ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Gang drin, aber keine Bewegung

Gang drin, aber keine Bewegung

Mercedes ML W164
Themenstarteram 4. November 2021 um 1:47

Habe ein nervendes Problem und komme leider nicht weiter.

 

Fzg ist ein 320er CDI 7G mit 220000tkm. Getriebeölwechsel bei 100000tkm.

 

Fahrzeug vibriert von unten bei 70-120km/h, stärker wenn die Drehzahl niedrig ist. Im normalem Stadverkehr 0-50km/h ist davon nix zu spüren. Schaltet auch problemlos. Auch nach 120km/h vibriert das Auto nicht. Es ist kein Lenkradvibrieren, also schliesse auch Fahrwerk/Felgenprobleme aus. Es sind wirklich starke/dröhnende Vibration von unten heraus. Bei jeder Vibration geht auch die Drehzahl höher und runter.

 

Zudem Spektakel ist auch neulich folgendes aufgetaucht: Fzg war in der Werkstatt um die Manschetten der Antriebswelle zu tauschen. Nach dem Tausch, wo ich das Fahrzeug abholen wollte, gingen zwar die Gänge rein, aber Fahrzeug bewegte sich nicht. Mechaniker meinte Antriebswelle ist rausgerutscht. Wieder „repariert“ und ca. 10 Tage Ruhe. Dann beim Ausparken auf R geschaltet, komische Geräusche und zack wieder keine Bewegung mehr. Auto lässt sich starten, auch Gänge einlegen, aber kein Vortrieb. Auto 2 Tage so gelassen und auf einmal gehen die Gänge wieder rein, als ob nix gewesen wäre.

 

Fehlerspeicher ist nichts eingetragen.

 

Jetzt habe ich kein Vertrauen mehr in die Kiste, könnte ja überall und jederzeit wieder stehen bleiben. Von unten ist alles ok, Kardanwelle, Antriebswellen etc.

Ähnliche Themen
14 Antworten

@CL500-Fanatist , da hast du dir aber eine top Werkstatt ausgesucht mit vieeel Ahnung!!! Die Vibrationen können auch von defekten Motor- und Getriebelager kommen. Ansonsten würde ich die Werkstatt wechseln... der baut dir eine Manschette rein und die Antriebswelle funktioniert im Anschluss nicht... oha!

PS: Hey Mods, wo ist denn der Post der Jungen Dame hin... wollte grad meine Bewertung machen :D:D:D

Themenstarteram 4. November 2021 um 12:26

Hi tigu. Getriebe- sowie Motorlager sind soweit auch in Ordnung.

Wie muss ich mir "komische Geräusche" vorstellen ?

Woher weißt Du dass der Elektromotor am Getriebe den Gang wirklich eingelegt hat ?

Themenstarteram 4. November 2021 um 12:56

So wie ein Schleifen. Auf „P“ kam noch ein quieckenferes Geräusch dazu.

 

Ob es wirklich einlegt, weiss ich nicht. Es geht mit dem Wählhebel in die ganzen Gänge rein, man „fühlt/hört“ dabei auch als ob er die Gänge einlegt.

 

Aber falls der Elektromotor kapput wäre, wäre es nach 2 Tagen ja nicht wieder von selber repariert?

Zitat:

@CL500-Fanatist schrieb am 4. November 2021 um 01:47:13 Uhr:

 

Fehlerspeicher ist nichts eingetragen.

Wo ist der Bericht und mir welcher Software?

Themenstarteram 4. November 2021 um 20:29

Das kann ich dir nicht genau sagen. Sind Aussagen der Werkstatt.

war es eine Mercedes NL?

Wen nicht, las dir dort eine Diagnose machen.

Themenstarteram 4. November 2021 um 20:52

Nein, freie. Meinst du dass ich den bei einer NL auslesen lassen sollte?

ja oder einen suchen der eine Xentry hat

Themenstarteram 15. November 2021 um 3:55

Zur Lösung für Interessierte: es war die Antriebswelle Fahrerseite. Jetzt kommt die Frage, ob die Werkstatt einen Einbau-Fehler beim Manschetten-Wechsel vor 2 Wochen gemacht hat oder es wirklich ein Verschleiss ist?

 

Fzg. ist auf der Autobahn zum Stehen gekommen. Auf einmal ging der Gang raus bzw Motor war an, aber keine Gasannahme, so als ob er auf N wäre. Langsam ausrollen lassen, kurz auf Gas getippt und es kam dabei ein lauter Knall von unten. Stillstand und Abschlepper.

 

Ich hoffe, dass der Wechsel vielleicht auch das Problem mit den Vibrationen/Dröhnen 80-120kmh beseitigt.

Asset.JPG
Asset.JPG
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Gang drin, aber keine Bewegung