Verkehr & Sicherheit
Verkehr & Sicherheit Forum

>>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

>>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

Hallo Leute!

 

Ich fahre sehr oft eine bestimmte Strecke in Österreich (mit deutschem Kennzeichen). Und zugegeben, dort fahre ich anstatt der 130kmh oft ca. 140-150kmh - nicht viel zu schnell, aber so wie die meisten anderen auch - damit ich im Verkehr eben "mitschwimmen" kann.

 

Nun habe ich gehört, dass wenn man in Österreich geblitzt wird, es Komplikationen geben kann, denn:

In der Regel wird man von hinten geblitzt. Wird das Foto nach Deutschland geschickt, so muß nach deutschem Recht immer der Fahrer auf dem Foto zu erkennen sein.

 

Nun habe ich letzte Woche einen Strafzettel bekommen wegen zu schnell fahren (angeblich irgendwann im November), und auch heute schon wieder einen (von Anfang Dezember).

 

Mein Problem ist nun folgendes: Da ich diese Strecke seit September 2004 so oft fahre (1-2x die Woche), kann es sein, dass ich nun alle 2 Wochen einen neuen Brief im Postkastl habe. Und das kanns doch wohl nicht sein, dass ich jetzt jede 2. Woche immer schön €20-€50.- blechen muß ?!

 

Wie schaut das eigentlich rechtlich aus?

Und was mich am meisten stört: Die Strafzettel kommen fast ein halbes jahr zu spät. Da sitz ich nun blöd da, und kann noch vielleicht 20 weitere bekommen.

 

Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen würde.

 

MfG,

yb


valium valium

verbannt

Re: >>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

 

Zitat:

Original geschrieben von yambaaa

Und das kanns doch wohl nicht sein, dass ich jetzt jede 2. Woche immer schön €20-€50.- blechen muß ?!

 

 

 

Grad so sollte es sein, dann hälst du dich vielleicht auch irgendwann mal an die Regeln.


Themenstarter

Re: Re: >>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

 

Zitat:

Original geschrieben von valium

 

Grad so sollte es sein, dann hälst du dich vielleicht auch irgendwann mal an die Regeln.

Na das hört sich ja nach einer besonders heftigen Beschuldigung an. Ich bin eben nicht so einer, der bei Tempo 130 die Nadel nicht auf 131 kommen lässt. Ich bin jetzt seit ich den Führerschein habe - über 1 Mio. Kilometer gefahren. In Österreich gibt es zwar ein 130-Tempolimit, aber das heißt nicht, dass sich alle dran halten. Was ich jedenfalls erlebt habe ist, dass vielleicht 10% aller PKW's auf österreichischen Straßen sich daran halten. Weitere 80% bewegen sich mit 140-150kmh, und die letzten 10% sind dann die Raser, die dann über 170kmh an einen vorbeischießen.

 

Die Strafzettel flattern ein halbes Jahr danach ins Haus.... wie soll ich denn da noch "lernen mich an die Regeln zu halten" ?! Anmerkung... da hätte schon ein einziger gereicht....

 

.


valium valium

verbannt

Re: Re: Re: >>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

 

Zitat:

Original geschrieben von yambaaa

 

 

Na das hört sich ja nach einer besonders heftigen Beschuldigung an. Ich bin eben nicht so einer, der bei Tempo 130 die Nadel nicht auf 131 kommen lässt.

 

Brauchst du auch nicht. Weil dein Tacho geht vor und die blitzen nicht wenn du 2 km/h zuschnell bist. Du kannst locker Tacho 140 fahren, ohne das du einen Strafzettel bekommst.

 

Zitat:

Original geschrieben von yambaaa

 

Was ich jedenfalls erlebt habe ist, dass vielleicht 10% aller PKW's auf österreichischen Straßen sich daran halten. Weitere 80% bewegen sich mit 140-150kmh, und die letzten 10% sind dann die Raser, die dann über 170kmh an einen vorbeischießen.

Und nur weil sich die anderen nicht dran halten brauchst du es auch nicht, oder wie??? Versteh ich wirklich nicht.


Sorry @ yambaaa,

 

aber ich sehe es genauso, wie valium.

 

Regel sind eben nicht zum brechen da.

 

Und ja, ich bin einer, der sich in 99% der Fälle an die Regeln hält.

 

Wäre es dir jetzt einmal passiert, würde ich evtl. sagen, gut dir könnte man noch den einen oder anderen Tipp geben, aber wenn du schon zugibst, dass du zu schnell bist und das mit voller Absicht, bist du bei mir leider schon auf der Negativliste.

 

Und somit hoffe ich für dich, dass jetzt die nächsten Wochen noch ein paar Briefe für dich eintreffen aus Österreich.

 

Vielleicht fährst du dann in Zukunft nichtmehr zu schnell.

 

Gruss Chris


}> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

Nun ja, ich würds mal nicht so hart sehen, weil in Österreich wirklich viele mit ~140-145 km/h unterwegs sind. Eben weil die meisten Tachos sowieso falsch gehen beträgt die wirkliche Geschwindigkeit dann eh annähernd 130.

D.h. wenn Du einen Strafzettel bekommst, bist Du sicher schon viel schneller unterwegs gewesen (laut Tacho), weil ja meistens auch noch eine Toleranz von Seiten der Exekutive dazugerechnet wird.

Die einzigen Stellen die ich kenne, wo man sich haargenau an die Geschwindigkeitsbeschränkung halten sollte sind die, wo die Section Control installiert ist.

 

Wenn die Strafzettel wirklich erst 6 Monate nach der Tat ausgestellt wurden, sind sie meines Wissens (bitte korrigiert mich wenn ich mich irre) hinfällig, da nach österreichischem Recht eine solche Tat nach 6 Monaten "verjährt".

 

Grüsse aus Ö


valium valium

verbannt

Zitat:

Original geschrieben von ducky2000

 

Wenn die Strafzettel wirklich erst 6 Monate nach der Tat ausgestellt wurden, sind sie meines Wissens (bitte korrigiert mich wenn ich mich irre) hinfällig, da nach österreichischem Recht eine solche Tat nach 6 Monaten "verjährt".

 

Ich glaub aber hier ist die Frist anders, weil es ja in ein anderes Land geht.

 

Übrigens: Von Nov bis April sind es nur 5 Moante


Wie gesagt - meines Wissens. Kann leicht sein, daß Länderübergreifend andere Fristen gelten. Was ich definitiv weiß ist. daß es zwischen D und Ö ein Abkommen gibt, wonach die Strafen aus dem jeweils anderen Land zu Hause auch gültig und vollziehbar sind.

 

Zitat:

Original geschrieben von valium

 

Übrigens: Von Nov bis April sind es nur 5 Moante

Hab' leider mal wieder nur einen Teil gelesen, und den andere übersehen

 

 

Zitat:

Original geschrieben von yambaaa

Die Strafzettel flattern ein halbes Jahr danach ins Haus....

 

.

Gruß


valium valium

verbannt

Ja. Nur ist in Deutschland nur der Blitzer von vorne gültig. Dies gilt auch wenn du im Ausland geblitzt wurdest. So kann ein österreichische Strafe, die von hinten aufgenommen ist, in Deutschland nicht durchgesetzt werden. Von vorne gibt es keine Probleme


Na super. Dann habt ihr wieder einen Vorteil uns gegenüber - weil bei uns gelten sicher auch Fotos, die von vorne gemacht wurden *ärger*


valium valium

verbannt

}> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

Zitat:

Original geschrieben von ducky2000

Na super. Dann habt ihr wieder einen Vorteil uns gegenüber - weil bei uns gelten sicher auch Fotos, die von vorne gemacht wurden *ärger*

Aber es gelten nur Fotos wo der Fahrer lächelt :D:D

 

Also ich hab noch nie einen Blitzer der von hinten Blitz in Österreich gesehen.

Ich seh immer nur einen Gendemarie-Beamten mit nem weißen Hut, der darf an der Laserpistole messen und ca 5 mit schwarzen Hut, die dann abkassieren.

Is immer ganz lustig, vorallem weil eigentlich 95% der Leute die da zahlen drüfen ein dt. Kennzeichen haben.


Wir bekommen dafür zu 100% die Strafen mit den Fotos, die die fixen Radarboxen von hinten machen ggg


Zitat:

Original geschrieben von ducky2000

. Was ich definitiv weiß ist. daß es zwischen D und Ö ein Abkommen gibt, wonach die Strafen aus dem jeweils anderen Land zu Hause auch gültig und vollziehbar sind.

 

 

Gruß

Echt ?

Hab bis jetzt noch nie was bekommen.

Waren bei mir aber nur wegen Parken ohne Parkschein in einer Parkraumbewirtschaftung.

Wahrscheinlich wirds in Deutschland gleich an die Ablage P weitergereicht weil die keine Lust haben jemanden wg. so ner Bagatelle nachzurennen.


Ganz schön gehässige Antworten hier.

 

Einige haben wohl nicht verstanden, worum es geht. Ein Fehler kann nur dann eingesehen und abgestellt werden, wenn man ihn der Person auch aufzeigt! Dies ist im vorliegenden Fall NICHT geschehen. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten wurde das Verhalten nicht als Fehler aufgezeigt. Daher würde ich mich auch fragen, ob es richtig ist, dass die Bescheide jetzt erst kommen und wenn da mehrere lauern, ob das so seine Richtigkeit hat!! Es geht schließlich nicht darum, dieses Verhalten für die Zukunft beizubehalten und sich über dann kommende Bescheide aufzuregen, das ist dann falsch verstanden worden!

 

In Deutschland müssen solche Bescheide innerhalb 3 Monate zugestellt worden sein, bevor Verjährung eintritt. Wie es mit Bescheiden aus dem Ausland ist, kann ich leider nicht sagen. Vielleicht erfährt man das irgendwie beim googln? Ansonsten vielleicht mal die Rechtsschutz oder ADAC zur Rate ziehen.


ich geb Gas, ich will Spaß

 

Total daneben finde ich ja die Aussage, ein Strafzettel hätte gereicht, um den Fehler einzusehen. Offensichtlich ja nicht, wenn dann gejammert wird, dass dauernd neue kommen. So ein Käse.

 

Dann zu dem Ding mit den Fotos von hinten (ohne erkennbaren Fahrer). Spielt ja in dem Fall keine große Rolle, da ja (anscheinend) nur eine Person im Fahrzeug war und es auch keine Punkte im deutschen Zentralregister gibt.

 

Kann also auch gerne die Ehefrau, Freundin, Oma oder sonstwer zahlen.

 

Frage mich immer wieder, warum man über Bestrafungen bei Regelverstößen eigentlich öffentlich klagt ... Ist ja total peinlich.

Weil: Mist gebaut + erwischt worden = Selber Schuld + Pech.

 

Aber das machen ja alle so (schluchz) ... Kennt ihr das Computerspiel Lemmings noch ...?

 

lg, fib


Hinweis: In diesem Thema >>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter?!?! gibt es 43 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 20. Dezember 2010 befindet sich auf der letzten Seite.
Verkehr & Sicherheit: >>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter ?!?!

Ähnliche Themen zu: >>> Mit dt. kennzeichen in Österreich geblitzt - wie weiter?!?!

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen