ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autokauf durch Umtausch von Gebrauchtwagen beim Händler

Autokauf durch Umtausch von Gebrauchtwagen beim Händler

Themenstarteram 21. Dezember 2022 um 11:55

Guten Morgen Liebes Forum,

Ich plane, meinen Abarth (1 Jahr alt und ein kleiner Kratzer) gegen einen Suzuki (Ignis oder Swift) zu tauschen.

Der Händler hat meinen aktuellen Abarth auf 20.000 Euro geschätzt und mir gesagt, dass ich den neuen bestellen kann, es aber 4/6 Monate dauern wird, bis er ankommt.

Da ich nicht ohne Auto sein kann, was raten Sie mir? Welche Risiken sind damit verbunden, abgesehen von dem natürlichen Verlust des Marktwerts (der ohnehin eintreten würde, wenn ich es nach 6 Monaten verkaufe)?

Haben Sie irgendwelche Ratschläge oder Vorschläge? Anhänge, die dem Kaufvertrag hinzugefügt werden sollen?

Das ist das erste Mal, dass ich eine solche Situation erlebt habe.

VIelen Dank!!!

Ähnliche Themen
5 Antworten

Zitat:

@karmakoma1980 schrieb am 21. Dezember 2022 um 11:55:31 Uhr:

Guten Morgen Liebes Forum,

Ich plane, meinen Abarth (1 Jahr alt und ein kleiner Kratzer) gegen einen Suzuki (Ignis oder Swift) zu tauschen.

Der Händler hat meinen aktuellen Abarth auf 20.000 Euro geschätzt und mir gesagt, dass ich den neuen bestellen kann, es aber 4/6 Monate dauern wird, bis er ankommt.

Da ich nicht ohne Auto sein kann, was raten Sie mir? Welche Risiken sind damit verbunden, abgesehen von dem natürlichen Verlust des Marktwerts (der ohnehin eintreten würde, wenn ich es nach 6 Monaten verkaufe)?

Haben Sie irgendwelche Ratschläge oder Vorschläge? Anhänge, die dem Kaufvertrag hinzugefügt werden sollen?

 

Das ist das erste Mal, dass ich eine solche Situation erlebt habe.

VIelen Dank!!!

Also

Du bist der erste, bei dem ich es mitbekomme, der in einem Forum siezt ??

Normalerweise muss man sein altes Auto erst abgeben, wenn man das neue bekommt. Frag doch da den Händler nochmal.

Ich glaube, wenn es ein seriöser Händler ist, muss man sich da keine großen Gedanken machen

Zitat:

@karmakoma1980 schrieb am 21. Dezember 2022 um 11:55:31 Uhr:

Der Händler hat meinen aktuellen Abarth auf 20.000 Euro geschätzt und mir gesagt, dass ich den neuen bestellen kann, es aber 4/6 Monate dauern wird, bis er ankommt.

Ist das der Suzuki-Händler, beim dem du den neuen Wagen bestellen willst? Wenn ja, dann ist das doch das ganz normale Geschäft eines Neuwagenhändlers, nämlich die Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens.

Themenstarteram 21. Dezember 2022 um 13:48

Das stimmt, der Händler, bei dem ich kaufe, ist derjenige, der meinen Gebrauchtwagen abholt... Was mir nicht klar war, war die Bewertung: Sie wird mir gegeben, wenn ich mich für den Kauf entscheide, aber sie ist rein indikativ, da ich meinen Gebrauchtwagen noch abgeben muss, wenn ich den neuen Wagen abhole (in 4 Monaten? 6??)

Ist meine Interpretation richtig?

Und ich bestätige: Ich habe bis jetzt noch nie gehandelt

 

P.S. Mein Deutsch ist 'akademisch - B1 Stufe', deshalb nutze ich manchmal die große 'Sie'....sorry :)

Ich habe schon mehr als zehn Neuwagen gekauft und jedes Mal einen Gebrauchtwagen in Zahlung gegeben. Dabei gab es zwischen Fahrzeugbewertung des Händlers und der Auslieferung des Neuwagens/Abgabe des Gebrauchtwagens bis zu sechs Monaten Wartezeit. Kein einziges Mal hat der Händler versucht, den Inzahlungnahmepreis zu drücken. Es wurde noch nicht einmal der alte Wagen angeguckt, obwohl da maches Mal schon der eine oder andere kleine Schaden (Steinschlag u.a.) dazugekommen war.

Viel Erfolg!

Ich habe mir vor kurzem einen Cupra Born neu bestellt, Lieferung voraussichtlich im Juni 23.

Ich gebe meine alten Wagen bei dem Händler in Zahlung.

Der Wert von meinem alten PKW wurde fiktiv bis Juni 23 errechnet.

Hierüber habe ich mit dem Händler einen Ankaufvertrag geschlossen,

wo auch die Summe x für meinen alten Wagen festgeschrieben ist.

Es wurde dann eine Kilometerzahl festgelegt, die ich bis Juni 23 mit meinem alten PKW

fahren kann. Sollten jetzt keine erheblichen Schäden bis dahin dazu kommen, oder ich den

vereinbarten Kilometerstand um mehrere Tausend Kilometer überschreiten, bekomme ich die festgeschriebene Summe für meinen alten Wagen.

So mache ich das seit Jahren mit allen Autos die ich bekommen oder in Zahlung gegeben habe.

Dies ist eigentlich ein gängiges Verfahren bei einem seriösen Händler.

Gruß

Zitat:

@karmakoma1980 schrieb am 21. Dezember 2022 um 13:48:39 Uhr:

Das stimmt, der Händler, bei dem ich kaufe, ist derjenige, der meinen Gebrauchtwagen abholt... Was mir nicht klar war, war die Bewertung: Sie wird mir gegeben, wenn ich mich für den Kauf entscheide, aber sie ist rein indikativ, da ich meinen Gebrauchtwagen noch abgeben muss, wenn ich den neuen Wagen abhole (in 4 Monaten? 6??)

Ist meine Interpretation richtig?

Und ich bestätige: Ich habe bis jetzt noch nie gehandelt

 

P.S. Mein Deutsch ist 'akademisch - B1 Stufe', deshalb nutze ich manchmal die große 'Sie'....sorry :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autokauf durch Umtausch von Gebrauchtwagen beim Händler