ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Frage bezüglich Leasing (Restwert)

Frage bezüglich Leasing (Restwert)

Volvo XC60 U
Themenstarteram 17. April 2021 um 11:24

Ich habe Mal eine super blöde Frage, das Konzept von (Privat)Leasing verstehe ich im generellen. Da ich aber hier wenig Erfahrung habe, gibt es einen Punkt den ich nicht verstanden habe.

 

Wenn man sich die Leasingangebote anschaut so gibt es oft eine Anzahlung, dann eine monatliche Leasingrate, man kann auch diverse Leistungen dazu buchen (Versicherung, Wartung, usw.).

 

Was ich aber bei diesen Angeboten immer sehe ist ein Restwert. Was passiert mit diesem Restwert wenn man das Fahrzeug zurückgibt oder sich ein neues Fahrzeug nehmen möchte?

 

Ich habe auch nichts gegen "kinderfreundliche" Erklärungen.

 

Danke.

4 Antworten

Der Restwert ist eine kalkulatorische Annahme über den Wert des Fahrzeugs bei Rückgabe. Befindet sich das Fahrzeug bei Rückgabe im bestimmungsgemäßen Zustand, hat also keine Beulen und Kratzer etc., passiert nichts weiter, das Auto geht zurück. Sonst sinkt der Restwert um die Repaturkosten und diese Reduzierung muss der Leasingnehmer, also der Kunde, zusätzlich bezahlen.

Themenstarteram 17. April 2021 um 12:48

Vielen Dank für die verständliche Erklärung!

Der Restwert beim "Kilometerleasing" ist irrelevant. Abgerechnet wird nur nach gefahrenen Kilomtern und Schäden am Fahrzeug.

Beim "Restwertleasing" dagegen haftet man als Leasingnehmer für den Restwert. Wird dieser am Ende per Gutachten geringer (Vorsicht: Begutachtet wird meist der Händlereinkaufspreis, nicht Marktwert) festgesetzt muss man nachzahlen.

Insgesamt ist Restwertleasing nicht zu empfehlen, da man hier das Erlösrisiko trägt.

Bei Schäden bezahlt man nicht die Reparatur, sondern nur den Wertverlust durch die Schäden. Bei meiner letzten Rückgabe: Reparaturkosten waren laut KV 1600 €, Wertverlust 850 €.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Frage bezüglich Leasing (Restwert)