E-Autos sicher - Kein Risiko durch Hochvolt-Technik

verfasst am

München - Hybrid- und Elektrofahrzeuge sind mit hoher Spannung unterwegs. Was beim Fahren hilft, schadet theoretisch bei einem Unfall. Aber das Risiko scheint vernachlässigbar.

Elektro-Autos: Beim Unfall sicher Elektro-Autos: Beim Unfall sicher Bei serienmäßigen Elektro- und Hybridfahrzeugen besteht kein erhöhtes Brandrisiko verglichen mit konventionell angetrieben Modellen. Dem Allianz Zentrum für Technik (AZT) zu Folge zeigen die bislang untersuchten Unfälle mit Hybriden in den USA, Japan und Deutschland keine Auffälligkeiten. Die Fahrzeuge sind so konstruiert, dass bei einer bestimmten Unfallschwere, die sich beispielsweise durch das Auslösen des Airbags definiert, die Hochvoltanlage abschaltet. Auch bei einem Schaden an der Isolierung wird die Verbindung gekappt.

Verbesserungsbedarf sieht das AZT trotzdem. So müsse für Rettungskräfte ersichtlich sein, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um ein Hochvoltmodell, also ein E-Mobil oder einen Hybriden handele. Zudem müssten die Helfen erkennen können, ob die Hochvoltanlage tatsächlich deaktiviert sei.

 

Quelle: Spotpress

Avatar von spotpressnews spotpressnews
66
Diesen Artikel teilen:
66 Kommentare: