Autoland China - China überholt Europa

verfasst am

In der Rangliste der weltweit größten Automärkte rückt China weiter nach vorn. Die deutschen Hersteller profitieren davon.

VW produziert schon viele Jahre in China. VW produziert schon viele Jahre in China. Quelle: VW

München/Flensburg - Die Chinesen haben zum ersten Mal mehr Autos gekauft als alle Europäer zusammen. Während im vergangenen Jahr der europaweite Absatz auf 12,5 Millionen Pkw gefallen ist, kletterte er in der Volksrepublik auf 13,2 Millionen Autos. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf den Industrieverband VDA.

"Die Schuldenkrise hat den südeuropäischen Automarkt tief in die Rezession geschickt und diese Rezession wird im Jahr 2013 anhalten", sagte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Gleichzeitig gehe das Wachstum in China weiter. Während Dudenhöffer für 2013 mit knapp 14 Millionen Pkw-Verkäufen in China rechnet, wird der Markt in Europa seiner Einschätzung zufolge mit 12,1 Millionen Pkw-Verkäufen auf den niedrigsten Stand seit über 20 Jahren fallen. Nach Einschätzung von Dudenhöffer ist es nur eine Frage der Zeit, bis China auch die USA überholen wird. Spätestens 2016 soll es soweit sein. Nach 2030 werden in China dann sogar mehr Autos verkauft als in Europa, den USA und in Japan zusammen.

Auch deutsche Hersteller profitieren

Von dem aufstrebenden Automarkt in China profitieren die deutschen Hersteller. Im Jahr 2012 stieg der Marktanteil der hiesigen Autobauer laut VDA um zwei Prozentpunkte auf 22 Prozent. Gemeinsam haben die Deutschen in China 700.000 Neuwagen mehr verkauft als auf ihrem Heimatmarkt.

Im Jahr 2013 wird der Weltmarkt laut Einschätzungen des VDA um rund vier Prozent wachsen. Dadurch könnte die 70-Millionen-Marke geknackt werden. Das dürfte die Produktion in Deutschland beflügeln, die 2013 um ein Prozent auf etwa 5,4 Millionen Fahrzeuge zulegen könnte.

Deutschlandweiter Absatz sinkt

Auf ihrem Heimatmarkt sind die Aussichten für die deutschen Autohersteller dagegen düster. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes sanken die Neuzulassungen im Jahr 2012 um 2,9 Prozent auf 3,08 Millionen Autos. Für das laufende Jahr rechnet der VDA mit einem Absatzvolumen von nur noch drei Millionen Pkw.

 

Quelle: MOTOR-TALK, dapd

Avatar von Sabine Stahl Sabine Stahl (sabine_ST)
28
Diesen Artikel teilen:
28 Kommentare: