Mk3 (B4Y, B5Y, BWY)
Mondeo Mk3:

Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59,-€

  • Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) Panorama
  • Mondeo Mk3 Forum
  • Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) Blogs
  • Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) FAQ
  • Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) Tests
  • Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) Marktplatz

Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59,-€

Hallo,

hat von euch schon jemand, die Internet Aktion von Pitstop mitgemacht?

Unter der HP von Pitstop läuft derzeit eine TÜV/HU Aktion,

für den unschlagbaren Preis von 59,-Euronen.

Hat vielleicht schon jemand mit Pitstop oder vielleicht auch in verbindung mit der o.g. Aktion Erfahrung?

Gruss

MacBob


Diese Ketten machen so etwas immer wieder mal. Ziel ist es, möglichst viele für diese Aktion in die Werkstatt zu locken und dann an den Reparaturen zu verdienen, wenn etwas beanstandet wird.

 

Wenn Dein Auto also in Ordnung ist, und Du keine weiteren Arbeiten durchführen lassen musst, ist das super. Pass aber auf, dass Du nicht plötzlich einen Kostenvoranschlag für alle möglichen, angeblich unbedingt erforderlichen, Reparaturen bekommst, ohne die Du angeblich keinen TÜV bekommen wirst.


Das Problem ist dabei, der Voranschlag kommt erst nachdem der TÜV wieder weg ist! Und die Mängel stehen 1:1 auf dem Bogen drauf!

 

Habe bis jetzt erst in einem von 10 Fällen gehört, das dies bei ihm nicht so war! Alle anderen sind immer mit ner Liste, statt der Plakette wieder gekommen...

 

Wenn du Ahnung von Autos hast, stell dich wärend der Prüfung daneben und lass dir die Mängel zeigen und erklären, warum das relevant ist.

 

Im Endeffekt spart man meist nichts! Der gegenteilige Effekt tritt ein...

 

MfG


Ich werde mich morgen mal als Opferlamm bzgl. des 59 Euro Angebots anbieten. Habe einen Termin für 15 Uhr.

Nach Anruf der 3 Hamburger Filialen in meiner Nähe wurde ich von dem 2. nach Oststeinbek verwiesen, da ich drauf bestand, bei der Überprüfung durch den Sachverständigen anwesend zu sein. Das ging bei den anderen nicht, da die Prüfer unangemeldet kommen.

Ein Haken gebe es bei dem Angebot nicht.

 

Ich bin so arrogant zu behaupten, dass man es nicht schaffen wird, mich zu veräppeln. Wenn ich aber unverrichteter Dinge abreisen muss (Filiale ist 10 km entfernt), bin ich trotzdem sauer.

 

Hier um die Ecke kriege ich die Plakette ohne Diskussion für 82 Euro. Mal sehen, ob es die 23 gesparten Euros minus Sprit wert ist.

 

Das Fahrzeug ist ein Lupo TDI. Am Endrohr ist nen kleines Stück am Ende abgegammelt, da mir irgendwann mal ne Werkstatt, als ich im Zeitdruck war, nen minderwertigen Bosal-Endtopf trotz ausdrücklich anderer Bestellung drangesetzt hat und ichs erst nach Einbau gemerkt habe.

Ansonsten sind die Gummis der Koppelstangen leicht porös, es klappert aber nix und dürfte noch völlig unbedenklich sein. Noch vor 4 Monaten wurde von einem KFZ Meister mir ausdrücklich davon abgeraten, die noch vor dem TÜV zu machen.

Achja, konstruktionsbedingt drückt am Turbo auf der Frischluftseite leicht Öl raus, dass offenbar aus der Kurbelgehäuseentlüftung rauskommt. War schon immer so und wurde nie beanstandet.

 

Ich berichte dann mal kurz.


WeKoe WeKoe

Freude am Fahren

Oh ja, da bin ich mal gespannt. Auf die PitStop-TÜV-Aktion bin ich auch schon aufmerksam geworden, und der BMW in unserer Familie ist nun fällig für HU/AU.

 

Aber ich bin skeptisch. Irgendwie müssen die ja auch Gewinn machen...


Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59,-€

letztendlich zeigt ja der letzte beitrag bei grip rtl das pitstop und atu diese aktionen machen um einen unnötige reperaturen aufzuqutschen und das nicht zu knapp da würd schon mal an den stoßdämpfer öl gepritzt oder in den auspuff eine schraube geworfen oder die komplette auspuffanlge getauscht obwohl nur ein teil stück defekt ist und man es raustrennen könnte, bin selbst schon mal auf die billig anlocke rein gefallen kann nur sagen nie wieder so teuer ist die orginal werkstatt auch nicht bei reperaturen oder service im vergleich zu mercedes oder audi


Kurzer Bericht:

Trotz Termin hat die Aktion ne Stunde gedauert, da viel Betrieb war und der anwesende Dekra Mensch ne ziemlich ausgedehnte Probefahrt machte.

Er hat dann aus Verlegenheit als geringe Mängel einen lange reparierten Steinschlag sowie eine seiner Meinung nach zu rutschige Kupplungspedalkappe aufgeschrieben.

 

Gekostet hat die Prüfung Pitstop 57 Euro. Ich sollte dann 69 Euro zahlen. Nach kurzem Hinweis auf das Angebot dann doch 59 Euro, angeblich hatte der Mensch das übersehen, da seit der Abwrackprämie kaum noch alte Autos für die HU angeblich vorbeikämen (haha).

 

Ansonsten keinerlei Versuche, einen Vorabcheck anzudrehen oder sonst irgendwie rumzudiskutieren. War also absolut empfehlenswert.


In Oststeinbek gab es schon ärger! Die sind hellhörig, wenn jemand daneben stehen will! (Mich mögen die da übriegens nicht!)

 

PS: Ich habe in div. Ketten Hausverbot! Warum nur? Wahrscheinlich, da ich immer rein quatsche, wenn jemanden Mist erzählt wird!

 

Ich fahre nie mit meinem Wagen da hin, aber ab und an, ist man z.B. mit Kumpel im Laden nebenan gewesen. Und aus Jux geht man nebenan in ATU, PitStop, etc. rein. (Die bauen die Läden auch strategisch günstig für mich auf! In Harburg ist neben ATU, ein McD.! In Bux. ein Expert! Als wenn die es drauf anlegen! :D:D:D)

 

- - - - - - - - -

 

Wenn man Ahnung hat, dann sind die Angebote teilweise echt günstig! Man fällt komplett aus dem Kundenraster und ist ein % Minusgeschäft für den Laden... Der nächste unerfahrene Kunde muss doppelt bluten. Du wirst dem Mechaniker als Minus angerechnet, den er wieder rein holen muss.

 

MfG


Wie gesagt, die haben unterm Strich 2 Euro genommen.

Danebenstehen ist in der Tat nicht so beliebt. Da geht man besser woanders hin. Hab das auch gelassen, mir nur gegen Ende gleich den Dekramenschen gekrallt und interviewt. Dann kann der ev. Mängel gleich zeigen und es gibt nicht erst die lange Leitung über Pit Stop.

 

Das mit dem Hausverbot schaffen vor allem bei ATU viele. Liegt in der Regel an mangelnder Diplomatie und unzureichenden Rechtskenntnissen, um sich qualifiziert gegen Pfusch zu wehren.

Hatte da vor Jahren mal nem anderen Forenmitglied geholfen, bei dem ATU noch zu Zeiten des Vorbesitzers über falsches Öl den Motor hingerichtet hat (auch 3 Zylinder TDI). Bei ihm ging der Motor kurz nach dem Chippen hoch. War natürlich wegen des Vorbesitzers als Vetragspartner und der Sache mit dem Chip alles nicht so einfach. Er erreichte nur Hausverbot.

Nach einem von mir vorformulierten Schreiben kam von ATU jemand aus der Zentrale wer nach Hause und dann gabs nen neuen Motor.


Zum Glück verlässt der Kunde, bei dem ich reingequatscht habe, meist auch zeitgleich die "Werkstatt" und lässt sich nicht bequatschen!

 

Hausverbot bekommt man nicht wegen mangelnder Diplomatie! Man bekommt es einfach, weil man versucht, sich nicht betrügen zu lassen! Wenn einem Kunden Teile aufgeschwatzt werden sollen, die bei seinem Fahrzeug nicht defekt sind, aber 800€ + Einbau kosten, ist das nichts mehr, wo man diplomatisch ist!

 

Der Hammer war in Harburg ein heulendes Mädel, was eine dieser tollen Werkstätten, in den finanziellen Ruin treiben wollte! Das Mädel war auf das Fahrzeug angewiesen, hat keine Ahnung, und die Werkstatt wollte ihr mehrere Hunderter abnehmen, weil ein Steckkontakt defekt war! DAS ist nicht nur UNMENSCHLICH! Das ist schon schwere Nötigung!

 

Den Steckkontakt habe ich dem Mädel kostenlos wieder instand gesetzt. Der Laden ist leer ausgegangen. (Naja, eine defekte Glühlampe haben wir da gekauft!)

 

Man sieht es auch in diversen Testen immer wieder! Zu 95% ist es in jeder Filiale das Gleiche! Es wird beschissen wo geht! Die 5% Mechaniker die dies nicht mehr mitmachen werden sehr schnell entsorgt. Die Profitgier diverser Ketten ist unerschöpflich!

 

MfG


Ingo1970 Ingo1970

Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59,-€

Zitat: (Naja, eine defekte Glühlampe haben wir da gekauft!)

 

 

Die hätte ich den Jungs aber erst recht um die Ohren gehauen...... :-))))

 

Wollt mal wieder was schreiben, sorry.

 

Grüße Ingo


@Johnes

Kenne die Situation. Ich mische mich da aber nur in den krassen Fällen ein (wie z.B. mit dem Mädel). Meistens kann man den Leuten aber noch ne goldene Brücke bauen, ohne dass sie das Gesicht verlieren. Dann kriegt man auch kein Hausverbot.

Bei den kleinen Sachen sag ich nix, die müssen ja auch verdienen. Muss ja nicht bei mir sein. Von 2 Euro kann ja nu wirklich keiner leben. Die stellen ja immerhin den Bremsenprüfstand, das OBD-Gerät und die Bühne.

Insofern hab ich auch nix gesagt, dass beide Kunden vor mir für den TÜV 69 bezahlt haben, obwohl das Auto eines der beiden garantiert schon die 9 Jahre voll hatte. Aber unabhängig davon wusste ich ja schon von meinem Auto, dass das mit den 9 Jahren nicht so enge gesehen wird.

 

Ansonsten macht ein Hausverbot für Kunden wie Dich ja betriebswirtschaftlich Sinn bei dem Geschäftsmodell des Ladens.

 

Mir ist mal einer hinten rein gefahren und es war unklar, ob der Schaden über nen Gutachten abzurechnen ist oder über Kostenvorschlag (Stichwort Bagatellschaden oder nicht). Die Frage war nämlich, ob nur Stoßstange und Träger oder auch das Heckabschlussblech hin war. Brauchte also ne Halle, um schnell hinter die Stoßstange zu gucken, weil es strömend regnete seit Tagen. Hab so ne Araberautoschieberbude gefragt, ob ich für 5 Euro da mal rein kann.

"Ja klar... "

Als ich fertig war, war die Einfahrt zugeparkt und der Inhaber mit dem Autoschlüssel weg. Konnte also nur warten.

Nach 15 Minuten kam ein Kunde zu Fuß, er sei 300 m von hier liegengeblieben mit seinem Omega Diesel. Wisse nicht, ob es die Einspritzpumpe sei oder nur irgendwie der Spritfilter dicht. Als der merkte, dass Chef nicht da, fragte er, ob ich mal gucken mag. Ich sagte, ich würd da nicht arbeiten und Chef würde sicher gleich wiederkommen, aber gucken könnte ich ja schonmal ohne Gewähr. Mir bliebe ja eh nix anderes übrig, als zu warten, bis ich mit meiner Karre wieder raus aus der Halle komme.

Naja, ich sah dann, dass zumindest Spritfilter und Tankpumpe arbeiteten und sagte dem Omegatypen, ich wisse so nicht weiter und er müsse wohl mal den Fachmann fragen. Wir gingen dann zurück zu Werkstatt. Der Meister war gerade angekommen und als der Kunde erzählte, ich hätte da schonmal unter die Haube geguckt, ist er völlig abgerastet und wollte mich verprügeln. Ich würde seine Kunden klauen. Ein Erklärungsversuch, dass ihm nix entgeht und ich auch nie irgendein Geld dafür wollte und nur er lediglich ohne Kommentar abwesend war, wurde in keiner Weise von ihm wahrgenommen. Die 5 Euro wollte er auch nicht mehr haben.

 

So ist eben das Leben...

 

P.S.

Achja, das Delikt "schwere" Nötigung gibt es nicht. Es ist übrigens auch keine normale Nötigung sondern schlicht Betrug, wenn die Reparatur gänzlich unverhältnismäßig ist. Aber auch da gibt es eine Grauzone. Lustiges Baugruppen tauschen, wird ja heutzutage schon oft als erforderliche Reparatur angesehen.


h2-fanatiker h2-fanatiker

Auto-selbst-Reparierer

VW

Ich habe meinen Termin am Donnerstag.

Mal sehen, was mich am Nachmittag so erwartet, ich werde es dann hier berichten.

Leider kann ich nicht daneben stehen, bin aber dafür auch nicht telefonisch zu erreichen in der Zeit.......


Zitat:

Original geschrieben von torre01

Diese Ketten machen so etwas immer wieder mal. Ziel ist es, möglichst viele für diese Aktion in die Werkstatt zu locken und dann an den Reparaturen zu verdienen, wenn etwas beanstandet wird.

Hallo,

 

ich habe mich gerade registriert weil ich, auf Grund eines Besuches bei einer dieser Ketten, dieser ziemlich auf den Leim gegangen bin.

 

Heute kostet der TÜV dort 69 € und weil ich 20€ gegenüber der off. TÜV-Gebühren sparen wollte, entschloss ich mich für P. S. - und habe Folgendes erlebt:

 

Habe meinen Golf morgens um 8h dort abgegeben und der nette Mitarbeiter fuhr mich sogar nach Hause ("Service"). Nach einer halben Stunde bekam ich einen Anruf von ihm mit dieser Hiobsbotschaft:

 

Seiner Meinung nach wirtsch. Totalschaden und Reparaturkosten in Höhe von 1200€. Querlenker, Hinterachsbuchsen, Bremsschläuche, Loch im Auspuff, und noch einiges mehr....Schock.

 

Anschließend bin ich zu einer kl. Privatwerkstatt gefahren um das Auto rep. zu lassen. Fazit:

 

Bremsschläuche porös, Loch im Auspuff geschweißt. Der Rest war intakt.

 

Dies wollte ich berichten und hoffe, es ist dienlich.

 

Liebe Grüße

Myriel


Dan41747 Dan41747

Also Ich kann nur sagen von ATU diesem Sch**** Laden hab ich genug, was Johnes sagt stimmt schon, eine gute freundin von mir hatte mal so ein vibrieren in der Lenkung, die wollten da alles tauschen Querlenker Reifen Stabis und und und, das wäre nach aussage des Meisters kaputt, daraufhin bin Ich mit dem Wagen zu meiner Werkstatt gefahren und siehe da das Problem lag darin dass sie ein paar gewichte an den reifen verloren hatte, die haben mir dann die Reifen umsonst ausgewuchtet, da mein Vater und Ich da Stammkunden sind, da könnte ATU sich mal ne scheibe von abschneiden, das nenne Ich noch Service am Kunden........

 

 

 

Liebe Grüße

 

 

Daniel


Hinweis: In diesem Thema Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59, -€ gibt es 27 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 9. Mai 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59,-€"

zum erweiterten Editor
Mondeo Mk3: Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59,-€

Ähnliche Themen zu: Erfahrungen mit PITSTOP Internet- Aktion TÜV/AU für 59, -€

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen