ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. E10/Super/Super+ verbrennen! Oder lieber Strom verbrauchen?

E10/Super/Super+ verbrennen! Oder lieber Strom verbrauchen?

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 13:33

Ich verbrenne gern Benzin, weil das Fahren Spaß macht. Benzin ist dafür das Mittel zum Zweck. Elektromobilität finde ich super, sofern Reichweite, Infrastruktur und Leistung stimmen. Elektromobilität würde vermutlich auch die endlosen Diskussionen über richtige Endtöpfe und deren Lautstärke beenden. Nicht nur auf der Straße wäre das hilfreich, sondern auch auf Rennstrecken, wo ich bspw. mit einigen MT-Kumpels gelegentlich fahre. Denn dort ist die erhöhte Lautstärke nicht selten DER Grund, weshalb bestimmte Motorräder ausgeschlossen werden müssen.

 

Was meint ihr zu diesem Thema? ;)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BennySpeed schrieb am 31. August 2020 um 13:23:24 Uhr:

Wo kommen eigentlich die ganzen Drecksbatterien her, und welche armen Säue sollen die Rohstoffe abbauen??

Vermutlich ähnlich arme Säue wie die, die heute in ölproduzierenden Ländern leben; oder in Ländern, wo gerne mal eine Bohrinsel explodiert oder ein Tanker das Wasser zum Glitzern bringt, so als neues Motiv für eine Mauritius-Briefmarke...

1839 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1839 Antworten

Zitat:

@Marodeur schrieb am 24. August 2020 um 20:07:42 Uhr:

Ich könnt mich jedes mal beömmeln wenn wieder so kack Werbung auftaucht von wegen "Deshalb macht sich Tesla in die Hose. Wasserstoff groß im kommen. bla" :D :D :D

Aber du klickst drauf. Funktioniert bei "Tesla" besser noch als bei "Apple", und auch bei Apple funktioniert das noch sehr gut.

Ich lese auch immer: Diese Wasserstoffaktie wird durch die Decke gehen!

Zitat:

@sampleman schrieb am 25. August 2020 um 10:22:09 Uhr:

Zitat:

@Marodeur schrieb am 24. August 2020 um 20:07:42 Uhr:

Ich könnt mich jedes mal beömmeln wenn wieder so kack Werbung auftaucht von wegen "Deshalb macht sich Tesla in die Hose. Wasserstoff groß im kommen. bla" :D :D :D

Aber du klickst drauf. Funktioniert bei "Tesla" besser noch als bei "Apple", und auch bei Apple funktioniert das noch sehr gut.

Warum sollte ich auf so einen Quark klicken? Wird halt angezeigt.

Wasserstoff ist ja nicht völlig falsch, werden wir mit Sicherheit brauchen.

Aber halt für die Energiewirtschaft zum Überbrücken von Lücken in der erneuerbaren Erzeugung und für die Industrie... Im Transportsektor nur für synthetische Kraftstoffe für Flugzeuge oder LKWs

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 25. August 2020 um 11:08:20 Uhr:

Ich lese auch immer: Diese Wasserstoffaktie wird durch die Decke gehen!

Durch die Kellerdecke nach unten :D

Thema "schneller Laden".

Vom aktuellen V3 Supercharger die aktuell auch viel gebaut bzw. umgerüstet werden hat jemand ein Typenschild fotografiert.

Das Teil ist ausgelegt auf 1000 Volt. Aktuell wird Ladetechnik von Tesla ausgerollt die noch gar nicht unterstützt wird. Von daher wird der komische Batterietag wohl ganz witzig werden.

https://youtu.be/a6pA5VwWxkM

2020-08-29-01-05-22-nextnews-tesla-coup-bafa-panne-bmw-i4-audi-etron-gt-erlkoenige-e-auto-verfue

D.h. Das Teil könnte 425 kW abgeben? Pro Auto oder für beide Anschlüsse zusammen?

Zitat:

@Marodeur schrieb am 29. August 2020 um 01:05:41 Uhr:

Thema "schneller Laden".

Vom aktuellen V3 Supercharger die aktuell auch viel gebaut bzw. umgerüstet werden hat jemand ein Typenschild fotografiert.

Das Teil ist ausgelegt auf 1000 Volt. Aktuell wird Ladetechnik von Tesla ausgerollt die noch gar nicht unterstützt wird. Von daher wird der komische Batterietag wohl ganz witzig werden.

https://youtu.be/a6pA5VwWxkM

Aber dieser tolle Supercharger wird nur Tesla-Fahrzeugen zur Verfügung stehen. Nicht Renault- oder Hyundai-Fahrzeugen; von Energica, Zero oder Evoke ganz zu schweigen. So wird sich Elektromobilität nicht durchsetzen.

Der Verbrennungsmotor hätte sich auch nicht durchgesetzt, wenn jede Marke ihren eigenen Treibstoff gebraucht hätte.

Vielleicht sollte die EU ein Machtwort sprechen. Schnellladesäulen nur, wenn alle laden dürfen. Von mir aus kann gerne am Preis gedreht werden; also z.B. wer einen VW id3 an einer Tesla-Säule lädt, zahlt mehr als ein Tesla-Fahrer. Aber wenn selbst das nicht geht...

Vllt kann mir wer helfen, ich hab die Tage von einem Neubau eines Parkhauses (wohl ne Firma) gelesen/gesehen, auf dessen Oberdeck mehrere Dutzend Ladesäulen installiert werden sollten.

Alles alles durchgeplant war kam die Feuerwehr und bemängelte, das man dort oben brennende E-Autos nicht löschen könnte.

Also wurde umgeplant und eine Rutsche und ein Wasserbecken installiert, in das die FW brennende Autos vom Oberdeck schieben kann.

Leider finde ich den Artikel nirgends, hat das noch wer gelesen und kann mir helfen?

Das mit den einheitlichen Ladesäulen hat hauptsächlich die deutsche Autoindustrie versemmelt.

Die mussten unbedingt ein eigenes System entwickeln, was natürlich viel besser ist.

Hier in der Schweiz gehlrt übrigens Tesla langsam zum kormaler Strassenbild. Irgendein Modell kommt einem ständig entgegen.

Ebenso recht viele Hyundais mit Elektroantrieb. Gefolgt von Renaut Zoes und Nissan Leafs.

Aus Deutschland gibt es BMW i3 in homöopathischen Mengen und sonst nichts.

Das spiegelt sich auch in den verfügbaren Ladesäulen wieder.

Da wird gerade in Deutschland massiv was verschlafen.

Ich hab ja ein bischen ein Auge für Eautos entwickelt. Auf der Tour durch Frankreich ist mir die deutliche Zunahme an Teslas aufgefallen. Letztes Jahr vielleicht 3 gesehen, dieses Jahr über ein Dutzend. Dazu neben den üblichen Zoes erstaunlich viele Hyundai Konas.

Aber in Frankreich sieht ja mittlerweile fast jeder Supermarktparkplatz so aus wie auf dem Bild. Das ist in Die, Kleinstadt mit 4600 Einwohnern.

A2ca2bb9-25c6-4cc3-bf5c-62f5c453f3ed

Das wir sowas verpennen und uns trotzdem scheinbar für überlegen halten in unserer Weigerung für diesen "E Schmarrn" verstehe wer will.

Das man an den Superchargern nur Tesla laden kann ist jetzt nicht primär die Schuld von Tesla denn die anderen Hersteller wollen halt nix dafür zahlen wenn Tesla weiter ausbaut. Das Tesla die Säulen hinstellt und alle anderen bedienen sich ist halt auch nicht Sinn der Sache, kann da Tesla schon verstehen. Und die anderen Hersteller wollen Tesla nicht noch stärker werden lassen indem ihre Autos noch als Einnahmequelle dienen. Aber so langsam sollten sie sich mal einigen was sie wollen. Stattdessen versucht man in Deutschland mit Vorschriften Tesla beim Ausbau zu bremsen. So verzögern wir alles eben noch mehr statt die anderen Hersteller noch mehr in Zugzwang zu bringen.

Mal wieder ne neue Studio zu Co2-Emissionen von Elektrofahrzeugen: https://www.spiegel.de/.../...n-a-01907849-ede6-4f24-8c3f-89475aadbe69

Ergebnis: nach etwa 30k km sollen die Emissionen aus der Herstellung bei Tesla und eGolf gegenüber den Verbrennern ausgeglichen sein.

Wo kommen eigentlich die ganzen Drecksbatterien her, und welche armen Säue sollen die Rohstoffe abbauen??

Frag doch mal Deinen Handyhersteller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. E10/Super/Super+ verbrennen! Oder lieber Strom verbrauchen?