alfred320cdi

Blog vonalfred320cdi

20.06.2012 20:59    |    alfred320cdi    |    Kommentare (5)

Bericht :)

 

Am 18.Juni, Montag, sind die XXX und ich, XXX so wie zwei weitere Freunde von uns in den HOPA gefahren. Los ging es um 8,00 Uhr bei XXX, wo wir beide los gefahren sind. Dann sind wir die anderen beiden abhohlen gefahren. Gegen eine kleine Verspätung waren wir dann um 9,00 Uhr bei den anderen. Los ging es auf die A5 und zack in den Stau, was dank Wandlerautomatik aber fast schon Spass als Leid war :D. Bei den 30 Grad war es auch gut eine Klimaanlage im Auto zu haben :D.

 

Da wir unserem Navi nicht vertrauten haben wir die Ausfahrt verpasst und landeten wieder in einem Stau. Vor allem XXX war hier wenig begeistert, da sie es kaum erwarten konnte im HOPA zu sein. Nach einer guten Stunde Umweg waren wir dann gegen 11 Uhr im Park.

 

 

Vor lauter Aufregeung haben wir natürlich einen Parkplan vergessen und uns NICHT verlaufen, obwohl noch niemand von uns dort war :D :).

 

Als erste Attraktion sind wir den Donnerfluss gefahren, da wir erstmals eine Abkühlung brauchten :D. Zudem war diese Attraktion am Anfang des Parkes. Wir wurden, dennoch der vielversprechenden Angaben des Parkes, NICHT nass. Lediglich gefühlte 5 Tropfen haben wir abbekommen, was uns enttäuschte – bei der Hitze.

 

 

 

Danach kam die Burg Falkenstein, welche aber aufgrund stinkender Leute vor uns das allerletzte war, die reinste Zumutung. Ich verstehe nicht, wie es Jugendliche nicht schaffen können, zu verhindern das sie widerlichst stinken. An sich war es eine guter Bahn die durch eine Burg führt, jedoch ist es eine bodenlose Frechheit diese bahn als „Geisterbahn“ zu bezeichnen.

Nach dieser Enttäuschung ging es weiter zum Bounty Tower. Diese Fahrt war sehr angenehm, auch wenn XXX Angst hatte, das es jeden Moment zum Einsturz kommt :D :D.

Anschließend führte uns unser Weg zu den Teufelsfässern, welche zum ersten Mal eine Wartezeit von gut 20 Minuten erforderten, kein Wunder bei dem heißem Wetter. Warum? Die gelungene Bahn sorgt nun wirklich für Abkühlung. XXX und einer der beiden Freunde waren von oben bis unten Nass, ebenso mein Geldbeutel und Autoschlüssel :D.

 

Auch Hollys wilde Autofahrt war wirklich hektisch :D. Lohnt sich finde ich, diese Bahn mal zu fahren. Ist zwar nichts besonderes, hat was von einer typischen Kirmes-bahn. Nur die Vollbremsungen könnten etwas kultivierter ausfallen :D :D.

 

 

Nach diesem positiven Eindruck folgte uns unser Weg, vorbei am Candy Stand, wo ich mir einen Becher Erdbeeren für 3,00 Euro gönnte, zum Superwirbel. An sich fand ich die 3,00 Euro Preis in Ordnung, wenn man bedenkt das diese allein im Einkauf schon teuer sind.

Die Wartezeit von 5-10 Minuten ging auch in Ordnung, jedoch sollte man erwähnen, dass diese Bahn nicht umsonst einen schlechten Ruf hat. Wenn man sich nicht mit aller Kraft weg vom Sitz hält kommt es zu richtigen Schmerzen. Also an alle die auf Schmerzen stehen: Auf in diese Bahn – und schön in den Sitz drücken :D!

 

 

Mit aller Gewalt (!) :D haben wir dann die XXX dazu bekommen ihre Höhenangst zu überwinden und im Light-House Tower Platz zu nehmen. Hier gilt anzumerken, dass man das erste Mal das Gefühl hat, hier motivierte Mitarbeiter vorzufinden. Die Fahrt ist schön und man hat wirklich einen herrlichen Ausblick so wie eine grandiose Übersicht über den ganzen Park :).

Bilder haben wir hier leider nicht :(. Und an alle mit Höhenangst: es lohnt sich.

 

Danach sind wir die typische Schiffsschaukel gefahren, wie man sie halt, zum Beispiel im Europapark, vorfindet ;).

 

Nun kam der lang erwartete Moment, das Highlight des Parkes – Expetition GeForce. Vor allem für XXXwar es ein riesen Abenteuer, sich zu überwinden um 4,5G 4,5*9,82m/s² zu spüren.

Was mich hier störte, kleine Kinder die von 4,5G reden, obwohl sie keinerlei Ahnung haben, worum es sich hier handelt.

Nach 15 Minuten Wartezeit kam endlich unser Wagen eingefahren – welcher für uns bestimmt war :D. Leider ist die Bahn nur im Ein-Zugbetrieb gewesen. Vor allem XXX war hier sichtlich überfordert :D. Wobei sie, meiner Meinung nach, ihre erste Fahrt mit 4,5*9,82m/s² erleben durfte.

Auch ich muss sagen: Ich war positiv überrascht :). Eine echt Klasse Bahn, die sehr viel Spass macht und Kräfte“wechsel“ hat :D.

 

Weil uns die Fahrt so zugesagt hat, sind wir mit einer verkürzten Wartezeit nach einer kleinen Pinkelpause auf ein erneutes mal in GeForce eingestiegen und konnten die brachialen Kräfte herrschten.

 

Nun haben ein Freund und ich uns etwas zu Essen geholt. Im Angebot hab es Currywurst mit Pommes für 5,50 Euro was eigentlich i.O. Geht. Jedoch war die Portion Pommes nicht wirklich ausreichend und machte so mit nicht satt. Ich hingegen bestellte mir den Chesseburger, welcher 4,50 Euro gekostet hat. Dazu habe ich mir eine Portion Pommes für 2,50 Euro gegönnt.

Alles in allem ist das Essen, bis auf den Hamburger, eher unter Durchschnitt mit dem normalem leicht – mittel überhöhtem Parkpreis.

 

Die anderen beiden sind Freefall Tower gefahren, während XXX und ich wieder einmal Donnerfluss gefahren sind. Grund hierfür war XXXs Höhenangst :D. Da ich als Gentleman natürlich mit gehen musste :D, konnten wir eine weitere Fahrt geniesen. Wasser spritze hier wieder nicht – jedoch bekam mein armer Geldbeutel und Autoschlüssel wieder die volle Ladung Wasser ab :(.

 

Auf dem Weg zum FreefallTower fragten XXX und ich einen Mitarbeiter, der uns über den Weg lief, wie er den Park fände. Daraufhin antwortete er: „Nein, ich bin nicht zufrieden.“ Wir entgegneten mit einem Warum. Er erwiderte mit „weil der Park nichts besonderes zu bieten hat“. :D

XXX meinte auch, sie fände es traurig das ein Mitarbeite des Parkes so etwas sagt :O.

 

Nach der nassen Fahrt haben wir die anderen beiden abgeholt und sind in das neue MajaLand gegangen. Man muss ganz ehrlich sagen, es ist zwar kindisch und für Jugendliche eher zum Lachen, jedoch finde ich wirklich das man sich für die Kinder hier wirklich große Mühe gemacht hat. Wenn ich überlege, wie man sich als Kind über so etwas freut, kann ich nur sagen: Sehr gut. Hier steckt echtes Verbesserungspotenzial für den Park – da diese Attraktionen einfach nur gut ist und Image vertritt. ( Familie + Kinder ).

Hier war vor allem der Minifreefall Tower ( Blumenturm ) wirklich gut und Action reicher als die anderen. Das ständige rumgehüpfte hat wirklich Spaß gemacht und verschafft gute Laune. Hier nochmals ein dickes Lob. Jedoch muss ich hier ganz arg bemängeln das der Mitarbeiter einfach nur unhöflich und frech war, mit seiner arroganten Art.

Die Mitarbeite und Mitarbeiterinnen an den anderen Attraktionen waren aber eher gut gelaunt und waren auch für den ein oder anderen Spaß aufgelegt.

Also abschließend gilt zu sagen: Ein muss für jeden und ein Traum für Kinder ( + Familien ).

 

 

Anschließend kam Tabalugas Abenteuer, welches vorallem für Kinder doch wirklich ein Traum sein dürfte. Jedoch sollte man auf die richtige Gewichtsverteilung achten :D :D.

Zudem lag an manchen Stellen Müll, so wie ein Becher.

Auch der Mitarbeiter schien wirklich verpeilt, denn als XXX fragte, wie lang denn die Fahrt ginge, bekamen wir als Antwort: „30 Minuten“. :D :D.

 

 

Danach sind wir nochmal zu GeForce gegangen. Jedoch gab es hier einen technischen Defekt und wieder wartete eine lange Wartezeit ( 30 Minuten ) auf uns zu. Wobei wir alle fanden, das sich das gelohnt hat :D.

 

Nach GeForce sind wir erneut zu dem Superwirbel gegangen, wo wir eine weitere, qualvolle und Schmerzerfüllte Begegnung mit der Physik hatten. Wir sind hier auch nur hin, da die anderen beiden unserer Gruppe das unbedingt wollten :D.

 

Dann wollten wir wieder den Lighthousetower fahren. Uns wurde dann aber gesagt, das diese Attraktion nur ab 12 Personen fährt – Schade, war nichts :(.

 

Die letzte Fahrt waren dann erneut die Teufelsfässer – ohne Wartezeit kamen wir hier dran. Und ob man es glaubt oder nicht, mein Geldbeutel blieb diesmal verschont :D.

XXX hingegen hat alles abbekommen – das nenne ich mal Schicksal :D :D :D.

Auf Bitte ob wir eine weitere Fahrt bekommen könnten, wurden wir nur unfreundlich abgewiesen. Schade ;). Und das – obwohl sich vor uns ein anderer Typ rein gesetzt hat. Geht gar nicht!

 

Fazit:

Alles in allem ein schöner Park, der aktuell im Aufschwung ist und sich wirklich lohnt, vor allem für den – im Gegensatz zum Europapark oder anderen größeren Parks günstigem Preis.

Auch wenn man den Park von der Größte nicht mit anderen Parks wie dem Europapark vergleichen kann, alles in allem ein ausreichender Park – vor allem weil hier die GeForce steht.

 

Daraufhin machten wir uns auf den Weg zum Auto, um den Parkplatz nach Einwurf einer Parkmünze ( 4 Euro ) zu verlassen – und da wir diesmal dem Navi vertrauten kamen wir auch erstaunlich gut daheim an :D.

 

[Namen geändert. Bildrechte so wie Textrecht bei mir.]


03.05.2012 14:20    |    alfred320cdi    |    Kommentare (3)

Moin!

 

Tja, leider ist es irgendwann so weit - die Yamaha wurde gestern gegen 18.00 Uhr verkauft. :(

 

Ich muss erlich sagen, sie war ein klasse Fahrzeug - ist immer angesprungen.

 

Okay, einmal tat sie es nicht, ich erinnere mich noch :O.

Ich war mit Freunden unterwegs, wollte ehimfahren, und wollte sie am Berg starten um los zu fahren, nichts tat sich :D.

Aber keine 5 Minuten später tat sie wieder, wie sie sollte - warum auch immer :O.

 

Auch bin ich mit ihr wirklich viele Touren gefahren, so ziemlich jedes Wochenende war sie im Einsatz.

Ob jetzt eine Tour, ne Fahrt zu Freunden oder sonst irgendwie unterwegs - sie war immer treu und weigerte nie, ihren Dienst zu tun.

 

Trotz ihrer "nur" 15 PS konnte man sie wirklich zügig bewegen. Man war zwar dauerhaft am schalten, aber dafür ging sie doch gut.

Das fahren an sich war auch wirklich "geil" :cool:.

 

Mittlerweile muss ich mich mit nem 50er Roller aus dem Familienfuhrpark begnügen, aber am 20 Mai ist es ja so weit - das Auto wartet :D.

 

 

Alssdann, machs gut Yamaha YZF R 125 und DANKE für die 2 Jahre, die mich auch in der Verlehrserfahrung sicherlich weiter gebracht haben.

Danke für 14,300km :).

 

 

Mich wüde mal interessieren, wie war das bei euch?

Was gabs da in der 50, 80, 125ccm Zeit alles so?

Vorallem die älteren mit Kreidler und co, oder ? :D

 

 

mfg :)


01.02.2012 16:30    |    alfred320cdi    |    Kommentare (12)

tierschlachtungtierschlachtung

Moin!

 

Ich bin ja eigentlich der letze, der auf Bio achtet. ( Habe davon eh nichts gehalten. "Warum BIO kaufen, stimmt doch eh nicht". Das dachte ich mir immer. Das es aber so extrem ist, wusste ich nicht.

 

Ich bin kein "Öko", ebenso auch kein Veganer oder Vegetarier - ich esse gerne Fleisch, und das auch nicht zu selten.

 

Habe aber eben diese Seite gefunden ( fragt mich nicht wie :O ) - BITTE - schaut es euch an.

 

Ich erwarte davon keine Wunder, diese Betriebe werden ja eh weiter machen.

 

Wir werden Morgen warscheinlich genauso in den SUpermarkt gehn und das normale/Bio Fleisch kaufen und das hier ausblenden, ich warscheinlich auch.

 

Trotzdem will ic hes euch nicht vorenthalten:

 

Ps.: Die Videos sind echt heftig - und ich "ertrag" wirklich viel. ( Ob Horrofilme oder sonst was :cool: )

-> Das ist aber einfach nur KRANK und ÜBEL!

 

Die Leute, die die Tiere so behandeln haben doch echt selbst den TOd verdient - das ist meine Meinung. Beruf hin und her - alles muss man nicht mitmachen.

 

 

 

 

Home:

http://biowahrheit.de/index.htm

 

 

Schlachtung:

http://biowahrheit.de/inhalt/schlachtung.htm

 

 

Tierhaltung:

http://biowahrheit.de/inhalt/haltung.htm

 

 

 

Einfach nur abartig.

 

Was sagt ihr dazu?

 

Was kann man denn überhaupt dagegen machen?

 

mfg :)


31.01.2012 22:44    |    alfred320cdi    |    Kommentare (26)

Wie oft trinkt ihr Kaffee?

Das schwarze Gold :D Das schwarze Gold :D

Moin!

 

Jaja, der uns allen bekannte Muntermacher :) :cool:.

 

Der eine liebt ihn, der eine hasst ihn - der andere braucht ihn einfach.

 

Damals hieß es: "Trink nicht zu viel Kaffee, das ist nicht gut für dich :O" - heute ist es schon der Alltag. Ein schöner, frischer Kaffee am Morgen ist doch einfach ein muss!

 

Doch letzendlich währe es doch mal interessant, zu wissen - wie viele von euch wirklich Kaffee trinken und vorallem - wie viel!

 

 

Denn gerade wenn hier viele im Büro arbeiten, studieren - ihre Ausbildung haben oder oft im Auto unterwegs sind, gehört der Kaffee ja fast dazu.

 

Als erstes würde ich gerne mal wissen wie viel Kaffee ihr so trinkt :).

Zudem währe es interessant zu wissen, ob ihr Kaffe wegen dem Genuss trinkt oder weil ihr es braucht?! ( Kommentare )

 

Kaffe - die Gefahr? Oder ist er harmlos? Manche behaupten ja, er würde Herzinfakte vorbeugen :O.

 

Also ich liebe dabei, regelmäßig Kaffee - täglich mindestens 2 Tassen.

 

Wenns an Nacht-durcharbeiten geht - Nacht durchmachen geht - oder im Urlaub - nein, das will ich gar nicht wissen :O.

 

Also - los gehts!

 

mfg :)


29.01.2012 12:47    |    alfred320cdi    |    Kommentare (46)

Moin!

 

Ihr erinnert euch ja an meinen Alten - "Welches Getriebe bevorzugt ihr" Thread.

 

Da waren ja DSG und Wandlerautomatik relativ weit vorne, wobei man das Schaltgetriebe auch nicht vergessen darf.

 

Ich hätte gerne mal die genauen Vorteile und Nachteile der verschiedenen Getriebearten genannt. Gerne auch technisch vertieft! ( Funktion ist mir weitgehend bekannt, aber Daten, Fakten, Zusammenfassungen fände ich auch gut :). Und wer weiß, wen es doch interssiert und sich dann hier drann erfreut :cool:. )

 

Hier mal die häugsten Getriebearten:

1. Schaltgetriebe

2. Stufenloses Getriebe

3. Direktschaltgetriebe (DSG )

4. Wandlerautomatik

 

 

 

1. Schaltgetriebe ist robust gebaut und eigentlich ja einfach zu bedienen. Zudem kann man damit schön Spritsparend fahren. Man darf nicht vergessen, das es natürlich Komforteinbusen hat.

 

2. Stufenloses Getriebe, hat es Vorteile? Nachteile sind klar der Gummibandeffekt. Zudem hat es einen schlechten Wirkungsgrad ( ? ) und ist nicht für viel Leistung ausgelegt. Aber wie sieht es hier mit der Haltbarkeit aus?

 

3. Das DSG, ganz klar, es schaltet schnell und trotzdem Komfortabel. Eventuell Probleme im Alter? Dazu ist es spritsparend und auch relativ klein, man kann es gut einbauen. Wirkunsgrad auch höher als zum Beispiel bei einer Wandlerautomatik.

 

4. Wandlerautomtik, ganz klar mein Favoriert. Sportlich genug :cool: und so zimlich das Komfortableste. Dazu ist der Wirkungsgrad dank WÜK und sonstiger Steuerung wirklich gut, wenn auch nicht so wie bei einem DSG. Mitlerweile verbrauchen ja auch Automaten weniger, als die vergleichbaren Schalter! Zudem halten die "Dinger" wirklich lang und sind auch robust! Es gibt kein merkbaren Verschleiss. ( Nun gut, Öl :o. Und die Lammellenbremsen und Lammellenkupplungen, diese halten aber auch fast ewig :o ).

Zudem halten die wirklich viel Drehmoment aus.

Oder schon mal einen normalen Seriene PKW mit V12/V8/V8 Diesel mit Schaltgetriebe gesehen?

 

 

 

Würde mich über ( richtige! ) Antworten freuen! :)

 

 

(Rechtliches: Bilder sind nicht von mir, aus KFZ-Technik oder MotorTalk bzw. allgemein aus dem Internet!

Hier sieht man ausschließlich Bauteile einer Wandlerautomatik. Steuerung sowie die Planetensätze im Getriebe oder eine genaue Aufllistung der Teile. Ebenso ist auch ein Querschnittbild dabei. )

 

Euch allen noch einen schönen Sonntag und

 

 

 

mfg :)


25.01.2012 14:11    |    alfred320cdi    |    Kommentare (54)    |   Stichworte: C208, CLK-Klasse, Mercedes

Moin!

 

Jeder kennt das leidige Thema: Die Tanknadel ist unten und ab gehts zum Tanken!

Dann will das Auto noch regelmäßig seinen Service und ab und zu mal kann auch ein Defekt auftreten.

 

Bald gehts auch für mich los, ich habe ein Auto und "darf" (:cool::rolleyes:) es unterhalten!

 

 

Meine Frage an euch ist:

 

Was zahlt ihr im Monat für euer Auto?

 

1. Eure Fahrleistung?

2. Fahrt ihr mehrer Autos, oder habt ihr nur eins? Eventuell Leasing/Geschäftswagen?

3. Was zahlt ihr an Steuer, Versicherung?

4. Wie viel Geld gebt ihr für Benzin/Diesel/Gas/... aus?

5. Wie viel für Wartung? ( Im Jahr )

Eventuell: Reperaturen?

 

 

Mich würde mal eine grobe Übersicht interessieren!

 

 

So werden auch mal Unterschiede zwischen den Fahrzeugklassen und Motorisierungen deutlich - in wie weit da wirklich (große?) Unterschiede sind!

 

 

 

(Eventuell auch CLK Fahrer gerne gefragt, da mich das ( siehe Anhang ) selbst betrifft. Aber keine Sorge, so ein CLK ist im Unterhalt gar nicht so teuer :). Außer es geht was kaputt, aber das Risiko hat man ja immer!

Dieser Blog soll auch kein "ich hab Angst, ich kann es mir nicht leisten" Blog sein - sondern lediglich das ich auch mal Zahlen von anderen sehe! Also nicht falsch verstehen :). Zudem interssiert es mich auch allgemein, was "Fremdmarkenfahrer" oder andere Mercedes Besitzer so zahlen!)

 

 

 

Ich danke euch und

 

 

mfg :)


05.01.2012 03:00    |    alfred320cdi    |    Kommentare (37)    |   Stichworte: Mercedes, S-Klasse, W220

Moin!

 

So, denke einfach mal, so ein kleiner Technikblog kann hier nicht schaden! Bin mal gespannt was hierraus wird. Auf jeden Fall sollte was hier steht alles richtig sein ;) ;). Bin mal gespannt, was ihr dazu sagt!

Alle Infos habe ich im Lauf meienr Schullaufbahn selsbt rausgesucht und zusammengestellt. Deswegen bitte ich euch, dies hier nicht weiter zu verwenden btw. einfach kopieren etc.

Letzendlich ist das alles einfach gehalten, nicht weil ich nicht mehr weiß, sondern weil es für Laien sein soll. Also nicht denken, danach ist mein Potential erschöpft. Das ist lediglich das Grundwissen. Zudem wollt ich hier erstmal eine Zusammenfassung darüber Posten - auf genauere Themen kann ich ja später noch eingehen. Aber ich denke, hier gibt es schon den ein oder anderen, der was von lernen kann und vorallem viele, die noch mehr dazu beitragen können.

 

 

Fange ich mal an:

4 Takt Motor

2 Takt Motor

Dieselmotor

 

 

 

Der 4 Takt Motor:

 

Das Grundprinzip

In dem Zylinder wird ein Kraftstoff – Luftgemisch

verbrannt.

Durch den im Zylinder entstehenden

Druck bei der Verbrennung

wird der Kolben nach unten gedrückt, der Hub wir

mittels Kurbelwelle in Umdrehung

versetzt.

An der Kurbelwelle liegt ein Drehmoment ( eine Kraft ) an.

 

Funktion

Siehe Anlage

 

 

Ventilsteuerung

Die Ventilsteuerung ist dafür da, um den Motor zu steuern: das heißt, sie regelt das Einlassen des Sauerstoff-Benzingemischs und das Auslassen der Abgase.

Für diesen Vorgang werden, je nach Art der Steuerung, folgende Komponenten benötigt: 1. Steuerkette, Steuerriemen oder Zahnräder, 2. Nockenwelle, 3. Nocken, Kipphebel / Schlepphebel oder Stößel.

 

 

Vorteile

Durch geordneter Gaswechsel und die beinahe perfekte Trennung von Frischgas und Abgas geringer Treibstoffverbrauch und gutes Abgasverhalten .

 

Im Gegensatz zum Zweitaktmotor geht nur das Öl das zur Schmierung der Kompressionsringe dient, prinzipbedingt verloren.

 

Geringere thermische Belastung, da nicht bei jeder Kurbelwellenumdrehung ein Arbeitstakt erfolgt.

 

Im Grunde genommen die höchste Zuverlässigkeit, daher heute Einsatz vielfältig. Vom Rasenmäher bis zur Oberklasse.

 

 

Nachteile

Viertaktmotoren besitzen einen mechanisch aufwändigeren Aufbau wegen der Verwendung von gesteuerten Ventilen und der notwendigen Schmierung. ? Höhere Herstellungskosten

 

Eine geringere Leistungsdichte des Viertakt-Hubkolbenmotors. Grund dafür ist der Leerhub, jeder Zylinder liefert nur bei jeder zweiten Umdrehung einen Arbeitstakt. ? ungleichmäßige Abgabe des Drehmomentes

 

Zylinderanzahl

Um die Leistung von Motoren zu erhöhen, werden Motoren mit mehreren Zylindern gebaut.

 

 

 

Der 2 Takt Motor:

 

Funktion

1 Takt: Arbeit

Der Kolben bewegt sich zum oberen Todpunkt und verschließt den AUslasskanal, somit beginnt die Verdichtung. Das explosive Gemisch ( Luft + Benzin ) wird nun durch die Zündkerze entzündet. Der Kolben bewegt sich vom OT zum UT.

 

2. Takt: Ausspülen, befüllen und verdichten

Während der Kolben zum unteren Totpunkt gleitet, wird durch die Freigabe des Überströmkanals das Abgas mit Frischgas ausgespült und gleichzeitig der Zylinder befüllt. Auf dem Weg zum oberen Totpunkt verschließt der Kolben den Auslasskanal und die Verdichtung beginnt.

 

Der Kolben gleitet nun zum UT. Der Auslasskanal und der Überstromkanal werden freigegeben, nun wird das im Kurbelgehäuse vorverdichtete Gemisch in den Brennraum gedrückt. Der Kolebn bewegt sich nun wieder zum OT. Der Auslasskanal wird verschlossen. Die Verdichtung begint.

Takt 2 wiederholt sich wieder. All das findet einer KW-Umdrehung statt.

 

 

Vorteile

Einfache Bauweise, da Ventile und Ventilsteuerung so wie Ölpumpe entfallen. Somit wird der Motor auch billig in der Herstellung.

Beliebt ist der 2 Takt Motor zb. in Kleingeräten wie Rasenmäheren oder Motorsägen - wobei der 2 Takt Motor selbst hier zunehmen vom 4 Takt Motor verdrängt wird.

 

Der 2 Takt Motor zündet bei jeder KW-Umdrehung, somit gibt es keine Leertakte. Das gibt einen besseren Drehmomentverlauf.

 

Die Schmierugn erfolgt über das Gemisch, somit kann der Motor in jeder Betriebslage betrieben werden. Zb. Kopfüber.

 

Er kann aufgrund weniger Massen höher drehen. ( Zb. In RC Cars als Glühzünder mit 40.000RPM )

 

 

Nachteile

Aufgrund der Überschneidung, wenn Auslass und Überstromkanal geöffnet sind, wird nur ca. 50-70% des Gases durch Frischgas ausgetauscht. Somit werden immer Abgase von der Verbrennung davor noch mitverbrannt. "(Interne Abgasrückführung)".

Weniger neues und zündfähiges Gemisch kommt in den Brennraum -> weniger Leistung.

 

Da das Öl das zur Schmierugn benötigt wird mitverbrannt werden, entsteht Gestank. ( Mofaroller :D ). Zudem haben 2 Takter so schlechte Abgaswerte. Das ist auch der Grund, warum sie nicht mehr in Serienfahrzeugen einegsetzt werden ( seit zig Jahrzehnten ). Selbst in Rasenmähern o.ä. werden sie immer mehr austerben.

 

 

 

Der Dieselmotor:

 

Prinzip

Es gibt den Dieselmotor als 2 Takt Motor und 4 Takt Motor.

Als 2 Takt Motor wird er meist in großen Schiffsdieseln einegsetz. Hierauf will ich aber nicht eingehen.

Ich bleibe beim Dieselmotor 4 Takter.

Bei dem 4 Takt - Diesel Prinzip wird in dem Zylinder Diesel ( oder auch Biodiesel oder andere dafür geeignete Energieträger ) verbrannt. Durch den im Zylinder entstehenden Druck bei der Verbrennung wird der Kolben nach unten gedrückt, der Hub wir mittels Kurbelwellein Umdrehung versetzt.

Einziger Unterschied zum 4 Takt Motor Benziner ist, das lediglich Luft angesaugt wird, welche heutzutage vorverdichtet, in den Zylinder kommt. Dazu wird anstatt der Zündung durch die Zündkerze der Kraftstoff direkt eingespritzt, hier entflammt der Diesel.

Ich bin mir über die Funktion von Common Rail und co bewusst, will das hier weglassen, wird sosnt zu viel. Gerne darüber Diskussion.

Temepratur bei der Verbrennung des Diesel ist wesentlich höher, als beim Benziner. Grund warum der Diesel oftmals mehr Kühlwasser im Kreislauf hat, und mehr Öl im Ölkreislauf, als ein vergleichbarer Benziner.

 

 

Vorteile

Drehmoment im unteren Drehzahlbereich.

 

Der Hohe Wirkunsgrad! -> Geringer Verbrauch

 

Geriner Austos von Kohlenwasserstoffen, Kohlenmonoxid und Stickoxiden.

 

Höhere Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer ( ohje, was schreib ich hier :D )

 

 

Nachteile

Paritkelausstoß

 

Lauterer und unkultivierter Motorlauf ( wobei teilweise heute fast auf Benzinerniveau )

 

Schlechteres Leistungsgewicht als ein Benziner, wobei das heute fast schon ausgeglichen ist und auf Benzinerniveau.

 

Geringere Höchstdrehzahl

 

Aufwendige Abgasreinigung

 

Teurer in der Herstellung - vorallem moderne Einspritzanlagen

 

Teuer im Unterhalt wenn Defkete auftreten. KANN passieren, muss aber nicht.

 

 

 

 

Begriffe:

UT = Unterer Todpunkt = Unterster Punkt, den der Kolben erreicht.

OT = Oberer Todpunkt = Oberster Punkt, den der Kolben erreicht.

KW = Kurbelwelle

NM = Drehmoment = "Kraft" die an der Kurbelwelle anliegt.

 

Formeln o.ä. lasse ich lieber auch mal weg!

 

 

 

Ich hoffe es hat euch gefallen und ich konnte euch einen kleinen Einblick verschaffen.

Wie gesagt, los gehts - eure Meinung und vorallem Ergänzung!

Gerne auch über eine Diesel vs. Benziner Diskussion!

 

 

mfg :)


30.12.2011 22:12    |    alfred320cdi    |    Kommentare (5)

Moin!

 

Es ist der 30, das heißt - bald ist es soweit - der 31 naht und somit Silvester!

Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu und das neue Jahr, 2012 beginnt!

 

 

Ich bin ja eigentlich ein sehr aktiver Nutzer hier, wobei vorwiegend im S Klasse Forum!

Aber villeicht kennt mich ja der ein oder andere, eventuell durch meine paar Blogs, die ich bisher erstellt habe!

Da ich heute das letze mal in diesem Jahr hier bei Motor Talk bin, wünsche ich heute ( auch wenn Silvester eigentlich erst morgen ist ) einen guten Rutsch! Online bin ich dann erst wieder nächstes Jahr, im Jahr 2012 :cool: :cool: :cool:.

 

 

 

Nun zu euch:

Was habt ihr denn dieses Jahr so alles erlebt?

Irgendwelche besonderen Ereignisse?

Habt ihr besondere Vorsätze für das neue Jahr? :cool:.

 

Ist euch Silvester eher egal oder mit eines der wichtigsten Ereignisse im Jahr, villeicht sogar das wichtigste?

Also wir feiern Silvester dieses Jahr bei mir ( wechseln uns ab ), und wer hätte es gedacht - es gibt Raclette und Schokofondue!

Uns Jugendlichen wird ja eh nie langweilig :D.

 

 

 

Anbei habe ich mal ein paar Bilder vom letzem Silvester um hier etwas Silvesterstimmung reinzubekommen! :)

 

Villeicht ist ja auch die ein oder andere Anregung für die "Party" dabei!

 

 

 

In dem Sinne:

 

Ich wünsche euch allen einen GUTEN RUTSCH ins Jahr 2012 und bleibt alle gesund!

 

 

mfg :)


18.12.2011 11:20    |    alfred320cdi    |    Kommentare (13)

Moin!

 

Jaja, der 24.Dezember steht vor der Tür - wir wissen alle was das heißt? :)

 

"Der Weihnachtsmann kommt:cool:".

 

Jetzt mal die Frage an euch - was schenkt ihr denn wem zu Weihnachten, und was wünscht ihr euch?

(Am Besten Alter mit angeben :cool: )

 

Denn ich selbst weis noch nicht genau, was ich verschenken soll :( villeicht geht das ja dem ein oder anderem hier auch so - da währe doch ein Meinungsaustausch für beide Seiten sinnvoll, oder? :cool:.

 

Für die Mutter zum Beispiel Pralinen, Tee, Geschenksets.... . Aber für den Vater? Keine Ahnung :O. Und was schenkt man Freunden oder dem Bruder und der Schwester? :confused:....

 

Ps.: Weihnachtsstimmung? Eigentlich ja nicht - hier liegt zumindestens noch kein Schnee :(.

Naja, habe mal ein paar Bilder vom letzen Jahr - villeicht kommt dan Weihnachtsstimmung auf :D.

Pps.: Schneits bei euch eigentlich schon? :O

 

 

mfg :)


01.12.2011 09:56    |    alfred320cdi    |    Kommentare (38)

Turbolader, Kompressor oder gar nichts?

Moin!

 

Ist man mal als Schüler "krank", muss man selbst daheim arbeiten :o. Da ich gerade dabei bin ein Referat über Motoren und Aufladung zu erstellen, dachte ich mir, ich lege mal eine Pause ein und Frage hier, was ihr am Besten findet.

 

Keine Sorge, ich verwende eure Daten auch nicht ;).

 

Ich denke, ihr wisst alle, wie ein Turbolader funktioniert?

Abgase treiben ein Schaufelrad an, welches mit einer starren Welle zu einem anderem Schaufelrad verbunden ist, dieses verdichtet die Luft. Sagt euch nichts? An der Ampel, wenn die TDI/CDI meinen Gas zu geben, hört ihr es bestimmt :cool:.

ich selbst kann euch Erfahrungen mit einem R6 CDI geben. Ist schon "geil" wenn man mal viel bis Vollgas gibt und der Turbo richtig reindrückt und durchziet :cool:. Auch die 2.0 TDI Fraktion zieht ja richtig ab... Dank dem Turbolader.

 

Die Kehrseite, der Turbolader KANN kaputt gehen, er kann Probleme machen, ...... .

Aber mal erlich, ich denke letzendlich lohnt es sich doch, das ist meine Meinung!

 

Mehr Leistung, weniger Verbrauch ( :o ), bessere Emotionswerte, mehr Fahrspass :cool:... Und wer den Turbo etwas warm und kalt fährt, wird doch auch lang Freude an ihm haben :).

 

Im Anhang ein Auszug aus dem S Klassebuch - Für die jenigen, die mit der Funktion nicht vertraut sind.

 

 

Von der Aufladung gibts ja die verschiedensten Möglichkeiten, die wohl bekannteste, nach ( oder neben? ) dem Turbolader wird die Kompressoraufladung sein. Vorteile hier, billiger, verschleisärmer - da er sofort mitläuft hat er auch kein "Turboloch". Naja, jedoch bringt er nicht so viel Leistung, er hat eine hörbare (!) Geräuschkulisse, und er braucht doch auch Wartung... Riemen, was auch immer :O. Desweiteren werden die Rotorwellen über ein bisschen neues Öl alle zig zehntausend Kilometer mal dankabr sein.

 

So- was bevorzugt ihr? Oder haltet ihr von beidem nichts?

 

Abstimmen :cool:!

 

mfg :)


Blogautor(en)

alfred320cdi alfred320cdi

W208 - Fahrer

Mercedes