• Online: 1.979

Porsche 911 GT3 (991.1): Garantie auf Schlepphebel-Verschleiß - Zehn Jahre Garantie für den GT3-Motor

verfasst am

Material-Probleme bei einem der schärfsten Porsche: Im 911 GT3 der Baureihe 991.1 verschleißt der Ventiltrieb. Porsche-Fans handelten eine Garantie aus.

Fehler im Ventiltrieb: Der 911 GT3 hat Probleme mit Materialeinschlüssen. Porsche gibt Garantie Fehler im Ventiltrieb: Der 911 GT3 hat Probleme mit Materialeinschlüssen. Porsche gibt Garantie Quelle: Porsche

Atlanta – Porsche hat Pech. Ausgerechnet ein Vorzeige-Auto sorgt für Ärger. In Vorfacelift-Modellen des 911 GT3 macht der Motor Probleme. Fehlzündungen und die Motorkontrollleuchte kündigten in einigen Fällen an: Schlepphebel und Nockenwellen reiben zu stark aneinander. Innerhalb der Garantie vor allem lästig, langfristig aber teuer.

Motorprobleme am Porsche 911 GT3: Der Entwicklungschef hilft

Mitglieder eines Porsche-Forums suchten nach Ursachen und Lösungen. Gründe für die Schäden fanden sie nicht, aber weitere Beschwerden: Im englischsprachigen „Rennlist-Forum“ sind mehr als 40 Personen betroffen. Einige Autos bekamen neue Motoren, andere einen neuen Ventiltrieb. Ein kompletter GT3-Motor (3,8 Liter Hubraum, 475 PS) kostet in den USA fast 100.000 Dollar (etwa 85.000 Euro).

Besonders ärgerlich: Es ist nicht das erste große Problem des GT3-Motors. Wegen defekten Verschraubungen am Pleuelauge tauschte Porsche bereits bei 785 Fahrzeugen den kompletten Motor. Bei zwei Autos hatte sich ein Pleuel von der Kurbelwelle gelöst und den Motorblock durchschlagen. Beide Autos brannten ab. Porsche entschädigte die Besitzer für die Zeit, in denen sie ihre Autos nicht fuhren.

Rennlist-Nutzer Rob Carr berichtet im Forum von einem Treffen mit Porsche Nordamerika. Mit dabei: Frank-Steffen Walliser, Entwicklungschef der GT-Serien bei Porsche. Er habe das Problem persönlich genommen, beschreibt Carr. Um den Defekt zu beseitigen, habe Porsche neue Motortests entwickelt.

Das Problem lasse sich auf kleine Einschlüsse im Material zurückführen. Unreinheiten, die bereits bei der Verarbeitung des Rohmaterials vorkommen. Ob ein Motor betroffen ist, lasse sich deshalb nicht über Seriennummern bestimmen. Die Defekte traten zum Teil bei niedrigen Laufleistungen auf.

Garantie für die Motoren der Vor-Facelift-GT3

Porsche löst das Problem umfassend: Alle betroffenen Motoren bekommen eine Garantie über zehn Jahre oder 120.000 Meilen (etwa 193.000 km). Sollte es zu diesen Defekten an Nockenwelle oder Schlepphebeln kommen, tauscht Porsche kostenlos den Motor aus. Die Garantie gilt weltweit und ist auf spätere Besitzer übertragbar.

Auf Nachfrage von MOTOR-TALK bestätigte ein Porsche-Sprecher in Deutschland diese Garantie. Die verwandten Modelle Porsche 911 GT3 RS und 911 R (4,0 Liter, 500 PS) sind nicht betroffen. Im aktuellen 911 GT3 arbeitet ein neuer Motor mit starrem Ventiltrieb.

Avatar von SerialChilla
Ford
81
Hat Dir der Artikel gefallen? 13 von 14 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
81 Kommentare: