ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kickstarter läuft...... Anlasser nicht

Kickstarter läuft...... Anlasser nicht

Benzhou
Themenstarteram 20. April 2021 um 8:33

Moin liebe Communitie,

es ist mal wieder soweit, ich bräuchte Eure Unterstützung. Ich habe letztes Jahr einen Roller von meinem Nachbarn geerbt (Gott hab Ihn Seelig). Dieses Roller habe ich immer ein bisschen gepflegt und in Schuss gehalten. Motor ist ein QMB139 4-Takt / 50ccm. Nun hat er ein paar Monate gestanden und sollte zum Frühjahr verkauft werden. Bums hat sich ein Bekannter gemeldet, der Interesse an dem Motor hat, da dieser erst ca. 11/2 Jahre alt ist. Also gesagt getan... dann wird getauscht. Soviel zur Vorgeschichte. Also 2 gleiche Rollertypen. Also Motor komplett getauscht, an den Fahrzeugen blieb nur Die jeweilige CDI, Kerzenstecker, Zündspüle. Alles andere ist gewandert. Nach Fertigstellung der Probelauf..... Ankicken TOP 2x läuft. E-Starter dreht wie Bolle aber der Motor springt nicht an.

Folgende Komponenten getestet.

- Batterie / i.O

- Freilauf / i.O

- Sprit... muss ja, springt mit Kickstarter an

- CDI Gegengetauscht, Roller springt nicht an

- Anlasser ausgetauscht

- zusätzlichen Batterie Booster angeschlossen.

bis jetzt noch nicht geprüft ob beim E-Starten ein Funke an der Zündkerze anliegt, da ich keinen Zusammenhang von einer etweiligen Unterbrechung sehe.

Wenn noch jemand eine Idee hat, warum der nicht Anspringen will, immer her damit. Im Moment sehe ich wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Danke an vorab an alle die noch eine Idee haben.

Gruß Alex

Ähnliche Themen
13 Antworten

Erster Tipp. Einfach mal eine Überbrückung mit Autobatterie machen. Batterie des Rollers kann für dich ausreichend wirken, aber der kleine Tod schon in ihr sein.

Themenstarteram 20. April 2021 um 8:51

Wie gesagt. Parallel hing ein Booster (Netzteil 13.8V/30A) zur Unterstützung. Glaub mir, wenn da an Energie was fehlen sollte hilft das Netzteil übern Berg.

Netzteil ist keine Batterie. Den Fehler habe ich schon mal im Denken gehabt.

Themenstarteram 20. April 2021 um 9:02

Du magst da ja recht haben. Zudem sprang der andere Motor ja an mit Anlasser. Ich kann das aber trotzdem heute Abend nochmal probieren.

Hallo

Nimm mal die Lüfterradabdeckung ab.

Am äußeren Umfang des Polrades ist so ein länglicher Magnetstreifen. Der verrostet gerne. Mach ihn blank, falls nötig. Versuche auch die Pickupspule so nah wie möglich, an diesen Magnetstreifen heran zu rücken. Die Befestigungslöcher an der Spule lassen ein bischen verrutschen zu. Bitte nicht so nah heranrücken, das es schleift. So 3 - 4 Zehntel Abstand reichen. Blase das ganze Gedöns ordentlich mit Pressluft aus. Wirst sehen, da staubts.

Dann machst du einen Startversuch.

Viel Glück !

Gruß

Themenstarteram 20. April 2021 um 9:44

Moin, ok, denke ich habe Dich korrekt Versanden! Werde das nachher probieren.

Zitat:

@fossy_73 schrieb am 20. April 2021 um 09:02:32 Uhr:

Du magst da ja recht haben. Zudem sprang der andere Motor ja an mit Anlasser. Ich kann das aber trotzdem heute Abend nochmal probieren.

Ich überlege gerade was passieren muss einen laufenden Motor zu tauschen? Wat war denn mit dem Motor?

Themenstarteram 20. April 2021 um 20:50

Alles ok. Der Tauschmotor ist halt erst 1 1/2 Jahre alt und wenig gelaufen

Themenstarteram 21. April 2021 um 7:22

Sorry Leute, ich habe heute noch nichts neues, ziemlich spät geworden gestern Abend. Sobald es Ergebnisse gibt werde ich mich melden.

Zitat:

bis jetzt noch nicht geprüft ob beim E-Starten ein Funke an der Zündkerze anliegt, da ich keinen Zusammenhang von einer etweiligen Unterbrechung sehe.

Ich würde das interessehalber trotzdem mal prüfen ;)

Die Zündkerzenöffnung aber mit einer alten Kerze veschließen, damit der

Anlasser auch richtig belastet wird.

Wenn der Anlasser so viel Strom aus der Batterie zieht, dass für die

Elektronik nicht mehr genug übrig ist :confused:

Themenstarteram 22. April 2021 um 8:34

Moin zusammen, ich werde die beiden Anregungen verfolgen. Wie gesagt hat der Alltag mich gerade voll im Griff. Spätestens am Wochenende werde ich Ergebnisse liefern.

Nochmal zu der Polrad und Geber-Sensor Geschichte. Wäre es möglich das ich dann trotzdem Ankicken kann, aber im selben Moment starke Probleme bei der Standgaseinstellung habe?

Alles ist möglich. Du müsstest eins nach dem anderen ausschließen.

Gruß

Themenstarteram 25. April 2021 um 11:05

Guten Morgen zusammen,

erstmal möchte ich nochmal allen danken für die super Unterstützung. Nun zudem was ich gefunden habe.

Der Magnet am Polrad sah nach der Montage der Abdeckung erstaunlich gut aus. Habe ihn trotzdem gereinigt und den Geber neu eingestellt. Leider war es das nicht. Da ich nun soweit auseinandergebaut habe und festgestellt habe, das am Polrad mehr Schwung ankommt wenn man den Kickstarter benutzt und weniger über den Anlasser kam für mich dann nur noch der Zündgeber in Frage. Ich hatte noch eine Lichtmaschine liegen und habe diese dann kurzer Hand getauscht. Siehe da..... und er sprang wieder an. Es könnte jetzt vielleicht noch eine der Wicklungen sein, aber ich gehe mal davon aus das der Zündgeber defekt ist. Ich denke mal in so einem Fall tauscht man dann wohl eher die ganze Lichtmaschine. So, anspringen tut er wieder..... nu kommt dann der Vergaser dran. Ab in Ultraschallbad. Also, nochmal danke an alle.

Gruß Alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kickstarter läuft...... Anlasser nicht