ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Erneuter Turboschaden nach 2 Monaten! | Golf 6 Highline 2009 | 2.0 TDI DSG 110PS / EA189 / CBDC

Erneuter Turboschaden nach 2 Monaten! | Golf 6 Highline 2009 | 2.0 TDI DSG 110PS / EA189 / CBDC

Themenstarteram 2. November 2020 um 1:23

Hallo MT-Community,

 

nach 2 Monaten und ca. 7000km mit dem neuen (generalüberholtem) Turbolader hat mein Auto gestern die gleichen Symptome wie letztes Mal aufgewiesen. (Siehe letzter Beitrag) . Nach Leistungsverlust und starkem weißem Qualm beim beschleunigen habe ich mich dazu entschieden das Auto in die Werkstatt (wo mein Turbo damals getauscht wurde) abschleppen zu lassen um größere Folgeschäden zu vermeiden. Es waren auch Ölspuren am Turboladergehäuse zu sehen (siehe Video im Anhang). Das hat Auto hat jetzt 158 000km am Tacho.

 

Erster Beitrag:

Turboschaden

 

Bei meinem ersten Turboschaden damals wurde folgendes von der Werkstatt getauscht:

 

  • Turbolader
  • Kraftstofffilter
  • Ölwechsel
  • Luftfilter
  • Ölleitungen

 

Da ich ziemlich verzweifelt und planlos bin hätte ich daher einige Fragen an die Community:

 

  1. Hat jemand eine Vermutung wieso nach so kurzer Zeit wieder ein Turboschaden aufgetreten ist?
  2. Ist die Werkstatt verpflichtet mir den Turbolader kostenfrei zu tauschen oder bleiben die Kosten an mir hängen?
  3. Was habe ich für Rechte?

 

LG und danke im voraus!

Screenshot_20201102-012034.jpg
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BenediktKertelics schrieb am 2. November 2020 um 01:23:15 Uhr:

 

nach 2 Monaten und ca. 7000km mit dem neuen (generalüberholtem) Turbolader

Meiner Ansicht nach,ist das die Ursache.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Grundsätzlich hast du auf die Reparatur eine Gewährleistung von in der Regel einem Jahr, manchmal zwei. Also erstmal mit der Werkstatt sprechen, denen sollte das auch bekannt sein. Stellt sie sich quer, muss man sich die Begründung anschauen und ggfs weitere Schritte einleiten.

Also erstmal abwarten...

Zitat:

@BenediktKertelics schrieb am 2. November 2020 um 01:23:15 Uhr:

 

nach 2 Monaten und ca. 7000km mit dem neuen (generalüberholtem) Turbolader

Meiner Ansicht nach,ist das die Ursache.

Hast du auf den generalüberholten Turbo Gewährleistung? Wo haste den her? Einen VTG-Lader instandzusetzen ist nicht so einfach, nur wenige Firmen haben das Know How dazu. Wurde der neue Lader "sachgemäß" verbaut, sprich, mit neuer Ölleitung ect.?

Themenstarteram 2. November 2020 um 12:24

Zitat:

@n.star schrieb am 2. November 2020 um 01:48:26 Uhr:

Grundsätzlich hast du auf die Reparatur eine Gewährleistung von in der Regel einem Jahr, manchmal zwei. Also erstmal mit der Werkstatt sprechen, denen sollte das auch bekannt sein. Stellt sie sich quer, muss man sich die Begründung anschauen und ggfs weitere Schritte einleiten.

Also erstmal abwarten...

Danke für deine Antwort!

 

Gilt die Gewährleistung von einem Jahr auch in Österreich oder nur Deutschland?

Die Werkstatt, die dir den Turbo gewechselt hat, gibt dir Gewährleistung, aber nur für die durchgeführten Arbeiten. Also nicht auf den Turbo. Nochmal, wo haste den Turbo gekauft???

Das regelt die österreichische Rechtsprechung.

Themenstarteram 2. November 2020 um 12:28

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 2. November 2020 um 09:11:54 Uhr:

Hast du auf den generalüberholten Turbo Gewährleistung? Wo haste den her? Einen VTG-Lader instandzusetzen ist nicht so einfach, nur wenige Firmen haben das Know How dazu. Wurde der neue Lader "sachgemäß" verbaut, sprich, mit neuer Ölleitung ect.?

Erstmal danke für deine Antwort!

Ich habe 1 Jahr Gewährleistung auf den Turbo. Soweit ich weiß wurde er von einer Firma namens "Melett" bestellt. Ölleitungen wurden damals auch gemacht mit neuem Öl, Luftfilter und Kraftstofffilter. Kann es sein das noch Spähne oder Öl im Ladeluftkühler verblieben sind?

Themenstarteram 2. November 2020 um 12:30

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 2. November 2020 um 12:26:55 Uhr:

Die Werkstatt, die dir den Turbo gewechselt hat, gibt dir Gewährleistung, aber nur für die durchgeführten Arbeiten. Also nicht auf den Turbo. Nochmal, wo haste den Turbo gekauft???

Habe ich vergessen zu erwähnen, die Werkstatt hat den Turbo damals gekauft von einer Firma namens "Melett". Mein Autohändler hat die Kosten für den Turbo im Rahmen der Gewährleistung damals übernommen.

So, kurz gegoogelt nach "Melett" , scheinen kompetent zu sein. Klar kann es sein, das Späne oder Öl im LLK verblieben sind, kommt darauf an, wie kaputt der alte Lader war. Ich hätte den LLK prophylaktisch mal ausgebaut und angeschaut,ggfs mal gereinigt. Ich hab mir mal deine Vorgeschichte angeschaut. Ich rate dir dringend, einen Anwalt damit zu beauftragen.

Wurde der Öldruck mal überprüft?

Themenstarteram 14. Januar 2021 um 20:08

Kurzes Update: Es war nicht der Turbo sondern die Motorentlüftung, welche defekt war. Ich war mir anhand der Symptome damals jedoch ziemlich sicher dass es der Turbo ist und der Mechaniker dachte dies anfangs auch.

 

Es wurde letztendlich die Zylinderkopfhaube mit Motorentlüftung und O-Dichtringen getauscht. Öl + Filter wurden auch ersetzt. Die Kosten hat mein Händler übernommen. Ist jetzt ca. 2 Monate her...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Erneuter Turboschaden nach 2 Monaten! | Golf 6 Highline 2009 | 2.0 TDI DSG 110PS / EA189 / CBDC