ForumCaddy 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 1 & 2
  7. BROCK B5 714/814

BROCK B5 714/814

VW Caddy 1 (14D)
Themenstarteram 2. Juni 2021 um 0:00

HI,

hatte ich schon mal versucht in Erfahrung zu bringen, war aber nicht recht weitergekommen.

 

Hat irgendjemand mal die BROCK B5 714 vorn 814 hinten auf dem Caddy gefahren und eingetragen bekommen?

 

Gutachten schließt zwar den Golf1 mit ein aber nicht den Caddy. BROCK verweist auf eine Einzelabnahme.

 

Falls jemand mir dazu Tipps geben kann, wäre das eine große Hilfe.

 

Fahrwerk vorn TA-Technix Gewindefahrwerk und hinten Epytec Blattfederadapter. Zusätzlich 20er Distanzscheiben von TA-Technix hinten.

 

 

Jeder Tipp ist sehr willkommen.

Danke.

 

 

Viele Grüße

Volker

Asset.JPG
Asset.JPG
3 Antworten

Dann versuch’s doch mal mit einer Einzelabnahme. Dann weißt du, wie es gehen kann. Ich habe damit immer gute Erfahrungen gemacht.

Hier erzählt dir irgendeiner irgendwas und dann gehst du zum Baurat und der sieht das völlig anders.

Also Kontakt aufnehmen und erstmal beraten lassen, wo’s auch eingetragen werden soll. Da kannst du dann auch gleich nach den Kosten fragen - auch eine längere Beratung bzw. Recherchen werden berechnet, falls notwendig. Die sind bei Erfolg aber auch ihr Geld wert.

Denn egal was du an Fahrwerk drauf hast, die Einzelabnahme prüft anhand dem Felgengutachten, ob die Felgen grundsätzlich geeignet sind für die Reifen und das Fahrzeuggewicht. Und dann wird der Freigang geprüft. Und wenn alles passt, gibt’s den Eintrag.

Ich war mit meine Fahrzeugen immer schnell fertig bei Fahrzeugkontrollen durch die Polizei. Besonders bei meinem SR500-Gespann damals. Wenn die mein FZ-Schein erst einmal vollständig auseinandergefaltet hatten, haben die schnell die Lust verloren. Auch mein jetziger Caddy hat schon das zweite Blatt angeheftet. Und alles mit dem TÜV erarbeitet.

Das Einzige, worauf du ein wenig achten solltest, dass du da an keinen jungen Schnösel, frisch von der Hochschule gerätst. Für solche Sachen sind die „alten Hasen“ erfahrungsgemäß die besseren Ansprechpartner.

Und man sollte sich auch ein wenig von dem Gededanken lösen, dass es da irgendwas hintenrum gäbe bei Eintragungen. Entweder es paßt, dann wird es eingetragen, oder es ist technisch Bullshit, dann gehts auch nicht, spätestens beim nächsten Tüv-Termin. Du hast den Vorteil eines älteren Schätzchens, da geht sicher manches mehr, aber es gibt natürlich auch eine Grauzone, wo ein Prüfer mal mehr, mal weniger Verantwortung übernimmt. Daher mein Rat, möglichst eine erfahrenen Ingernieur zu finden. Das kann darüber entscheiden, dass die Kosten niedriger bleiben und der Spielraum besser ausgenutzt wird.

Dazu mußt du dich aber in deiner Gegend mal rumhören, bei welchem Tüv der Chefingenieur das meiste Interesse dafür aufbringt, dass du deine Sachen eingetragen bekommst - wenn es realistisch ist.

Und auch immer dran denken, das sind Menschen wie du und ich, und es kann auch mal ein klein wenig am persönlichen Auftreten liegen, wie "kooperativ" der Fachmann ist.

Bei diesem Fahrzeug mit den verbauten Sonderfahrwerk sowie Distanzscheiben und jetzt noch nicht für diesen Fahrzeugtyp zugelassene Sonderfelgen ist eine Einzelabnahme vorgechrieben (entweder nach §21 STVZO oder §19/2).

Diese kann erfolgen durch einen aaS (amtlich anerkannten Sachverständigen) an einer Kfz-Prüfstelle aber auch durch ein Gutachten eines zugelassenen Technischen Dienstes der Prüforganisationen (also nicht nur TÜV in den alten oder DEKRA in den neuen Bundesländern oder in Berlin TÜV und DEKRA).

Wie der Vorredner schon anmerkte, es wird keine Billigabnahme werden, da hier umfangreiche Recherchen und Berechnungen getätigt werden müssen.

Und eine positive Abnahme kann nicht vorausgesagt werden.

Richtig ist auch, dass hier ältere Sachverständige zu Rate gezogen werden sollten und das schon vor Projektbeginn!

Themenstarteram 2. Juni 2021 um 19:42

Ok, danke für die Tipps. Schauen wir mal, dann sind wir ja eigentlich auf dem richtigen Weg. Hatte nur gehofft, evtl. noch einige Zusatzinfos mit zur Verfügung stellen zu können, falls jemand diese Raeder schon mal auf einem Caddy drauf hatte.

 

Danke.

Gruß Volker

Deine Antwort