ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Erfahrungen mit Lackschutzfolien

Erfahrungen mit Lackschutzfolien

Themenstarteram 26. April 2020 um 21:16

Hallo zusammen,

ich habe an meinem Skoda Octavia 1Z RS mit Baujahr 2007 ordentlich Lackaufblühungen an den Schweller gehabt.

Die letzten zwei Tage habe ich damit verbracht die Lackaufblühungen auszuscheiden, grundieren, füllern und lackieren...

Da ich dieses Prozedere in Zukunft doch gerne vermeiden würde, suche ich eine geeignete Schutzmöglichkeit.

 

Ich dachte an Lackschutzfolie, die ich in dem Bereich zwischen Unterbodenschutz und Einstiegskante auf der gesamten Fläche der Schweller anbringen würde.

 

In der SuFu habe ich nur die Erwähnung von Lackschutzfolie gefunden, aber keine konkreten Erfahrungen zu Produkten, der Dicke der Schutzfolie etc.

 

Was könnt ihr berichten/empfehlen?

 

Danke und Gruß

 

PS ist ggf. nicht das richtige Unterforum, dann bitte Verschieben ;-)

IMG_2020-04-26_21-13-07.jpeg
IMG_20200426_120403.jpg
IMG_20200425_165001.jpg
Ähnliche Themen
8 Antworten

Steinschlagschutz dick drauf. Mehr geht nicht.

Zitat:

@Kolben-freser schrieb am 26. April 2020 um 21:16:04 Uhr:

Lackaufblühungen auszuscheiden, grundieren, füllern und lackieren...

du hast rost behandelt? wie schneide ich den raus?

Rostschutz und Grundierung als letzte Schicht würde ich dann Raptor benützen https://www.raptorcoatings.com/de/de/uber-uns

Themenstarteram 27. April 2020 um 9:25

Zitat:

@Soul2000 schrieb am 27. Apr. 2020 um 00:59:48 Uhr:

@Kolben-freser schrieb am 26. April 2020 um 21:16:04 Uhr:

Lackaufblühungen auszuscheiden, grundieren, füllern und lackieren...

 

du hast rost behandelt? wie schneide ich den raus?

Die Autokorrektur hat aus ausschleifen eben ausschneiden gemacht :D

Themenstarteram 27. April 2020 um 9:31

Zitat:

@Genie21 schrieb am 26. Apr. 2020 um 22:3:29 Uhr:

Steinschlagschutz dick drauf. Mehr geht nicht.

Wie gesagt, ich meine den normal lackierten Bereich zwischen dem Werksunterboden Schutz und der unteren Türkante/Einstiegskante.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann noch in irgendeiner Weise gutsieht. Ich denke der Vorschlag ist für mich nicht umsetzbar.

Themenstarteram 27. April 2020 um 9:33

Von 3m gibt es ja Steinschlagschutzfolien. Hat damit keiner Erfahrung?

 

Trotzdem Danke für die Antworten/Anregungen.

Die Frage ist immer bei alten Autos, ob der Lack nicht schon beschädigt ist und dort es schon unsichtbar rostet. Wenn du dort eine Folie darüber machst, wirst solche Stellen nicht mehr sehen, sondern erst, wenn es durch ist.

Themenstarteram 28. April 2020 um 17:14

Zitat:

@Italo001 schrieb am 28. Apr. 2020 um 08:25:39 Uhr:

Die Frage ist immer bei alten Autos, ob der Lack nicht schon beschädigt ist und dort es schon unsichtbar rostet. Wenn du dort eine Folie darüber machst, wirst solche Stellen nicht mehr sehen, sondern erst, wenn es durch ist.

Ja, das ist ein Argument. Da hatte ich auch schon dran gedacht. Die Aufblühungen, die ich neulich behandelt habe, hat man auch nur in flachem Winkel gesehen. War aber dringend nötig. An der Fahrerseite gab es schon tiefersitzenden Rost. Sprich selbst nach dem man schon im Blech war hat man die dunkleren Stellen gesehen - hoffe der Rostumwandler schafft das.

Dass heißt Du würdest einfach beobachten und ggf. halt wieder behandeln...?

Deine Antwort
Ähnliche Themen