deinem Fall. Bei vernünftiger Motoreinstellung (vor allem Vorzündung und Gemisch im Leerlauf) ist das hierzulande nicht erforderlich und kann ersatzlos totgemacht werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mein TH350 gibt komische Geräusche von sich