ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kupplung trennt nach Hebelwechsel scheinbar nicht

Kupplung trennt nach Hebelwechsel scheinbar nicht

Suzuki GSF 600 Bandit
Themenstarteram 2. November 2022 um 17:21

Guten Tag miteinander,

vor ein paar Wochen wurde meine Bandit leider auf der Straße nachts umgeworfen und der Kupplungshebel ist gebrochen. Den habe ich durch einen Originalhebel gewechselt und nun das Problem, dass die Kupplung scheinbar nicht mehr richtig trennt und schließt. Im aufgebockten Zustand mit gezogener Kupplung und eingelegten 1. Gang dreht sich sofort sehr schnell das Hinterrad, es knallt beim Gang einlegen und bei ausgeschaltetem Motor und gezogener Kupplung kann ich aus dem Leerlauf weder in den 1. noch 2. Gang schalten. Gebe ich dann beim Fahren, auch in höheren Geschwindigkeiten, einmal mehr Gas, rutscht die Kupplung ein wenig, schließt dann aber wieder. Das Verhalten kannte ich vor dem Hebelwechsel nicht und kann mir keinen rechten Reim darauf machen, woher das kommt. Das Spiel an der Stellschraube am Hebel selber einzustellen habe ich bereits versucht, nur mit dem Ergebnis eines veränderten Schleifpunktes.

 

Hat jemand einen Rat für mich? :)

 

Vielen Dank,

 

Peter

Ähnliche Themen
6 Antworten

Wie lange lag das mop denn auf der strasse???? Haste öl kontrolliert... oder vllt sogar abgelassen ... könnte mir vorstellen das unter dummen umständen benzin reingekommen ist oder sonstwas

Die Betätigung der Kupplung Motor seitig eventuell auch Schaden abbekommen? Schon kontrolliert?

Seilzug Betätigung? Sitzt das Seil überall richtig ?

Kupplungsspiel unten an der Schnecke einstellen.

Nicht oben am Hebel.

Themenstarteram 7. November 2022 um 15:45

Zitat:

@Daciageha schrieb am 3. November 2022 um 07:41:00 Uhr:

Die Betätigung der Kupplung Motor seitig eventuell auch Schaden abbekommen? Schon kontrolliert?

Seilzug Betätigung? Sitzt das Seil überall richtig ?

Seil sitzt so weit richtig, hat aber nicht mehr die selbe Spannung wie vorher. Beim Ausbau ließ der Bowdenzug sich kaum herausziehen und durch die Flucht der Schraube herauslösen, beim erneuten Ausbau und Kontrollieren des Hebels war es denkbar einfach. Der Tipp mit der Schnecke am Kupplungsdeckel kam ja ebenfalls, das werden ich als nächstes probieren.

Themenstarteram 7. November 2022 um 15:47

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 3. November 2022 um 11:35:02 Uhr:

Kupplungsspiel unten an der Schnecke einstellen.

Nicht oben am Hebel.

Also einfach direkt am Kupplungsgehäuse die Stellschraube? Nur fester stellen oder noch etwas anderes?

Nach WHB einstellen.

- Raendelmutter oben am Kupplungshebel lösen

- Dreheinsatz komplett reindrehen

Unten an der Schnecke :

-Kontermutter lösen.

-Justierschraube 3 Umdrehungen rausdrehen

-Justierschraube wieder reindrehen bis Widerstand spürbar wird

- Justierschraube 1/2 Umdrehung rausdrehen

- festhalten und mit Kontermutter in dieser Position fixieren.

Untere Kontermutter am Kupplungsszug lösen und mit Justierschraube das Kupplungshebelspiel auf 10 bis 15 mm einstellen.

Kontermutter festziehen.

Am Kupplungshebel die Feinjustierung vornehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kupplung trennt nach Hebelwechsel scheinbar nicht