• Online: 6.825

Skoda Octavia RS Facelift (2017): Details, Technische Daten - Vier Augen und 230 PS im Octavia

verfasst am

E-Klasse-Look in schnell: Skoda zeigt die RS-Version des überarbeiteten Octavia. Zum Facelift bekommt der 230 PS, LED-Scheinwerfer und ein neues Infotainment-System.

Skoda Octavia RS Facelift: Der kompakte Skoda bekommt ein neues Gesicht und 230 PS Skoda Octavia RS Facelift: Der kompakte Skoda bekommt ein neues Gesicht und 230 PS Quelle: Skoda

Mladá Boleslav – Skoda traut sich was: Zum Facelift bekommt der Octavia ein neues Gesicht. Vier Augen statt zwei, mit Ähnlichkeiten zur E-Klasse (W212) zwischen 2009 und 2013. Nach dem Basismodell zeigt der Hersteller jetzt den Octavia RS. Ebenfalls mit geteilten Lampen, außerdem mit modernerem Licht und neuem Infotainment. Bei den Motoren tut sich nicht viel.

Octavia RS Facelift: 184 oder 230 PS

Der RS-Benziner fährt mit Frontantrieb und Differenzialsperre. Den Diesel verkauft Skoda optional mit Allradantrieb Der RS-Benziner fährt mit Frontantrieb und Differenzialsperre. Den Diesel verkauft Skoda optional mit Allradantrieb Quelle: Skoda Skoda streicht die alte Basisversion mit 220 PS. Der Octavia RS leistet als Benziner nun 230 PS – so viel wie bisher die stärkere Version Octavia RS 230. Es bleibt bei Vorderradantrieb mit Differenzialsperre. An den Fahrleistungen ändert sich nichts: Die Limousine sprintet in 6,7 Sekunden auf Tempo 100 und läuft 250 km/h Spitze. Kombi und DSG-Version sind etwas langsamer. Der Verbrauch liegt bei 6,5 Litern Super pro 100 Kilometer laut NEFZ.

Beim Diesel-RS bleibt alles beim Alten: Skoda kombiniert den 184 PS starken 2,0-Liter-TDI mit Front- oder Allradantrieb. Die Limousine mit Frontantrieb und manuellem Getriebe sprintet in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 und ist maximal 232 km/h schnell, der Normverbrauch liegt bei 4,5 Litern. Optional installiert Skoda Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen.

Sportsitze und ein neues Infotainment-System

Im Innenraum des RS stecken Sportsitze mit Leder-Stoff-Bezug, ein Lederlenkrad und Ambientelicht serienmäßig. Zudem bekommt der schnelle Octavia alle Neuerungen des Basis-Modells. Dazu gehören LED-Licht (Serie), adaptive Stoßdämpfer (optional) und ein großes Navi mit 9,2-Zoll-Monitor, Wlan-Hotspot und LTE-Modul (optional).

Ebenfalls optional: Neue Assistenzsysteme helfen beim Einparken mit Anhänger, beim Spurwechsel, Ausparken und vor Unfällen. Preise nennt Skoda noch nicht. Der Diesel-RS kostete zuletzt ab 31.490 Euro, der Benziner mit 230 PS ab 33.490 Euro.

Zurück zur Startseite

Avatar von SerialChilla
Ford
128
Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 17 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
128 Kommentare: