Irland: Alkohol am Steuer - Sind die Iren irre?

verfasst am

Sind die Iren etwa irre? Die irische Grafschaft Kerry hat einen Antrag gestellt: Auf dem Land soll Alkohol am Steuer erlaubt werden.

Nicht ganz so wie auf diesem Foto, aber ähnlich soll es in einer irischen Grafschaft laufen. Bierkonsum soll vor der Heimfahrt erlaubt werden. Nicht ganz so wie auf diesem Foto, aber ähnlich soll es in einer irischen Grafschaft laufen. Bierkonsum soll vor der Heimfahrt erlaubt werden. Quelle: MOTOR-TALK

Kilgarvan – Was sind schon zwei, drei Drinks, wenn man nur mit dem Traktor über ein paar Feldwege muss, um nach Hause zu fahren? Diese Frage stellt sich der parteilose Abgeordnete Danny Healy-Rae aus der südwest-irischen Grafschaft Kerry.

Er macht sich Sorgen um seine Landsmänner und -frauen. Im ländlichen Irland findet ein Großteil des sozialen Lebens im örtlichen Pub statt. Wer dort nicht hin- oder wieder wegkommt, der läuft Gefahr zu vereinsamen. Depressionen und Selbstmord könnten die Folge sein. Das glaubt Danny Healy-Rae, selbst Besitzer einer Kneipe in der 164-Seelen-Gemeinde Kilgarvan. Er dürfte bereits mehr als einmal einen Stammgast nach Hause gefahren haben.

Weil die irischen Wirte sich das kaum leisten können, schlägt er Folgendes vor: Iren, die in ländlichen Gegenden wohnen, dürfen ein paar Drinks zu sich nehmen, bevor sie die Heimfahrt antreten. Auf wenig befahrenen Straßen und mit geringer Geschwindigkeit.

„Mehrheit“ für Drink and Drive

Trinken und Irland, das ist nicht nur ein Klischee. Trotzdem sorgt dieser Fall auch in der Heimat des Guinness-Bier für erhitzte Diskussionen. "Nirgendwo in Irland ereignen sich mehr Unfälle mit Todesfolge als auf dem Land," kommentierte Noel Brett, Vorsitzender der irischen Behörde für Verkehrssicherheit, den besagten Antrag. "Alkohol und Autofahren, das schließe sich schon wissenschaftlich aus," so Brett.

Dieses Foto dient nur der Verdeutlichung des Themas. MOTOR-TALK lehnt Alkohol am Steuer kategorisch ab. Dieses Foto dient nur der Verdeutlichung des Themas. MOTOR-TALK lehnt Alkohol am Steuer kategorisch ab. Quelle: MOTOR-TALK

Erst 2006 wurden in Irland unangemeldete Alkoholtests verstärkt. 2011 das Limit für den erlaubten Blutalkohol gesenkt. Seitdem sinkt die Zahl der Verkehrstoten kontinuierlich. Für Noel Brett wäre eine Umsetzung des Antrags deshalb ein Rückschritt.

Ähnlich sieht es die Abgeordnete Gillian Wharton-Slattery aus Kerry. Sie distanzierte sich von dem Antrag: “Es gibt in Kilgarvan mehr zu tun, als in den Pub zu gehen.“

Überzeugen konnte sie damit nicht. Mit 12 abwesenden Abgeordneten, 7 Enthaltungen, 5 Ja-Stimmen und 3 Gegenstimmen wurde der Antrag angenommen. Jetzt geht er an den irischen Justizminister Alan Shatter.

 

Quelle: rte, irish times, guardian

Avatar von Philipp Monse Philipp Monse (granada2.6)
59
Diesen Artikel teilen:
59 Antworten: