ForumMotorrad Kaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Kaufberatung
  5. Ist die Husqvarna TE125 Bj. 2011 für Fahranfänger geeignet?

Ist die Husqvarna TE125 Bj. 2011 für Fahranfänger geeignet?

Husqvarna TE 125
Themenstarteram 11. September 2023 um 14:17

Die Frage ist ja eigentlich schon im Titel: Ich finde die Husqvarna TE125 Bj. 2011 designtechnisch ansprechend und hätte auch schon eine im Blick, die ich kaufen könnte. Da aber im Internet die Meinungen nur extrem positiv oder extrem negativ sind und auch teilweise vom Datenblatt abweichende Daten angegeben waren, frage ich mal direkt hier: Ist die Husky TE 125 ein Motorrad, das man als Fahranfänger benutzen kann?

Mir wären da ein Paar Sachen wichtig:

- Ich sollte drauf sitzen können, ohne Gefahr zu laufen, den Asphalt abknutschen zu müssen

- Die Wartung sollte einigermaßen erschwinglich sein und nicht zu häufig sein, ich würde das auch mit meinem Vater selbst machen

- Das Fahrverhalten sollte sicher sein

Ihr könnt mir auch gerne andere Motorräder von bekannten Marken vorschlagen, die die Punkte erfüllen und nicht zu teuer sind.

Danke im voraus

Der ZweitaktBayer

Ähnliche Themen
2 Antworten

Moin,

die Frage kannst du dir nur selbst beantworten. Die Entscheidung nimmt dir jeder ab.

Es gibt Fahranfänger und Fahranfänger, zu welchen Du gehörst weiß niemand aus dem Forum.

Es gibt die, die direkt mit 200PS losdüsen und Benzin im Blut haben und die, die auf einem Roller noch unsicher sind. Aber alle haben eine praktische Prüfung abgelegt und bestanden, daher können alle schon einmal fahren.

Deine Bike Idee ist da, was befürchtest du denn? Wie würde denn ein Motorrad aussehen, was nicht geeignet ist?

Deine Punkte:

Sitzposition -> Dein Ding, selbst hinsetzen und Probefahren. Anders geht es nicht, über das Forum einen ordentlichen Sitz für Dich zu attestieren ist unprofessionell. Du musst die Sitzposition schon selbst ausprobieren.

Wartung -> Du machst es selbst? Erschwinglich? Das was du investierst. Die Warungsintervalle der Hersteller sind eine grobe Richtung. Je nach Einsatz und Fahrten kann sich das ändern. Eine Maschine die jedes Wochenende 500km im Dreck, mit Staub, Wasser und Matsch fährt wird andere Wartungsintervalle benötigen und mehr Invest, als die, die nur 100km alle 4 Wochen zu Eisdiele fährt.

Fahrverhalten -> Das kommt stark auf den Fahrer und die verbaute Qualität an, wenn du billigst Bremsen reinbaust bei der Wartung kann sich das negativ auf das Fahrverhalten auswirken. ABS wäre ggf. ein Sicherheitsfeature, hat die TE125 aber nicht.

Wie du siehst ist alles rein subjektiv und wird deine Frage nicht so beantworten, dass dir jemand anderes die Antwort abnimmt. Grundsätzlich sind die Maschinen der Markenhersteller, wenn wir nicht gerade von 2-3 PS pro kg Fahrzeuggewicht sprechen, durchaus für Anfänger zu empfehlen. Ich habe nach ein paar Monaten eine 300kg Softail gefahren. Auch gar kein Problem. Andere sagen keine 300kg Maschine als Fahranfänger, für mich kein Problem.

Themenstarteram 11. September 2023 um 19:00

Danke dir, da hast du wohl recht. Gerade beim Motorrad mache ich mir selber halt Stress, nichts falsches auszusuchen. Dann noch die gespaltenen Meinungen im Netz… muss ich schauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Kaufberatung
  5. Ist die Husqvarna TE125 Bj. 2011 für Fahranfänger geeignet?