• Online: 5.577

Video: D-Van GP – Rennen mit Dodge Vans in Japan - Van-sinn, diese Japaner

verfasst am

Bei diesem Video verstehen wir kein Wort. Doch wir lernen': Ein alter Dodge Van gibt ein 1A-Tracktool ab. Zumindest nachdem ihn ein paar Motorradrennfahrer getunt haben.

D-Van GP: Weil ihnen langweilig war erfanden Japaner das Rennfahren mit alten Dodge Vans D-Van GP: Weil ihnen langweilig war erfanden Japaner das Rennfahren mit alten Dodge Vans Quelle: Daytona_Magazine via YouTube

Berlin – Um zu verstehen, braucht es manchmal keine Worte. Schrauber und Petrolheads, die die Japaner in diesem Video reden sehen, benötigen keine Untertitel. Wenn Takuro Abe und Toshiyuki Arakaki den Mund aufmachen, ist klar worum es geht: anders sein, etwas Lustiges, Neues machen und zwar mit Motoren und vielen PS.

Die beiden Japaner sind die Organisatoren des D-Van Grand Prix, einer jährlichen Rennveranstaltung mit alten Dodge Ram Vans auf dem Ebisu Circuit nahe Fukushima in Japan. In diesem Jahr fand das Rennen am 14. Juni statt, das japanische „Daytona“-Magazin produzierte das Video dazu.

Die Idee, Rennen mit klobigen amerikanischen Vans zu fahren, kam ein paar Motorradrennfahrern während ihrer Rennpause. Wieso sollte die Strecke zwischen den Rennen ungenutzt bleiben, wenn man die Transportfahrzeuge der Motorräder auch um den Kurs scheuchen kann?

Aus Spaß wurde über die Jahre sportlicher Ernst. Heute fahren die meisten Vans mit Carbon-Motorhauben, Recaro-Sitzen, Magnesium-Felgen und Brembo-Bremsen um die Strecke. Unter der Haube steckt meist eine Sport-Viergang-Automatik von Hurst und der originale 5,2-Liter-V8. Manche Dinge muss man nicht verbessern.

 

Quelle: Daytona Magazine via Youtube

Avatar von granada2.6
Mercedes
4
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
4 Kommentare: