• Online: 1.619

Mit Volvo "Powerpulse" gegen das Turboloch - Volvo macht dem Turbo Druck

verfasst am

Gute Ideen sind manchmal ganz einfach. Volvo stellt im S90 eine Kompressor-Unterstützung für Turbo-Diesel vor, die mit Druckluft das Turboloch überbrücken soll.

Volvo Powerpulse beim D5-Diesel: Ein kleiner Kompressor soll das Turboloch stopfen Volvo Powerpulse beim D5-Diesel: Ein kleiner Kompressor soll das Turboloch stopfen Quelle: Volvo

Köln – Es ist schon viel besser geworden. Das gemeine Turboloch ist bei modernen Motoren viel kleiner und weniger spürbar als vor zehn Jahren. Trotzdem möchte man der Turbine im Abgasstrang manchmal einen Stups verpassen. Und genau das macht Volvo beim D5-Diesel im neuen S90. Damit ist die Limousine der oberen Mittelklasse das erste Serienauto, das "Powerpulse" nutzt, sagt Volvo.. Kaum zu glauben, so genial einfach wie die Idee ist.

Bei Powerpulse wird ein kleiner, mit Strom betriebener Kompressor als Nebenaggregat am Motor installiert. Er saugt frische Luft aus dem Luftfilterkasten, komprimiert und speichert sie in einem 2-Liter-Behälter. Entscheidet sich der Fahrer für eine schnelle Beschleunigung aus dem Stand oder nach langsamer Fahrt, öffnet sich ein Ventil und entlässt die Luft blitzschnell in Richtung Turbo. Dadurch kommt dieser schneller als üblich auf Drehzahl, weil er nicht auf den Aufbau des Abgasdrucks warten muss. Das Turboloch entfällt.

Ob die Technik tatsächlich so gut funktioniert, wie Volvo verspricht, ist derzeit noch unklar. Verfügbar wird sie Anfang 2016 im neuen Volvo S90. Allerdings vorerst nur beim 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel (D5) mit 235 PS und Automatik.

Avatar von granada2.6
Mercedes
57
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
57 Kommentare: