ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Frostschutzmittel chevy 250 i6 mit Alukühler

Frostschutzmittel chevy 250 i6 mit Alukühler

Themenstarteram 18. Januar 2021 um 23:21

Hi,

da ich nun die Tage endlich meinen Pickup wieder bekomme, da aber aktuell kein Frostschutz nennenswerterweise drin ist und ich eh noch den Kühler tauschen muss, frag ich lieber mal nach.

Der neue Kühler ist ein Alu Kühler.

Wenn ich das richtig verstehe ist dem groben Stahlguss-Motor herzlich egal, was ich da rein schütte, aber was sagen Kühler und Wasserpumpe zur ggf. falschen Brühe?

Nehme ich einfach G12+, weil sich dass nach bisherigen Erkenntnissen anscheinend mit allem verträgt, oder muss eswas besonderes aus dem Chemieregal sein?

Danke und Grüße

Chris

Ähnliche Themen
9 Antworten

Das benutze ich in jedem Auto auf vielen Jahren. Und es tut was es soll

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 8:50

Alles klar, danke!

Dann habe ich ja richtig gelesen.

Grüße

Chris

Wenn du Froststopfen hast, dann würde ich nach deren Material entscheiden. Nimmst du das falsche Kühlmittel dann hast du u.U. irgendwann ein größeres Problem.

Sind sie aus Stahl, dann solltest du grünen Frostschutz, also mit Rostschutz (zb Glysantin G48) einfüllen, sind sie aus Messing geht auch rosa/violett (G12+).

Ich spreche (leider) aus Erfahrung... hatte das Problem bei meinem Chrysler..das war eine etwas teurere Reparatur, da der komplette Motorblock herausgehoben werden musste...

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 17:35

Okay, schaue ich nach, danke!

Grüße

Chris

Naja, die dürfen auch mal nach 20 Jahren durch rosten. Und meistens rosten die von außen nach innen

Ne... bei mir von innen nach außen wg dem falschen Kühlmittel. Da war dann ne richtig braune Brühe im Kühler, weil der Vorgänger "einfach mal was reingekippt" hat. Der Kühler selbst war iO.

Kann man ja easy nachsehen und präventiv arbeiten, bevor es soweit ist. Glaube schon, dass der 6 Stück hat.

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 18:00

Das kann wohl auch sein, wenn man G11 mit G12 (ohne „+“) mischt, dann entstehen wohl Säuren - hab ich gelesen.

Zitat:

@CatalinaSusY schrieb am 19. Jan. 2021 um 16:51:26 Uhr:

Wenn du Froststopfen hast,

[Klugscheiß]

Hat er, die Dinger heißen Kernlochdeckel und sind vom Guss über.

[/Klugscheiß]

Fun Fact: die *Freeze Plugs* sind von der Konstruktion nicht dazu da, bei Frost rauszufallen und den Motor zu schützen. Eher notwendig um den Guss mit den Sandformen so hinzubekommen wie er ist. Das ist wohl der Grund, warum immer wieder Blöcke auffrieren. Die Risse entstehen oft an der Kante zur Ölwanne oder im lifter valley (lange unsichtbar). Man könnte auch ein Gewinde reinschneiden und entsprechende Messingstopfen reinschrauben. Würde ewig halten - aber das wollen die Autobauer ja auch wieder nicht. Wegen den 50 ct Mehrkosten wäre es.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Frostschutzmittel chevy 250 i6 mit Alukühler