Verkehr & Sicherheit
Verkehr & Sicherheit Forum

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Für oder Gegen ein Tempolimit?

Tempolimit ja oder nein

 

Hallo,

 

ich möchte mal dieses Thema mit einer Umfrage verknüpfen....generelles Tempolimit auf Autobahnen ja oder nein??

 

Da ich als Threadersteller keine Meinung vorgeben will,werde ich meine Position dazu in einem separaten Post schreiben....auf gehts;)

 

Ich bitte dabei um sachliche Postings zum Topic und keine Streitereien zu diesem durchaus kontrovers diskutierten Thema...

 

Grüße Andy

 

MT-Moderation

 

***Das Thema wurde geschlossen***

 

hier kann es weitergeführt werden--> Klick


  • von 8.527
  • 8527

Dagegen.

 

An die bestehenden Regeln halten und sich der eingeräumten Freiheit noch unbegrenzter Abschnitte - dann dauerhaft - erfreuen.


the_quilla the_quilla

Niplomatische Immunität

Dagegen, da mit unlogischen Begründungen dafür argumentiert wird. Zudem sind meisst die dafür die selten oder nie Autobahnen befahren.


Schließe mich Elk_En vollumfänglich an.

 

Kurze Randbemerkung: Da wo langsames Fahren angebracht ist, herrscht eh schon ein Tempolimit.

 

Randbemerkung2: Autobahnen sind nicht so gefährlich wie ihr Ruf - die meisten schlimmen Unfälle passieren auf Landstraßen.

Und die meisten Autobahnunfälle passieren statistisch auf Strecken, die schon ein Tempolimit haben (ich such mal die Quelle).

 

Gruß

Ralle (mehr Freiheit, mehr Verantwortung - das wäre fein)


eminem7905 eminem7905

wurde Zensiert

kein tempolimit.

 

es ist ja schon bewiesen worden, da wo weniger einem vorgeschrieben wir, da passieren weniger unfällt, weil man aufmerksammer und vorsichtiger fährt.


Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Dagegen … ich finde allerdings nicht, dass es tatsächlich „zwingend sinnvolle Gründe“ dagegen gibt … die bestehende Regelung noch auf wenigen Teilstücken mal unbegrenzt zu fahren finde ich rein persönlich gut und es mach einfach Spaß, mehr nicht … Teilweise hier und in anderen Foren umständlich gebastelte Gründe dagegen lösen sich bei näherer Betrachtung immer als haltlos erwiesen auf ;)

 

Ich denke daher es wird kommen … es mag vielleicht noch einige wenige Jahre dauern … wir Autoverrückten haben nicht das Sagen oder Mehrheit darüber zu entscheiden, noch werden wir in D auf immer die Insel der Glückseeligkeit freien Fahrens im Meer/Mehr der Tempolimits bleiben … das ist nun mal so, auch wenn jeder auch weiterhin das Recht hat anders zu denken/glauben ;)


Zitat:

Original geschrieben von quattro-pit

ich finde allerdings nicht, dass es tatsächlich „zwingend sinnvolle Gründe“ dagegen gibt …

Es gibt auch keine "zwingend sinnvollen Gründe", jemandem das Essen von Fast Food zu erlauben.


... also glaubst du damit auch, dass rational (abgesehen von unseren Wünschen) nicht wirklich was GEGEN ein Tempolimit spricht ... oder wie darf ich das verstehen?

 

... denn, wenn man so manche Meinung zum Thema in verschieden Threads und Foren lesen durfte, kam da schon der Eindruck auf, da wären „zwingende Gründe gegen ein Limit“ … das meine ich ;)


haschee haschee

Dafür.

Gefährliche Situationen (egal wodurch diese entstehen) werden etwas entschärft wenn der maximale Geschwindigkeitsüberschuß generell begrenzt wird.

 

 

 

 

 

Wichtig: Für alle eventuellen Befürworter, es geht hier nur allgemein um ein Tempolimit, wo das dann mal liegen könnte, können wir in nem anderen Thema diskutieren.


Naja, der "zwingende Grund" ergibt sich aus der Schlussfolgerung, dass der Staat seine Bürger nur in der Freiheit beschneiden darf, wenn es dafür zwingende Gründe gibt... (und zu jener gehört durchaus auch die Freiheit - und Verantwortung - seinen Kopf einzuschalten und auf gewissen Strecken selbst eine sinnvolle Geschwindigkeit zu wählen)

 

Und diese "zwingenden Gründe" gibt es meiner Meinung nach nicht (Gefahrenabwehr klar - aber Unfälle passieren immer... und die wenigsten passieren bei Geschwindigkeiten von mehr als 130 -

Regeln im Straßenverkehr sind IMMER ein Kompromiss aus Zweckmäßigkeit und Sicherheit. Sonst dürften wir alle nur noch 20 fahren.

 

Klar, ansonsten gibt's keine wirklich rationalen Gründe... aber wie gesagt: Es würde doch auch keiner auf die Idee kommen, Fast Food zu verbieten, weil Adipositaskranke die Krankenkassen jedes Jahr x Millionen Euro kosten... oder doch? ;)

 

Gruß

Ralf


razor23 razor23

Dauerlichtfahrer

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Dagegen.

 

Es sprechen einfach zu wenig Fakten für ein Tempolimit, denn wir haben schon jetzt sehr sichere Autobahnen und auch die minimale CO²-Einsparung würde eine solch drastische Maßnahme nicht rechtfertigen.

 

Da ist die theoretische und praktische Freiheit für alle Autofahrer ganz klar als wichtiger anzusehen, von den Argumenten Zeitvorteil und Abwechslung ganz zu schweigen. Wie schon gesagt: Kein Verbot ohne Notwendigkeit.

 

Wer die Unfallzahlen deutlich senken will, nimmt sich zu allererst die Landstraßen vor. Dort starben 2005 ca. 4,9 mal so viele Menschen, wie auf Autobahnen. Trotzdem ist deren Straßenqualität vielerorts katastrophal.

 

Und wer auf Teufel komm raus CO² einsparen will, soll doch bitte an den Stellen anfangen, wo niemand einen Nachteil daraus zieht und zum Beispiel ideologisch begründete rote Wellen auf Hauptstraßen abschaffen.


razor23 razor23

Dauerlichtfahrer

Zitat:

Original geschrieben von eminem7905

es ist ja schon bewiesen worden, da wo weniger einem vorgeschrieben wir, da passieren weniger unfällt, weil man aufmerksammer und vorsichtiger fährt.

In anderen Bereichen stößt dieses Prinzip auf große Zustimmung und die Unfallzahlen sinken spürbar:

 

http://www.3sat.de/3sat.php?...

 

 

Nur bei unseren unbegrenzten Autobahnen, wo das eigenverantwortliche Handeln und die Beschränkung auf die absoluten Grundregeln zu Vorfahrt, Abstand und Rechtsfahrgebot seit Jahren ausgezeichnet funktioniert, schlägt der deutsche Miesepeter Alarm und verlagert die Diskussion von der Fakten- auf die Hypothesen- und Emotionsebene. Schade. :(


miwalter miwalter

Nichtrücksichtnehmer

Ich wäre nur dann für ein generelles Tempolimit bei sagen wir mal 140, wenn dafür das Rechtsüberholverbot aufgehoben würde - aber nur dann.

Denn dann würden sich einige Stau- und Verkehrsprobleme in Luft auflösen.


Kurve2 Kurve2

Sternenflotte

@razor23

Na schön, aber Tempo 30 im ganzen Ort und überall rechts vor links??

 

Meh...

 

 

 

p.s.: Dagegen. Auf unbedenklichen Strecken sollte jeder selbst entscheiden können, wie schnell er fahren mag.

Falls es dennoch unumgänglich ist, dann nicht unter 150.


DAFÜR

 

dafür, wenn diese Vorstellungen erfüllt werden:

zweispurige AB: Tempolimit 130-150

drei und mehr SPuren: Tempolimit 150-170

 

Das Geld für dynamische Höchstgeschwindigkeitsvorgaben nach Verkehrsdichte, -fluß, Witterung, SIcht usw. wäre dafür gut angelegt.

 

Und ich bin generell gegen diese öffentlichen Rennstrecken. Die steigenden Spritpreise haben zwar den allgemeinen Drang zur Raserei etwas gebremst, denoch wird auf der zweispurigen A71 oft viel zu schnell gefahren. Diese tödliche Mischung aus Schnellfahrern und Linksrüberziehern bereitet mir jeden Tag auf der AB genügend Horror, weil wenn es dann kracht, dann muß ich ja 1.Hilfe leisten und als Zeuge wieder schön warten und komme wieder zu spät zur Arbeit. Muß nicht sein...


Hinweis: In diesem Thema Umfrage Tempolimit-> ja oder nein? gibt es 127.892 Antworten auf 8.527 Seiten. Der letzte Beitrag vom 5. März 2013 befindet sich auf der letzten Seite.
  • von 8.527
  • 8527
Verkehr & Sicherheit: Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen