• Online: 1.494

Seltener DKW/Auto-Union-Umbau auf Ebay - Wer (er)kennt dieses Auto?

verfasst am

Dieser Oldie ist so selten: Nicht mal der Verkäufer weiß, was er verkauft. Auf Ebay wird ein DKW-Umbau versteigert. Wir fragten einen Experten, was wirklich drin steckt.

DKW-Umbau mit "Braun-Karosserie": dieses Unikat steht auf Ebay zum Verkauf DKW-Umbau mit "Braun-Karosserie": dieses Unikat steht auf Ebay zum Verkauf Quelle: 321raus via eBay

Kürten – Eins steht fest: Schön ist das Auto, das Heinz aus Kürten auf Ebay verkauft, nicht. Ein viel zu hohes Fahrerhaus, große Kullerscheinwerfer und drei an die Front gepappte Hersteller-Embleme. Heinz betitelt seine Ebay-Anzeige mit „Sportwagen Oldtimer DKW Auto Union“. Was er wirklich verkauft, weiß er nicht genau.

Laut dem Verkäufer stammt der Umbau aus einem Nachlass. Papiere seien zwar vorhanden, allerdings wisse er nicht, ob sie auch wirklich zu diesem Auto gehören. Das Typenschild trägt das Jahr 1957 und die Fahrgestellnummer 66555613. Heinz vermutet, es handelt sich um einen Auto Union 1000 SP mit geändertem Dach. Doch das Internet weiß es mal wieder besser.

Dieses Heck verwirrt: Stoßstange, Kofferraumklappe und Heckflossen sehen stark nach Auto Union 1000 SP aus. Doch der Tankstutzen sitzt an der falschen Stelle Dieses Heck verwirrt: Stoßstange, Kofferraumklappe und Heckflossen sehen stark nach Auto Union 1000 SP aus. Doch der Tankstutzen sitzt an der falschen Stelle Quelle: 321raus via eBay

Ebay-Nutzer spielen Autoraten

Um einen DKW Typ F93, Verkaufsbezeichnung 3=6, soll es sich handeln, schreibt ein Beobachter unter die Ebay-Anzeige. Es sei der Wagen mit der sogenannten „Braun-Karosserie“ – ein nach seinem Erfinder benannter Eigenbau mit Opel Rekord P1 Frontscheibe und anderen Fremdteilen.

Wir fragten beim Auto-Union-Veteranen-Club (AUVC) nach, ob das stimmt. Dort kennt man den Wagen seit mehr als 30 Jahren und bestätigt die Aussage des Ebayers. Unter dem stark bearbeitetem Blech steckt tatsächlich ein DKW 3=6, das könne man an der Fahrzeugnummer erkennen. Außerdem öffnen die Türen nach hinten, so wie es nur beim zweitürigen F93 der Fall war, nicht aber bei ähnlichen Auto-Union-Modellen mit zwei Türen.

Der Motor stammt nicht aus dem Original. Unter der Haube mit der seltsamen Hutze steckt jetzt der Motor eines jüngeren F102. Der Zweitakt-Dreizylinder mit 1,2 Litern Hubraum leistet 60 statt der originalen 40 PS. Zu erkennen ist er laut einem AUVC-Experten an der Teilenummer auf dem Zylinderkopf und einer zusätzlichen Kühlwasserleitung für das Thermostat.

Teilenummer des Zylinderkopfs und der zusätzliche Wasseranschluss (vor dem Vergaser) weisen drauf hin, dass es sich um den Motor eines F102 handelt Teilenummer des Zylinderkopfs und der zusätzliche Wasseranschluss (vor dem Vergaser) weisen drauf hin, dass es sich um den Motor eines F102 handelt Quelle: 321raus via eBay

46 Jahre Irrtümer

Ganz abwegig ist die Vermutung des Verkäufers dennoch nicht. Das Heck erinnert stark an einen Auto Union 1000 SP. Allerdings besitzen solche Modelle andere Heckscheiben und einen anders positionierten Tankstutzen. Der Erbauer hat hier offenbar mit viel Arbeit das Heck eines solchen Coupés nachempfunden.

Rückleuchten und Stoßstange stammen höchstwahrscheinlich von einem 1000 SP, erklärt uns der AUVC-Experte. Die Blinker auch – allerdings sitzen die normalerweise an der Front. Schon gute zehn Jahre nach seiner Erbauung sorgte der Umbau damit für viel Verwirrung. Bereits 1969 wurde er in dem Buch „Dies alles fuhr auf unseren Straßen“ von Dr. Paul Simsa abgebildet. Der Autor hielt den Wagen allerdings für einen Auto Union 1000 S.

Derzeit stehen die Gebote für den Umbau bei etwas mehr als 9.000 Euro. Die Ebay-Auktion von Heinz aus Kürten endet am Dienstag, den 20. Oktober um 17:42 Uhr. Wahrscheinlich wird Heinz auch dann noch nicht wissen, was für ein Auto er da verkauft hat. Wir wissen, was die meisten Menschen im Leben irgendwann lernen: Das Äußere ist wichtig, aber noch wichtiger ist das, was drinnen steckt.

 

Quelle: Ebay

Avatar von granada2.6
Mercedes
44
Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 13 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
44 Antworten: