• Online: 1.104

BMW-Premieren in Genf: M760Li xdrive und 740e iPerformance - Zweimal 7 auf einen Streich

verfasst am

BMW zeigt in Genf zwei Varianten des 7er: eine für den Sport und eine fürs Gewissen. Der M760Li xdrive kommt mit 600-PS-V12, der 740e mit Vierzylinder plus E-Motor.

Der BMW M760Li xDrive ist das neue Topmodell unter den 7ern von BMW Der BMW M760Li xDrive ist das neue Topmodell unter den 7ern von BMW Quelle: BMW

München – BMW trägt in Genf dick auf. Im Mittelpunkt der Automesse stehen Anfang März zwei 7er. Vom Topmodell wussten wir im Prinzip schon, jetzt hat BMW es bestätigt und Chauffeure dürfen sich schon mal freuen: Es wird ein M-Performance-Modell. Vollständig heißt der stärkste Serien-7er M760Li xdrive, er kommt also mit Allradantrieb.

Der M760Li ist in 3,9 Sekunden auf Tempo 100

Die Frontschürze des BMW M760Li xDrive gibt es auf Wunsch mit größeren Lufteinlässen Die Frontschürze des BMW M760Li xDrive gibt es auf Wunsch mit größeren Lufteinlässen Quelle: BMW Unter der Haube arbeitet wie erwartet ein V12-Turbo-Benziner mit 6,6 Litern Hubraum und 600 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 800 Newtonmetern und schon bei 1.500 Umdrehungen an. Für den Sprint bis Tempo 100 verspricht BMW 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird entweder bei 250 km/h abgeregelt oder mit optionalem M Driver’s Package auf 305 km/h erhöht - ebenfalls elektronisch begrenzt.

Geschaltet wird im M760Li xdrive per Achtgang-Steptronic, die besonders sportlich abgestimmt sein soll. Aktive Wankstabiliserung, ein hinterradbetontes Allradsystem, Hinterradlenkung und eine nicht näher benannte Performance-Bereifung sollen dem BMW zur besten Fahrdynamik im Segment verhelfen. Warum die Langversion einer Oberklasse-Limousine besonders agil sein muss, wissen wir allerdings nicht.

Der 740e verbraucht laut Norm 2,1 Liter

Der Plug-in-Hybrid BMW 740e verbraucht nur 2,1 Liter laut Norm Der Plug-in-Hybrid BMW 740e verbraucht nur 2,1 Liter laut Norm Quelle: BMW Nachvollziehbarer scheint die zweite Genf-Premiere, der Plug-in-Hybrid 740e. Dessen Antriebsstrang ist vom Grundprinzip aus dem X5 xdrive 40e bekannt. Im 7er kommt der Vierzylinder-Benziner auf 258 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment, der Elektromotor auf 113 PS und 250 Nm. Gemeinsam schaffen Verbrenner und E-Motor eine Systemleistung von 326 PS, der X5 leistet nur 313 PS. Für den Verbrauch verspricht BMW 2,1 Liter laut Norm. Zum Vergleich: der X5 xdrive 40e wird mit 3,3 Litern angegeben.

Der Plug-in ist mit normalem Radstand, als Langversion und als Langversion mit Allrad zu haben. Und jetzt wird es kompliziert: Alle Plug-in-Hybride sollen bei BMW ab Juli den Zusatz iPerformance tragen. Dann heißt der Lange mit Allrad vollständig: BMW 740Le xdrive iPerformance. Dazu gibt es ein „i“-Logo an der vorderen Seitenwand, blaue Elemente in Niere und Radnaben sowie ein eDrive-Logo auf der C-Säule. Dass bloß keiner übersieht, wenn es sich um einen Plug-in handelt.

Avatar von HeikoMT
94
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
94 Kommentare: