ForumCaptur, Clio & Modus
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Captur, Clio & Modus
  6. Clio 3 1,2 16V Zündaussetzer p0300

Clio 3 1,2 16V Zündaussetzer p0300

Renault Clio 3
Themenstarteram 13. September 2020 um 9:17

Hallo zusammen,

Ich fahre seit ca 5 Jahren einen Clio 3 1,2 16V.

Kurze vor-Story. Irgendwann habe ich gemerkt, dass das Entlüftungsrohr des Motors (siehe Foto) gebrochen bzw. Zertrennt war. Also neu gekauft und gewechselt.

Früher hat die Motorkontrollleute sehr selten Mal geblinkt. Das schon vor dem Wechsel, der jetzt bestimmt schon 1,5-2 Jahre her ist. (ich weiß nicht, ob das beim aktuellen Problem überhaupt von Bedeutung ist. )

Nun: der Motor hat Fehlzündungen, die Motorkontrollleuchte blinkt sehr häufig. Fehlerauslesen spuckt den Code p0300 (Fehlzündungen mehrere Zylinder aus) + p0313 (Fehlzündungen bei niedrigem Tank).

Beim beschleunigen bemerkt man die Zündaussetzer sehr.

Folgendes habe ich gemacht:

2 x Zündspule, zündkabel und Zündkerzen - keine Besserung

1 x Zündspule und Kabel vom baugleichem Auto von nem Kumpel eingebaut - keine Besserung

Einspritzdüsen ausgebaut und Mal sauber gemacht - seit da taucht da p0313 nicht mehr auf (keine Ahnung, ob es hier einen Zusammenhang gibt)

Kompression getestet- alle Zylinder okay

Folgenden Verdacht habe ich:

Die Zündkerzen verrußen stark. Wenn ich sie säubere und den Fehler lösche läuft der Wagen erstmal super. Der Fehler taucht auch nicht auf. Wenn er jedoch lange genug gelaufen ist verrußen meiner Meinung nach die Zündkerzen wieder und es treten die Fehlzündungen auf. Kann hier das Problem liegen ? Bzw. Woran könnte es liegen, dass die Zündkerzen verrußen?

Die Zündkerzen sind nicht ölig-feucht. (Fotos kann ich gerne anfügen.

Ich bin ziemlich verzweifelt und dankbar für alle Tipps!

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

 

 

Entlüftungsrohr Clio 3
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo!

Ich bin einer der Forenpaten im Renault-Bereich. Eine meiner Aufgaben ist, Threads ggf. in passendere Unterforen zu verschieben, was ich hiermit getan habe. Hier im passenden Unterforum wirst du am ehesten Hilfe finden (ich gehe mal davon aus, dass du die Suchfunktion schon mal genutzt hast, mit dem Fehlercodes wirst du sicher einiges finden (wenn du in getrennten Suchanfragen danach suchst), ggf. im ganzen Renault-Bereich suchen).

notting

Wenn der Tausch der Zündspule nicht geholfen hat , teste mal den Saugrohrdrucksensor .

Themenstarteram 13. September 2020 um 12:17

Wie Stelle ich das an ? :)

Wenn die Zündkerzen stark verrußen bekommt der Motor entweder zu wenig Luft oder es wird zuviel Kraftstoff eingespritzt. Das heißt die Verbrennung ist zu "Fett".

Und das kann verschiedene Ursachen haben, das musst du Schritt für Schritt abarbeiten.

Gruß

Meriva-A

Zitat:

@Husseinsaleh schrieb am 13. September 2020 um 12:17:10 Uhr:

Wie Stelle ich das an ? :)

Probier einfach mal mehrmals den Stecker ab und drauf zu machen , aber aufpassen das ist alles Plastik .

Themenstarteram 15. September 2020 um 22:26

Probiere ich Mal aus.

 

Denkt ihr eine Diagnose bei Renault könnte Klarheit schaffen? Oder lesen sie auch einfach nur die Fehlercodes aus ?

Baujahr und km wären schön.

Bei Renault wird man auch erst mal den Fehlerspeicher auslesen.

Ich glaube nicht, daß man die einzelnen Sensoren prüfen wird. Die werden vermutlich ausgetauscht und auf Besserung gehofft.

Was hat denn der Vorschlag mit dem Saugrohrdrucksensor gebracht?

Es ist doch offensichtlich so, daß zu viel Kraftstoff eingespritzt wird und die Rußrückstände dann zu Störungen führen.

Es kann aber auch verbranntes Öl sein!

Es kann auch mit der Entlüftung zusammenhängen. Dazu müßte man sich die Zylinderwände ansehen.

Da die Kompressionsprüfung nichts gezeigt hat, ist dies nicht sehr wahrscheinlich.

Meine Vermutung sind Sensoren und evtl. Steuergerät. Derartige Teile aus der Bucht würde ich meiden, wie der Teufel das Weihwasser.

Oft sind es auch korrodierte Steckverbindungen. Bitte nicht mit Kontaktspray behandeln. Die lösen Oxide durch ihre Säuren aber verursachen danach auch Störungen durch ihre Säuren. Spiritus ist besser und billiger.

Auf jeden Fall würde ich mir die ausgebauten Teile mitgeben lassen!

schrauber

Themenstarteram 17. September 2020 um 8:20

Sorry durch die Arbeit bin ich zu nichts gekommen.

Baujahr: 2007

Km: 167.000 km

Ist das der richtige Sensor? Wenn ja. Den hab ich Mal rausgenommen und sauber gemacht. War etwas ölig.

 

Ich füge auch einmal ein Foto von einer Zündkerze an.

 

Danke für die ganzen Tipps.

 

EDIT: ich bin gerade nach dem Reinigen der Zündkerzen und des Sensors zur Arbeit gefahren (20 km)

 

Die Motorkontrollleuchte hat nicht einmal geblinkt. Aber Mal schauen. Ich halt euch auf dem laufenden. Fehlercodes habe ich gerade noch Mal gelöscht.

IMG_2020-09-17_08-18-35.jpeg
00166438_9546993356.jpg
Themenstarteram 18. September 2020 um 7:28

Hallo zusammen,

 

Gestern Abend tauchte der Fehler wieder auf. Diesmal aber viel später als sonst.

 

Kann es sein, dass sich in der Brennkammer während der langen Zeit Rückstände abgesetzt haben und diese sich auf die Zündkerze absetzen?

Bei dem KM sTand würde ich mal das Ventilspiel ( Achtung es gibt 2 Maßangaben , je nach dem welche Nockenwelle verbaut wurde ! ) prüfen . Im gleichen Zug die Dichtungen der Ansaugbrücke erneuern oder dann einkleben um Falschluft ausschließen zu können .

Da der Motor keinen LMM besitzt , ist etwas Falschluft egal , der Motor kann damit umgehen , ich fahre mit diesem Motor pemanent mit Falschluft wegen Tuning und läuft gut damit , Dichtungen vom Ansaugkrümmer sind kein Problem , sollten aber erneuert werden wenn der Krümmer nach so langer Zeit abgemacht wird . Ventilspiel ist ohne Gasbetrieb eigentlich sehr stabil , kann halt durch regelmäßig hohe Drehzahlen etwas größer werden ! Ist aber im Serienzustand im Clio 3 nicht wirklich ein Erlebniss wo Spaß macht .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Captur, Clio & Modus
  6. Clio 3 1,2 16V Zündaussetzer p0300