ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawa vn 1600 Federbeinaufnahme Bolzen hinten erneuern Kardangehäuse

Kawa vn 1600 Federbeinaufnahme Bolzen hinten erneuern Kardangehäuse

Kawasaki VZ 1600 Marauder
Themenstarteram 29. Mai 2021 um 20:52

Bei der VN/VZ 1600er muss hinten auf der Kardanseite wo das Federbein unten gehalten wird, der Bolzen erneuert werden wegen defektem Gewinde.

Das Teil ist neu bestellbar, der Defekte Halter/Bolzen saß ordentlich stramm im Kardangehäuse.

Jetzt meine Frage wenn der neue Bolzen montiert wird, macht es Sinn diesen vorher ins Gefrierfach zu legen zur leichteren Montage oder passiert da nichts wegen gehärtetem Stahl?

Von Hand lässt sich der alte Bolzen nur ca. zur Hälfte der Gewindelänge hinein drehen.

Gewinde sind beide sauber und i.O.

Im WHB steht nichts dazu, außer diesen mit Schraubensicherung zu montieren, was der originale aber eh nicht war.

Der Bolzen an sich hat keinerlei Einschraubaufnahmen, kann diesen nur mit einer Mutter + Scheibe reindrehen oder mit ner Langhülse M10.

 

Hat wer mal sowas machen müssen, und hat einen Tipp?

Federbeinhalter
Ähnliche Themen
10 Antworten

Schon mal geschaut ob da kein Innensechskant im Bolzen ist?

Wenn nicht würde ich 2 Muttern draufdrehen, kontern und dann einschrauben, das Gewinde

mit Loctite Schraubensicherung versehen.

Themenstarteram 1. Juni 2021 um 13:47

@440erStan

 

nichts dergleichen, mit Kontern ist wohl die einzige Möglichkeit.

Das Gewinde scheint aber kein herkömmliches zu sein, jedenfalls lässt sich keine normale Mutter drauf drehen, daher wohl auch vom Vorbesitzer die Gewindebeschädigung.

Schraubensicherung mittelfest weis ich noch nicht ob das noch nötig wäre, der Bolzen lässt sich ab der Hälfte extrem schwer rein drehen, mache mir da eher um die Montage Sorgen.

Dann kann es ja nur ein M10 1.25 oder 1.5 Steigung und Feingewinde sein?

Weiß da jemand was Kawasaki da für ein Gewinde benutzt?

Un zu Kontern müsste ich dann erst die richtigen Muttern besorgen.

Themenstarteram 1. Juni 2021 um 19:12

Zur Auflösung, das ganze hat mit Kontern + Schraubensicherung geklappt.

Super, freut mich für dich. Erzähl uns doch bitte wie du das jetzt gelöst hast. Vielleicht hilft das ja auch mal einen anderen weiter.

Gibt's denn keine Gewindelehre in der Werkstatt?

Japaner haben eine Vorliebe für 1,25er Steigungen.

Zitat:

@micha23mori schrieb am 02. Juni 2021 um 19:25:00 Uhr:

Gibt's denn keine Gewindelehre in der Werkstatt?

Des brauchts nidd! Sowas liegt doch in Form einer Normschraube in jeder Wühlkiste rum:

 

Steigungen:

 

M6 =1 mm

M8 = 1,25 mm

M10 = 1,5 mm

 

Mfg

Themenstarteram 3. Juni 2021 um 23:15

Gerne....

 

Im Prinzip ging die Montage der neuen Federbeinaufnahme / Bolzen deutlich einfacher als angenommen, im Gegensatz zum entfernen des defekten.

 

Vorher alle Gewinde mit Aceton gesäubert, original war dieser nicht eingeklebt ging daher einfach.

 

Eine normale M10 x1,25 mit Regelgewinde kann nicht verwendet werden, da hier Feingewinde gebraucht wird, die Nichtbeachtung dessen war der Grund der Reparatur.

 

Der Bolzen wurde zusätzlich wie im WHB mit Schraubensicherung mittel, und 2 gekonterten Feingewindemuttern! eingedreht, was sich mit Erleichterung ganz normal tätigen ließ.

 

Also Obacht, bei vielen Motorradherstellern sind nicht immer Regelgewinde an bestimmten Stellen im Einsatz.

Einspruch!

Regelgewinde M10 hat Steigung 1,5mm.Steigung M10x1,25 bedeutet bereits Feingewinde.

Eine Steigungslehre für Gewinde würde helfen exakte Aussagen zu treffen.

Zitat:

@micha23mori schrieb am 03. Juni 2021 um 23:22:05 Uhr:

Regelgewinde M10 hat Steigung 1,5mm.

Stand ja auch schon oberhalb, bei meinem Praxistipp mit den Schrauben als Steigungslehren.

 

Gute Nacht.

Themenstarteram 4. Juni 2021 um 12:00

@micha23mori

Danke, stimmt natürlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawa vn 1600 Federbeinaufnahme Bolzen hinten erneuern Kardangehäuse