ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.2 TSI beim Beschleunigen im 3./4./5. Gang ruckeln zwischen 1500 und 2500 U/min

Golf 6 1.2 TSI beim Beschleunigen im 3./4./5. Gang ruckeln zwischen 1500 und 2500 U/min

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 18. August 2020 um 17:13

Hallo liebe Profis.

Ich habe folgendes Problem mit o.g. Auto:

Mein Golf, den ich mit 30000 km gekauft habe und aktuell 83000 km auf der Uhr hat, fängt an zu ruckeln, wenn er zwischen 1500 und 2500 U/min beschleunigt wird. Kein Fehler im Speicher abgelegt, Kerzen sind in Ordnung. Das Problem tritt sowohl im kalten, als auch warmen Motorzustand auf.

Er springt aber immer problemlos an, ob Winter oder Sommer.

Ab 2500 U/min ist es weg, und er beschleunigt bis in den roten Bereich.

Ich hatte die Drosselklappe sauber gemacht, keine Verbesserung.

Hat jemand eine Idee oder sogar Lösungsansatz zu diesem Problem?

Verbrauch ist nicht erhöht, das noch als Hinweis.

Ich hoffe und würde mich sehr freuen, wenn jemand helfen kann.

 

Danke schonmal im Voraus und ich erwarte mit Spannung eure Antworten.......

 

Grüße,

Markus

Ähnliche Themen
6 Antworten

Zündkabel/Zündspule erneuern. Meiner hatte bei nem ähnlichen KM Stand sehr ähnliche Symptome. Oft korrodieren die Zündkabel Stecker auf der Zündspule, daher kommen dann die kleinen Ruckler.

 

Kabel und Spule kosten nicht die Welt (online bestellt) und sind innerhalb weniger Minuten gewechselt.

Ich kann Alex_TSI nur zustimmen. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass die Zündanlage (Spüle+Kabel) nach ca. 120.000km immer anfängt rumzuzicken. Das kündigt sich langsam mit leichten Motorruckler im Standgas und schlussendlich mit Zündaussetzer ab ca. 1800rpm an.

Beides ist online günstig zu bekommen (Zündspule z.B. Beru ~50€, Zündkabelsatz z.B. Bremi ~43€).

Themenstarteram 21. August 2020 um 12:26

Danke für die Hilfe erstmal.

Ich hatte festgestellt, dass unter einer Gummitülle der Anschlußpin grün war. Mit etwas WD40 eingesprüht und getestet, leider ohne Wirkung. Zündspule ist bestellt, ich bin gespannt, ob der Fehler dann weg ist.

Kabelsatz mit Stecker und Kerzen sind nicht alt, das lasse ich mal so.

Werde weiter berichten, sobald die Spule eingebaut ist.

Wenn das eine Kabel am Stecker auch schon verfärbt ist, ist es nur ne Frage der Zeit, bis das alte Kabel die neue Spule wieder mit in Leidenschaft zieht - das Lehrgeld hab ich zumindest gezahlt.

 

Ich würde zumindest das eine Kabel, welches auf dem grünen Pin steckt, wechseln.

 

Edit: die Kerzen kannst du bedenkenlos drin lassen, die haben mit dem Problem zum Glück nichts direkt zu tun.

Ich persönlich würde direkt alle 4 Zündkabel neu machen.

Als ich das Problem hatte wurde es nach dem Zündspulentausch nicht besser. Als ich dann die Zündkabel online bestellen wollte (an einem Freitag) fingen die Zündaussetzer auf dem Rückweg von der Arbeit erst so richtig an bis hin zur Zylinderabschaltung. Da ich an dem Wochenende auf das Auto angewiesen war, habe ich dann das Lehrgeld beim freundlichen bezahlt, da mein örtlicher Teilehändler die Kabel auch hätte bestellen müssen. Pro Zündleitung wurden bei VW so um die 28€ fällig und das 4x!

Ganz nebenbei, die originalen VW Zündkabel werden auch von Bremi hergestellt (Bremi steht auf den Kabeln neben der VW Teilenummer drauf).

Themenstarteram 9. September 2020 um 17:31

So,

Zündspule, Kerzen, Kabelsatz inkl. Stecker getauscht. Keine Verbesserung, ruckelt lustig weiter.

Neuer Lösungsansatz ist, dass die Einspritzventile, (oder auch nur eins?) verschmutzt, respektive verkokt sind.

Das Doofe ist, bei solchen Problemen können es so viele Ursachen sein, da wird man irre beim Suchen........

 

Falls jemand weitere Hilfe anbieten kann, sehr gerne..........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.2 TSI beim Beschleunigen im 3./4./5. Gang ruckeln zwischen 1500 und 2500 U/min