BMW und Boeing arbeiten bei Carbon-Recycling zusammen - BMW und Boeing flechten Kooperation

verfasst am

BMW und Boeing gehen erstmals eine Partnerschaft ein. Der deutsche Autohersteller und der amerikanische Flugzeughersteller arbeiten künftig beim Recycling von Carbonfasern zusammen.

Mit Carbon kennt BMW sich aus. Mit Carbon kennt BMW sich aus. Quelle: bmw München/Seattle - Das teilten BMW und Boeing am Mittwoch in München und Seattle mit. Die beiden Unternehmen werden Fertigungsprozesse mit Carbonfasern simulieren und die Ergebnisse austauschen. Ziel ist es, sowohl Reststoffe aus der Produktion als auch Material ausgedienter Autos und Flugzeuge wieder zu verwenden.

BMW hat mit der SGL Group im Rahmen eines Joint Ventures ein Carbonfaserwerk im US-Bundesstaat Washington errichtet. Dort werden die Carbonfasern für die Elektrofahrzeuge i3 und i8 hergestellt, die ab Ende 2013 mit einer Fahrgastzelle aus Carbon auf den Markt kommen sollen. Boeings 787 Dreamliner besteht bereits zu 50 Prozent aus Carbonfaserverbundstoffen.

 

 

Quelle: DAPD

Avatar von dapdnews dapdnews
Diesen Artikel teilen: