ForumE-Bike und Pedelec
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. E-Bike und Pedelec
  5. Gebrauchträder - Gewerbe

Gebrauchträder - Gewerbe

Themenstarteram 8. November 2022 um 9:49

Hab von denen bisher nicht gehört - klingt interessant und der Bedarf / Angebot wird freilich wachsen...

https://www.faz.net/.../...hte-e-bikes-wieder-ins-rollen-18442460.html

Bei den irrwitzigen Neupreisen auch verständlich !

6 Antworten

Finde ich eine gute Idee. Irgendwohin müssen ja die ganzen Leasingrückläufer hin. Und Fahrradhändler wollen oft keine gebrauchten Räder anbieten.

Lohnt sich das? Das teuerste Gebrauchtteil ist ja wohl der Akku. und der kann schon bei "unsachgemäßer Lagerung" extrem leiden...dazu braucht es keine großen Laufleistungen.

Also ich will meine abgelegten E-MTB's nicht kaufen...weil ich weiß, was ich von denen abverlangt habe. :D

Themenstarteram 8. November 2022 um 11:46

deswegen geht ja auch gerade der akku dort in die analyse !

Hab ich auch gelesen, nur wenn ein neuer Akku fällig ist, ist das E-Bike je nach Alter schon ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Dann schlachten die wohl nur noch aus und verwerten die Einzelteile.

Na ja, die Idee finde ich gut, da nachhaltig, aber ob sich das rein wirtschaftlich auf lange Sicht lohnt, wird die Zeit zeigen.

Was will man da groß ausschlachten? Ich würde keine 3 Jahre alte Schaltgruppe haben wollen, die durch ein E-Bike misshandelt worden ist.

Und ein neuer Akku kostet für den Großhändler sicherlich nicht mal die Hälfte von dem, was ein E-Bike-Besitzer bezahlen muss, wenn er bei der Apotheke* einen kauft.

*Ersatzteiltheke beim Fahrradhändler

Schreiben die doch im Link. "Alte Gurken werden ausgeschlachtet und die Einzelteile verkauft."

Deine Antwort