ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Astra OPC Motor A20NFT im Vectra oder Signum möglich?

Astra OPC Motor A20NFT im Vectra oder Signum möglich?

Opel Vectra C
Themenstarteram 12. Dezember 2020 um 20:58

Hallo,hat jemand schonmal den A20NFT Motor aus dem Astra OPC in einem Vectra/Signum ans laufen gebracht?Wer kann einen passenden Kabelbaum für diesen Zweck anfertigen?

Vielen Dank für die Antworten/Infos

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ist mir nicht bekannt, dass das schon mal jemand gemacht hat.

Allein die Kosten und Arbeitszeit für den Umbau sind enorm. Und das ganze noch zugelassen zu bekommen...?

Es macht nur für einen absoluten Liebhaber sinn.

Aus wirtschaftlicher Sichtweise ist ein neues/gebrauchtes Fahrzeug die bessere Wahl.

MfG

W!ldsau

Zumal die Maschinen ja auch nicht so wirklich das gelbe vom Ei sind.... aufgeblasener rasenmähermotor.....

Lieber das Geld in nen vecci opc oder 28net stecken.... Hubraum ist durch nix zu ersetzen...

Zumindest hat schon jemand in einen Cascada nen Insignia 2,8L Motor mit 4x4 ausm Insignia gebaut. Ist zwar riesen aufwand und will auch nicht wissen was das gekostet hat aber gehen tut alles und in dem Fall dann halt einmaliges Auto mit Cabrio Feeling und ordentlich Leistung.

Denke sogar mal das der reine Umbau vom Motor gar nicht so aufwendig ist, da es ja eine Weiterentwicklung vom Z20NET Motor ist. Nur der Kabelbaum muss entweder auch ausm Astra in Vectra gebaut und somit die Armaturen angepasst und umgebaut werden, oder mann muss sich nen komplett neuen Kabelbaum bauen was mit sicherheit nicht ganz ohne ist.

Es wurde übrigens auch schon nen Vectra C 2.8L Motor in nen Vectra A verpflanzt.

Themenstarteram 17. Dezember 2020 um 0:13

Der Motor ist Standfest und als Neuteil komplett für 2200€ mit Turbo zu bekommen-wenn ich den 2.8 aufblasen will auf über 400PS wirds richtig teuer mit Krümmern/Kolben/Pleueln usw.In USA laufen die Dinger umgebaut in allen möglichen Autos mit Standalone Software/Kabelbaum.Hier in Deutschland hat den einer im Speedster am laufen,für mich gehts eigentlich nur darum was dann im Vectra alles so an Fehlermeldungen im Display erscheint und welcher Aufwand das ist zu programmieren.Vielleicht meldet sich ja einer der es schonmal gemacht hat,Geld und TÜV und Bremsen usw. kann man erstmal aussen vor lassen

Du wirst aber das Insignia Steuergerät nicht mit dem Vectra zum kommunizieren bekommen, selbst wenn du Hardwaretechnisch alles eingebaut bekommst.

Wie soll bitte ABS/ESP und die Wegfahrsperre, Tacho etc mit dem Insignia MSG kommunizieren? Bekommst ja nichts verheiratet.

Der Cascada 2.8 V6 4x4 - da wurde auch die Elektrik vom Insignia mit übernommen. Da hat aber selbst AFL+ nicht mehr funktioniert etc .. und das ging auch nur, weil die Elektronik im Astra J und Insignia eigentlich grundlegen fast die selbe ist.

Vieles ist Möglich, wenn du aus deinem Vectra einen Insignia machst.

und was willst du bitte mit 400PS bei einem Fronttriebler? Der Motor hat doch schon mit Serienleistung thermische Probleme. Ein guter Kumpel von mir hat einen 2.8er OPC mit 315PS und 503NM auf der Rolle gemessen - selbst mit guten Reifen muss man mit dem Gaspedal wirklich aufpassen weil die Räder nur drehen. 0-100 Zeiten Messen .. vergiss es die Leistung geht in Rauch auf.

Vielleicht mit einer Sperre und Semi Slicks macht sowas irgendwie Sinn.

Einzeigste Möglichkeit sehe ich nur, indem man ein Z20NEL Steuergerät nimmt, welches mit dem Can-Bus im Vectra C kommuniziert. Dann muss geprüft werden, ob Hardwareseitig vom Stg die zusätzlichen Sensoren und Aktoren die der A20NFT hat, unterstützen könnte.

Dann irgendeinen Tuner finden, der sich das annehmen würde. Das kostet aber trotzdem unmengen an Geld, ohne Erfolgsgarantie.

Zu der Leistung und Frontantrieb: Entweder Differentialsperre oder auf Allrad umbauen.

Und dann viel Spaß beim Tüv.... Wird unbezahlbar.

MfG

W!ldsau

Zitat:

@W!ldsau schrieb am 19. Dezember 2020 um 11:29:15 Uhr:

Einzeigste Möglichkeit sehe ich nur, indem man ein Z20NEL Steuergerät nimmt, welches mit dem Can-Bus im Vectra C kommuniziert. Dann muss geprüft werden, ob Hardwareseitig vom Stg die zusätzlichen Sensoren und Aktoren die der A20NFT hat, unterstützen könnte.

Diesen Gedankengang hatten wir auch weil wir mal die Idee hatten in einem Signum einen Z19DTH gegen einen Z20LER zu tauschen. Schlachter wäre damals kein Problem gewesen aber die Motorelektronik. Die Vectra C Elektronik kennt den Motor nicht und noch keiner hat es versucht da irgendwas miteinander zu verheiraten.

Eine Idee die im Raum stand - Freiprogrammierbares Steuergerät und ein Benziner Vectra C Steuergerät - vielleicht vom Z18XE - so umprogrammieren dass es nur noch für die WFS, Anlasser, Drehzahlsignal etc zuständig ist ..

Also haben wir die Idee schnell wieder gelassen :D Da keiner von uns je mals sowas gemacht hat oder jemanden kennt der genug Know How hat um sowas durchzusetzen. TÜV mal ausgeklammert.

Themenstarteram 20. Dezember 2020 um 14:25

@W!ldsau Das ist eine gute Idee mit dem Steuergerät vom Z20NET drinlassen-wie gesagt bekomme ich den Kabelbaum für den gesamten Motor mit dem passenden Steuergerät vom A20NFT(ohne WFS) für relativ schmales Geld.

Dann wären wir schonmal einen Schritt weiter

@ Wildsau

Verkauf ihm deinen, dann hat er Wumms genug. :D :D :D

Ach...meiner ist unverkäuflich. Und Liebhaber gibt's sowieso keine mehr.

Also wird er hoffentlich noch sehr lange seine Dienste verrichten. Der Motor hat ja nun auch schon so 90tkm drauf ;)

 

MfG

W!ldsau

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 10:40

Liebhaber gibt es noch ein paar ;-)

oh ja^^

Na wenn einer will, kann er mir gerne eine PN schreiben ;)

MfG

W!ldsau

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Astra OPC Motor A20NFT im Vectra oder Signum möglich?