ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 1.9 TDI nach Getriebe wechsel keine Leistung (Nockenwellensensor)

Caddy 1.9 TDI nach Getriebe wechsel keine Leistung (Nockenwellensensor)

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 26. August 2021 um 17:02

Hallo

Ich hatte meinen Caddy in einer freien Werkstatt gebracht da er aus der Getriebeglocke geleckt hat und die Kupplung angefangen hat zu rutschen. Alles gut die wollten dann die Kupplung tauschen und den Wellendichtring.

Nach einer Woche bekam ich dann den Anruf das ein kleiner Riss in der Getriebeglocke ist und das Öl von da austritt.

Ich habe dann noch ein gutes Gebrauchtes Getriebe besorgt was nicht so viele Kilometer drauf hatte.

Der Wellendichtring Kurbelwelle wurde trotzdem gleich mit gewechselt und dann wieder alles zusammen gebaut.

Dann habe ich mitbekommen das der Wagen nicht mehr angesprungen ist. Der Fehler war wohl Nockenwellensensor liefert falschen Signal. Der wurde ebenfalls gewechselt ohne Erfolg.

Danach wurde wohl der Kurbelwellensensor gewechselt (dazu wurde das Getriebe nochmal abgebaut?)

So jetzt habe ich den Wagen wieder und er läuft total miserabel. Er springt nur an wenn ich beim Starten Gas gebe das er sich fangen kann.

1 plus 2 Gang volle Leistung

3, 4,5 Gang überhaupt keine Leistung

und maximale Höchstgeschwindigkeit 120 km/h

Habe den Caddy grade nochmal ausgelesen und dort ist immer noch der Fehler Nockenwellensensor liefert unplausibles Signal.

Jetzt ist meine Frage kommt man beim Getriebe wechsel irgendwie mit den Zahnriemen in Berührung? So das die Steuerzeiten vielleicht verstellt sein könnten?

Was könnte hier schief gelaufen sein?

 

Vielleicht hat ja einer einen Tipp für mich..

 

Es handelt sich um einen 1.9 TDI BLS Motor mit 105 PS und JCS Getriebe. Laufleistung 180000

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
5 Antworten

ich würde gerne mal ein VCDS-Protokoll hier sehen....

Getriebe raus, Schwungrad ab, KW Dichtring demontieren und entsorgen, Motor auf OT stellen, neuen KW Dichtring korrekt verbauen und Geberrad mit Spezialwerkzeug aufpressen, Schwungrad wieder verbauen und Getriebe rein.

Danach sollte der Fehler behoben sein.

Themenstarteram 26. August 2021 um 20:16

Zitat:

Getriebe raus, Schwungrad ab, KW Dichtring demontieren und entsorgen, Motor auf OT stellen, neuen KW Dichtring korrekt verbauen und Geberrad mit Spezialwerkzeug aufpressen, Schwungrad wieder verbauen und Getriebe rein.

Danach sollte der Fehler behoben sein.

Das war auch mein Verdacht als der Wagen nicht angesprungen ist deswegen habe ich das den Werkstattmeister das so mitgeteilt und die meinten nur natürlich haben die das mit Spezialwerkzeug aufgezogen..

Die haben ja immerhin Reperaturleitfäden hat er nur gesagt und das der Fehler hier nicht liegen kann..

Aber das bestätigt natürlich mein Anfangsverdacht wenn dadurch die besagten Fehler auftreten können.

Deine freie Werkstatt hat vielleicht einen Reparaturleitfaden, jedoch bringt der nichts wenn dieser nicht befolgt wird. Denke ebenfalls dass dein Problem mit dem Kurbelwellengeberring zusammen hängt.

Themenstarteram 26. August 2021 um 21:34

Das Auto war dort zum ersten Mal weil meine freie Werkstatt leider verhindert war..

Jedenfalls stützen schon mal zwei Leute meinen Anfangsverdacht..

Deswegen werde ich den Wagen morgen zur meiner Werkstatt des Vertrauens bringen und das so berichten..

Ich werde mich melden ob es nun daran gelegen hat..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 1.9 TDI nach Getriebe wechsel keine Leistung (Nockenwellensensor)