ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Diagnosegerät für W212/C218 mit Sonderfunktionen, Codierung etc.? Autel, Launch, TOPDON?

Diagnosegerät für W212/C218 mit Sonderfunktionen, Codierung etc.? Autel, Launch, TOPDON?

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 10:37

Hallo Forum,

ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem Diagnosegerät welches über die normalen Funktionen des OBD2 Auslesens hinausgeht.

Speziell für Mercedes/Smart scheint dies ja nicht allzu einfach zu sein, da außer mit Xentry die Funktionen teilweise sehr eingeschränkt sind.

Ich möchte aber keine Fake Xentry mit gehackter Software etc., außerdem gehen mir die Möglichkeiten dieses Gerätes dann für meine Hobby Ansprüche auch doch einen Schritt zu weit.

Aber dennoch sollte das alternative Gerät sowas wie Stellgliedtests, Live-Daten und nach Möglichkeit auch (eingeschränkt) Codierungen können (ob ich diese dann nutze sei mal dahingestellt, aber es sollte zumindest die Möglichkeit bieten).

Ich bin dann auf der Suche z.B. auf das Autel 808 gestoßen.

Welche Variante davon was genau kann, hat sich mir aber auch noch nicht genau erschlossen...MP/MK808 mit und ohne TS etc.

Denn diese Geräte können wohl auch bei Mercedes eine ganze Menge.

Hat jemand von euch mit so einem Gerät Erfahrung und kann berichten wie zuverlässig dieses mit einem Mercedes ab BJ 2015 und höher funktioniert und welche Funktionen es genau bietet?

Interessant für mich wären z.B.:

- LED, Xenon Scheinwerfer in Grundstellung bringen um die Leuchtweite einzustellen (Gerät dafür ist in einer befreundeten Werkstatt vorhanden, nur die Möglichkeit die Scheinwerfer in 0 Lage zu bringen hat er für Mercedes nicht)

- Verschiedene Testmöglichkeiten für Comand, Soundsystem, etc. und Funktionen wie Fensterheber und El. Heckklappe einlernen, etc.

- Getriebe Adaption (habe in einem Video bei YouTube gesehen, dass das Autel bei BMW scheinbar die Standadaption ermöglicht.) Sowas wäre für meinen 212er auch toll.

- Einstellen von Komfortfunktionen wie Tippblinker von 3 auf 5 erhöhen oder umcodieren der PTS, sodass diese bereits bei Gelb anfängt zu piepen.

All dies soll scheinbar das Autel Diagnosegerät können, interessant wären dann Praxiserfahrungen von euch, ob dies auch so funktioniert wie es beschrieben wird und wie zuverlässig das ganze funktioniert.

Oder ob ihr andere gute Alternativen dazu kennt die diese Funktionen bieten.

Ich bin da noch auf Geräte von Launch oder TOPDON gestoßen, habt ihr dazu vielleicht auch Tipps und Erfahrungswerte?

Preislich sollten die Geräte die 1000€ Marke nicht überschreiten, günstiger wäre natürlich besser, Kabelgebunden kann das ganze ebenfalls sein, BT etc. benötige ich nicht.

Das Autel MP liegt so bei ca. 800€ was für mich ok wäre.

Falls meine o.g. Funktionen natürlich auch mit einem günstigeren Gerät wie dem MK808 oder einem Dongle + Software möglich wären, wäre das noch besser.

Wäre toll wenn ihr mir da helfen und aus eurer Erfahrung berichten könnt.

Gruß

Wolfgang

 

PS: Ich weiß, dass man damit auch viel kaputt machen kann und für Mercedes grundsätzlich die StarDiagnose das Maß der Dinge ist, aber mich interessiert das Thema und ich bin gespannt welche Erfahrungen ihr mit anderen Geräten gemacht habt.

Ähnliche Themen
1 Antworten

Ich stand auch vor der Entscheidung ob ich das Autel 808 oder das Launch x431 v+ kaufe, preislich waren beide recht ähnlich.

Nachdem ich eine ganze Zeit Tests gelesen habe und mir YT-Videos zu beiden Geräten angesehen habe bin ich dann beim Launch gelandet da dieses wohl noch etwas mehr können soll wie das Autel.

Codieren kann das Launch, ebenso Stellglieddiagnose, Grundeinstellungen usw., allerdings weiß ich nun nicht was es bei dem MB Modell von dir nun genau kann, ich hatte es bisher an einem SLK BJ. 1998, an einem CLC BJ. 2009, an einem BMW 525, an einem T6 2016 und diversen anderen Fahrzeugen im Einsatz, die Diagnosetiefe ist super, bisher bei allen Fahrzeugen Zugriff auf alle Steuergeräte. Lediglich beim SLK fehlt das Dachsteuergerät.

Updatepolitik von Launch gefällt mir gut, es gibt eigentlich wöchentlich Updates (natürlich nicht immer für alle Marken, aber meist sind es pro Woche um die 5-6 Marken welche Updates erhalten).

Das Diagnosegerät ist letzten Endes ein Android Tablet, somit kann man die Software wenn man denn möchte zusätzlich auf dem Handy ausführen.

Der OBD-Dongle ist per BT verbunden, das funktioniert aber absolut Problemlos, selbst wenn das Tablet mehrere Meter entfernt ist.

Das Gerät ist durch eine recht massive Gummiummantelung geschützt, der Dongle, die beiliegenden Kabel, Stecker und Multiplexer machen einen hochwertigen Eindruck und funktionieren soweit getestet einwandfrei.

Softwareupdates sind für 2 Jahre im Preis inbegriffen. Nach Ablauf ist das Gerät immer noch problemlos nutzbar, erhält aber eben keine Updates mehr. Sollte man dann nach Neuanschaffung eines FZ`s doch wieder Updates brauchen kosten erneute 2 Jahre um die 500.-, dabei sind dann auch Updates aus der Zeit vor der Bezahlung wieder enthalten.

Ich denke aber das alle drei von Dir ins Auge gefasste Geräte prinzipiell einen ähnlichen Funktionsumfang haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Diagnosegerät für W212/C218 mit Sonderfunktionen, Codierung etc.? Autel, Launch, TOPDON?