ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Hornet Vergaser Fragen (2003 CB600F)

Hornet Vergaser Fragen (2003 CB600F)

Themenstarteram 3. September 2022 um 11:09

Hallo Community,

leider habe ich das Benzin im Motorrad vergessen für einen Jahr. Danach startete es nicht mehr, so habe ich alles zerlegt und gereinigt. Jetzt startet sie, aber ohne Choke gibt es kein Leerlauf mehr, sogar im warmen Zustand nicht. Entweder ist im Vergasergehäuse (Guss) etwas noch zurückgeblieben (glaube ich nicht), oder zieht Falschluft. Es gibt zwei Ventile, die mit den Vakuumschlauche verbunden sind:

1650-MBZ-K01 Valve Assy, Air injection

17450-MBZ-K01 Valve Assy, Solenoid

Weiß Jemand, wofür diese zuständig sind, und wie man sie testen kann?

mfG

Thomas

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich gehe davon aus, dass eine Düse zu ist

Themenstarteram 3. September 2022 um 12:24

Die Düsen habe ich gereinigt. Falls eine Düse von den 4 Vergasern zu ist, kann das Leerlauf mit Choke "schön" sein?

Nützt alles nix !

Vergaser raus und ins Ultraschall-Bad.

Und nicht selber dranrumdoktorn,sondern von nem Fachbetrieb machen lassen.

Das ist Profiarbeit.

du hast 2 Düsen pro Vergaser Die Hauptdüse und die LeerlaufDüse ..... auf dem Bild Nr. 28 und 29

https://www.bike-parts-honda.de/.../1495

Vergaser-einzelteile-2-honda-moto-600-hornet-2003-cb600f3-e

Und die Leerlaufdüse ist meist dicht.

Darf man fragen, wo du herkommst @TE?

Themenstarteram 6. September 2022 um 20:29

Danke an allen für die Antworte. Eigentlich passierte das mit beiden von unseren Motorräder. Mit der Africa Twin bin ich schon fertig, die Geschichte war ähnlich. Ich habe alles demontiert und zerlegt, dann startete sie, aber kein Leerlauf ohne Choke. Dann nochmal zerlegt, Ultraschallbad, wieder zusamenngebaut, und ging es. War aber eine menge Arbeit.

Dieser Vergaser war letztes Jahr von Fachetrieb generalüberholt (für viel Geld). Jetzt sehe ich, dass die O-Ringe auf den Benzinverteilern noch die von 2003 sind, die Düsen wurden beschädigt, etc. Lieber selbermachen. Muss ich aber mehr verstehen.

Unterschied bei der Hornet ist, dass keine Ablagerungen oder verstopfungen im Vergaser oder in den Düsen zu finden sind. @BlackyST170 hat recht, wahrscheinlich müssen diese 4 Vergasern auch im Ultraschallbad. Aber ich denke, dass die Düsen i.O. sind (man kann sie sogar ohne den Vergasern abzumontieren ausbauen und prüfen/reinigen), sondern der Vergaserkörper selbst. Anderes Symptom ist, dass der Vergaser auf den Gemischschrauben nicht reagiert, man kann sie ein oder ausdrehen, ändert sich nichts.

Was mich stört, dass ich nicht alles verstehe, zB. wofür die 2 Ventile, die mit den Vergaser verbunden sind. Oder was für eine Rolle die Vakuumschlauche spielen (ich verstehe nur eins, welche auf Benzinhahn geht).

Beschreibung für die Einstellung finde ich keine, nur für andere Keihin Vergaser, die nicht identisch sind.

Ich lebe im EU-Ausland, weit von Deutschland, in einer kleinen Stadt, wo man sogar keine benzinfesten O-Ringe kaufen kann. :)

Themenstarteram 6. September 2022 um 20:53

Spielt das Benzinpegel im Vergaser keine Rolle? Oder muss man das auch einstellen?

Fall ein wenig Falschluft vorhanden sind (die Ansaugstutzen scheinen alt zu sein), könnte man das eventuell mit den Schrauben kompensieren?

Die Vakuumschlauche und die 2 Magnetventile spielen keine Rolle bei den Leerlauf?

Falls ich den Stecker des Drosselkappensensors abmontiere, erhöht sich das Leerlaufdrehzal.

Dann haste die falsche Mühle gekauft.

Anspruchslos ist anders.

Such ne Werkstatt,das wird sonst nix mit Deinem rumprobieren.

Du bist da nicht fachkundig genug für solche Arbeiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Hornet Vergaser Fragen (2003 CB600F)