ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Fehler im Fehlerspeicher nach Verdeckantriebs Reparatur

Fehler im Fehlerspeicher nach Verdeckantriebs Reparatur

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. Mai 2020 um 20:07

Hallo Gemeinde ich bin es mal wieder,

Bei meinem 320Ci cabrio aus 8/2003 Versagte letzten Herbst der Verdeckantrieb mit einem Ratschenden Geräusch, auch ging die Heckklappe mit der FB nicht mehr auf.

Auf Nachfrage beim Freundlichen wurde der Verdacht geäussert vom Meister das der Hauptkabelbaum Defekt sei (Preis ca.1400€ zzgl. Einbau und Mwst.), da mir das zu Teuer war habe ich den Wagen mitgenommen und bin auf Ursachenforschung gegangen, angefangen habe ich mit den Sicherungen, die alle ganz waren, danach das Klappenschloss geprüft, war auch ganz, danach die einzelnen Kabel durchgemessen waren auch ganz, nach langer Recherche im Netz fand ich den Fehler es war der Verdeckkasten Motor bei dem sich der Mittlere Zahnkranz gelöst hatte weil er nicht mehr vom Kunststoffdeckel gehalten wurde, Eigentlich ist jetzt ein neuer Motor fällig, man kann es aber Reparieren in dem man in die Zahnkranzführung ein Gewinde schneidet und den Kunststoffdeckel mittels einer 10er Schraube darauf fixiert, so weit so gut.

Jetzt geht das Trauerspiel los denn obwohl die Sicherungen in Ordnung sind leuchtet jetzt das Symbol für den Tempomat ständig auf, er lässt sich aber nicht Einschalten geschweige denn aus und das Symbol für den Gurt blinkt ständig obwohl der Gurt angelegt ist,

nach ca 12 - 15 km geht das Gurt Symbol von selbst aus, beim Neustart geht das spiel wieder von vorne los.

Auch habe ich festgestellt das die hinteren Piepser nicht mehr funktionieren, ein Auslesen des Fehlerspeicher bringt folgende Fehlermeldungen:

Fehler 20: Warnsummer hinten aus, -Signal Stromkreis offen, -Permanent

Fehler 51: SRS - Warnleuchte; Stromkreis offen, Masseschluss -Kontinuierlich

Fehler 07: Allgem. Baugruppe V: interne Fehlerspannung, -Kontinuierlich

Fehler 3D: Kofferraum-Schließmotor, -Sporadisch

Ein nochmaliges überprüfen der Sicherungen lt.beigefügtem Plan führte auch zu keiner neuen erkenntnis da überall wo Sicherungen hingehören auch welche waren und die waren auch noch ganz.

so langsam ist der ganze kram nervig zumal und jetzt kommt es:

Der Werkstattmeister sehr wohl gleich am Anfang wusste das es der Verdeckklappenmotor war, denn als ich ihm sagte, das Verdeck geht wieder hat er zu mir gesagt: " Gell, es war der Verdeckklappenmotor!" Also Freunde ich hätt ihm glatt mit der Flachen Hand .....

Hätte er das gleich gesagt hätte ich net das Schloss, den Heckklappen Griff und die Kabel ausbauen müssen und er hätte von mir den Auftrag erhalten den Motor zu Tauschen, aber so?!

Jetzt meine Frage, weiss einer mit den Fehler was anzufangen, wie und wo sind die Abgesichert, denn in der Sicherungsbelegungs Karte kann ich nix finden.

Ich hoffe auf schnelle erkenntnis durch euch und verbleibe mal mit freundlichem Gruß

Gerdche

Ähnliche Themen
3 Antworten

hallo,

mit "was" wurde ausgelesen ?

wurden die Fehlereinträge gelöscht - gefahren - und dann erneut ausgelesen ?

(ich empfehle inpa, sofern zugänglich, da es damit exaktere Fehlerhinweise gibt)

 

good lack

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 14:01

Mit dem Lesegerät eines Kollegen, das Teil ist von der Firma Würth aber wie das genau heisst weiss ich nicht.

Ja es wurde ausgelesen, gelöscht und nochmals Ausgelesen.

Zwei Tipps: entweder die Batterie ist schwach - dann gibt's gerne mal so merkwürdige Fehler

oder

Du hast beim Zusammenbauen irgendwo einen Fehler gemacht. Masse nicht richtig aufgelegt, Kabel beschädigt o. ä. Was bedeutet, dass du bei all den Stellen nochmal nachschaust.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Fehler im Fehlerspeicher nach Verdeckantriebs Reparatur