ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. KTM Beta Ark 50 AC Probleme mit Anschließen der Zündeinheit

KTM Beta Ark 50 AC Probleme mit Anschließen der Zündeinheit

Themenstarteram 22. Mai 2022 um 16:11

Hallo Leute ich hoffe auf euch,

An dem Roller ist alles original.

Vorausgehend ist eine Dumme Geschichte mit nem wackligen Zündkerzenstecker; am Ende ging gar nix mehr.

Neuen Stator, neue Zündeinheit bestellt, sowie brandneue Zündkerze und Zündkabel, doch es kommt kein Zündfunke.

Beim Kicken flackern die Lampen auf, so wird der Stator wohl intakt sein.

Bei der Zündeinheit fängt das Drama an. Da ich keine 140 Euro für eine Originale berappen wollte, habe ich online eine gekauft, die als passend ausgewiesen wurde. ( Beta BS4)

Die Kabel vom Stator, sowie die Kabel der neuen Einheit habe alle andere Farben. Infos darüber lassen sich keine finden, der Händler hat darin scheinbar keinerlei Kompetenz, den Schaltplan finde ich nicht.

Nun ist es ja leicht nachzuvollziehen, welches Kabel vom Pickup, und welches von der Zündstromspule kommt. Was davon allerdings wie an die Zündeinheit gehört, bleibt auch nach viel Recherche ein Mysterium für mich.

Mein größter Erfolg dabei war ein einzelner Zündfunke, bei der neuen, wie bei der alten Zündeinheit.

Vielleicht hat jemand die Geduld, das mit mir durchzugehen; Dies hier (Foto) ist die erfolgreichste Konfiguration (ein Funke):

Ganz oben die 2 Phasen die zum Regler gehen. Das Licht geht wie gesagt beim Orgeln, so wird der neue Stator wohl in Ordnung sein. (Die schon mal aus dem Sinn)

Ganz links, (schwarz/rot) ist die Phase vom Zündstrom.

Daneben (blau) der Zündimpuls vom Pickup.

Grün daneben das Kabel, das der alte Stator nicht hat und auch an der alten Zündeinheit nicht vorhanden ist (aus dem Sinn ?)

Daneben das grüne Kabel aus der Einheit mit dem Stecker, angeschlossen an dem schwarz/weißen Kabel (Absteller ?) vom Kabelbaum. Messgerät zeigt dort keinen Durchgang zu blau und schwarzrot.

Zuletzt das grüne Kabel aus der Einheit mit dem Ring am Ende, unschwer zu erraten, dass das Masse ist und da angebracht wird, wo auch der Ring von der alten Einheit saß (oder?).

Das Zündkabel zur Kerze habe ich überprüft. Die Kerze ist brandneu, das Zündschloss steht auf "an".

Übersehe ich hier das Offensichtliche ? Und was Ihr mir bestimmt beantworten könnt:

Habe ich die Zündeinheit mit meiner Probiererei abgeschossen ?

Ich bin dankbar für jeden Hinweis

VG

Vergleich Ori mit Ersatzteil
Ein Funke und nix mehr
Ähnliche Themen
3 Antworten
Themenstarteram 22. Mai 2022 um 22:34

Vielen Dank Leute, letztendlich hat's geklappt.

 

Nachdem ich die alte Zündanlage und Stator testweise wieder eingebaut hatte, fiel mir auf, dass das schwarz rote Kabel von der alten Zündstromspule gen Steckerende mit grünem Isolierband umwickelt war. Ich nahm dann einfach mal an, dass dies vielleicht kein Zufall ist.

 

Hab alles wieder gegen neu getauscht, das ebenfalls schwarz rote Kabel von der Zündstromspule an das grüne Kabel mit Stecker von der Zündeinheit angebracht und den Rest so zusammengesteckt wie ich mir das ausfiguriert hatte. Das brachte wieder mal den einen Zündfunken. Darauf hin folgte etwas zeitversetzt sogar ein zweiter.

 

Kerze in den Motor und gekickt: nix

Dann fiel mir auf, dass dort wo das Helmfach angeschraubt wird, der Rahmen etwas blank ist. Da es beim kicken und Kerze an den Motorblock halten unbequem ist, dachte ich "Masse ist Masse" und testete nochmals im Stand. Tatsächlich sprangen ein paar Funken über. Ich musste richtig feste kicken bis dann ein ständiger Zündfunke entstand. Motiviert Kerze in den Block und kick.

Hat etwas gedauert, aber dann sprang die Mühle an.

Ich musste erst etwas bei Gas halten, sobald ich los ließ ging's aus. Das hat sich aber irgendwie eingelaufen.

 

Kann es denn sein, dass man eine neue Zündspule erst "freiwuppen" muss ?

 

Ich hatte eingangs auch den vielleicht irrtümlichen Eindruck, dass der Zündfunke von der Mittelelektrode hoch zur Masseelektrode gesprungen ist. hat da jemand ne Anmerkung ?

Was mir dann direkt auffiel war, dass der Roller scheinbar viel leiser läuft, und richtig gut auf Drehzahl kommt.

 

Für die auf die's vielleicht zutrifft, hier die Kombination:

 

Schwarz rot von der Zündstromspule, auf das grüne Kabel mit Stecker.

Blau vom Pickup, auf rot.

Grünes Massekabel von Lima auf weiß

 

Das schwarz weiße Kabel der Zündeinheit, auf das schwarz weiße Kabel das zum Zündschloss führt.

Das Grüne Kabel der Zündeinheit mit Ring am Ende, auf Rahmen/Masse.

 

Vielen Dank nochmals, Leute; Sonne scheint wieder

Zitat:

@selberkoennenwoller schrieb am 22. Mai 2022 um 22:34:41 Uhr:

Ich hatte eingangs auch den vielleicht irrtümlichen Eindruck, dass der Zündfunke von der Mittelelektrode hoch zur Masseelektrode gesprungen ist. hat da jemand ne Anmerkung ?

Anmerkung:

Der Zündfunke muss immer zwischen Mittelelektrode und Masseelektrode

überspringen und nirgens anders !

Ich bin Mal gespannt ob ich meine Beta wieder hinkriege. Bei meiner letzten Fahrt ist sie einfach ausgegangen (hat noch ab und zu gezündet, aber dann war Schluss)

CDI hab ich bestellt.

Dein Beitrag hilft mir wirklich sehr!

Sichere Fahrt (:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. KTM Beta Ark 50 AC Probleme mit Anschließen der Zündeinheit