• Online: 2.746

Volvo S60 und V60 von Polestar: Bilder, technische Daten - Weniger Zylinder, mehr Leistung vom Volvo-Tuner

verfasst am

Volvo hat seine Mittelklasse wieder zum Tuner geschickt. Jetzt fahren S60 und V60 Polestar mit vier Zylindern vor, sollen aber die schnellsten Volvo aller Zeiten sein.

Volvo S60 und V60 Polestar Volvo S60 und V60 Polestar

Köln - Mehr Luft, mehr Sprit und Motorbauteile, die härter im Nehmen sind. Volvo hat V60 und S60 zum Tuner geschickt. Erneut, muss man sagen. Zuletzt gab es Mitte 2014 mehr Leistung für die Mittelklasse-Modelle. Da war Polestar noch eigenständig und sie fuhren mit drei Litern Hubraum und sechs Zylindern auf den Hof und wieder runter. Inzwischen gehört Polestar Volvo und S60 und V60 haben in der Topversion T6 zwei Zylinder und einen Liter Hubraum verloren. Darauf bauen die Polestar-Modelle auf.

Ein großer Turbolader, neue Pleuel und Nockenwellen, ein größerer Lufteinlass sowie eine leistungsfähigere Kraftstoffpumpe haben die Polestar-Techniker eingebaut. Lohn der Arbeit sind 367 PS und 470 Newtonmeter Drehmoment. Ein Plus von 61 PS und 70 Newtonmeter im Vergleich zum T6 und immerhin 17 PS mehr als bei früheren Polestar-Modellen mit Sechszylinder. Dafür aber leider 30 Newtonmeter Drehmoment weniger.

Insgesamt hat der Volvo V60 Polestar 20 Kilo abgenommen Insgesamt hat der Volvo V60 Polestar 20 Kilo abgenommen Doch es gibt auch ein gutes "Weniger". Laut Volvo haben die neuen Sportmodelle gegenüber ihren Vorgängern zwar nur 20 Kilo Gewicht verloren, allerdings wurde die Vorderachse um 24 Kilogramm entlastet. Entsprechend ausgewogener ist die Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Zusätzlich kommen spezielle Öhlins-Stoßdämpfer zum Einsatz, eine gesondert kalibrierte Servolenkung und neue geschlitzte Bremsscheiben mit 370 Millimetern Durchmesser.

Der S60 Polestar spurtet in 4,7 Sekunden auf Tempo 100

Ebenfalls neu abgestimmt: Achtgang-Automatik und Allradantrieb. Damit soll der S60 nur 4,7 Sekunden auf Tempo 100 brauchen, der Kombi benötigt 4,8 Sekunden. Bei 250 km/h wird elektronisch abgeregelt. Laut Volvo sind die neuen Polarsterne die schnellsten Volvos aller Zeiten. Den Verbrauch gibt Volvo mit 7,8 Litern (S60) und 8,1 Litern an (V60).

Ganz oben kann Volvo mit den Polestar-Modellen nicht mitspielen. Konkurrenten wie Mercedes C-Klasse oder BMW 3er leisten in ihren Topversionen deutlich mehr. Und sie setzen auf sechs (BMW M3) oder sogar acht Zylinder (Mercedes-AMG C 63). Doch Volvo S60 und V60 Polestar zielen eher auf Modelle wie den C 450 AMG 4Matic. Der schöpft seine 367 PS zwar aus einem V6-Zylinder, braucht aber eine Spur länger bis 100 km/h. Ähnlich wie Jaguar XE S (340 PS, 450 Nm) oder der alte Audi S4 (333 PS, 440 Nm). Der voraussichtlich ab Sommer 2016 erhältliche Nachfolger bekommt wieder einen V6 mit 354 PS und 500 NM.

Preise für V60 und S60 Polestar nennt Volvo noch nicht. Der Standard-T6 mit 306 PS kostet derzeit 48.800 Euro, der alte Polestar lag bei 55.000 Euro. Etwas darüber dürfte der neue S60 liegen. Immerhin haben mehr Interessenten die Chance, einen zu bekommen. Das Produktionsvolumen will Volvo mit künftig 1.250 bis 1.500 Einheiten pro Jahr fast verdoppeln.

Avatar von HeikoMT
182
Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
182 Kommentare: