ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Carport

Carport

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 13:28

Hallo zusammen,

ich überlgen seit einiger Zeit ein Carport für unseren Wagen zu bauen.

Allerdings steht das Auto teilweise wochenlang und wird nicht bewegt. Alle 2-3 Monate

mal für wenige KM. Ich weiß, das Auto rechnet sich nicht. Es ist nun 13 Jahre alt, sieht aus wie neu aber der Fahrzeugwert ist trotzdem gering, aber das ist nicht das Thema.

Die Frage ist ehr die, wie sieht es mit Rost- vor allem an den Bremsscheiben- aus wenn das Auto wochenlang unter dem Carport steht ?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, was könnt ihr raten ??

Danke und Grüße

Frank

Ähnliche Themen
3 Antworten

Besser, als wenn das Auto wochenlang im Freien steht. Unser Golf steht tagelang im Carport und es gibt keine Rostprobleme. Vorteil gegenüber eine Garage ist die Dauerlüftung.

Wenn an die Bremsscheiben kein Schlagregen kommen kann, bekommen die Scheiben nur eine dünne Schicht Rost.

Merke: Eine Rostschicht ist auch ein Schutz.

Und diese dünne Schicht lässt sich mit Fahren und leichtes bremsen relativ einfach wieder abtragen / entfernen.

Und das geht so: Freien Straßenabschnitt suchen, leicht Gas geben und gleichzeitig in regelmäßigen abständen leicht in die Bremsen treten.

Und noch einmal: Das Funktioniert nur wenn die Scheiben - keinen Schlagregen - ab bekommen. Das kann auch durch eine Folie über die Räder erreicht werden.

MfG kheinz

Mein Auto steht immer wieder mal 4, 6 oder 8 Wochen, momentan mit Streusalz und allem drum und dran. Die vordere Bremsscheibe auf der Strassenseite ist nach aktuell 4 Wochen noch grau mit ein paar Rostsprenkeln, die hintere hat inzwischen einen feinen braunen Überzug. Einmal kräftig bremsen, und die sind wieder blank ;)

Folie über die Räder würde ich tunlichst vermeiden, darunter staut sich Feuchtigkeit, und dann rostet es erst so richtig. Durchlüftung ist besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen