• Online: 6.310

Toyota News

Toyota Verso-S: Ab 15.000 Euro

verfasst am

Kaum zu glauben, aber wahr: Nachdem der Toyota Yaris Verso 2005 aus dem Programm verschwunden war, hatte Toyota keinen kompakten Minivan mehr im Angebot. Und das ist für einen japanischen Autobauer schon ein starkes Stück. Mit dem für kommendes Jahr angekündigten Toyota Verso-S soll sich das wieder ändern.

Der Toyota Yaris Verso hatte einen etwas zwiespältigen Ruf: Er galt als ungemein praktisch, variabel und geradezu sprichwörtlich zuverlässig, aber mit seiner eigenwillig aufgepusteten Karosserie und seinem mittigen, digitalen Bullaugen-Tacho umgeben von einer Hartplastik-Wüste auch als reichlich unhübsch. Der neue Toyota Verso-S kommt gefälliger und konventioneller daher, sieht auf den ersten Blick wie ein größerer Toyota Aygo aus. Die Innenausstattung wirkt deutlich wertiger, und er hat auch wieder ein Rundinstrument an der Stelle, wo ein Tacho hingehört. Pressemeldungen aus dem Herbst zufolge soll das neue Modell auch einen Ausblick auf das Design des nächsten Toyota Yaris liefern.

Außen klein, innen groß

Die Zweckmäßigkeit stand dennoch auch beim Toyota Verso-S ganz oben im Pflichtenheft. Der Sinn eines solchen Minivans ist es ja, bei kompakten Abmessungen den möglichen Raum möglichst effektiv zu nutzen. Auf seinen 3,99 m Gesamtlänge bietet der Toyota Verso-S nebst einem brauchbaren Raumangebot für die Passagiere einen Kofferraum von 430 l, der auf bis zu 1.388 l erweiterbar ist. Die hinteren Sitze lassen sich laut Toyota mit einem Griff flachlegen, mittels des höhenverstellbaren Kofferraumbodens wird eine ebene Ladefläche ermöglicht.

Zwei Motoren zur Auswahl

Zur Auswahl stehen zunächst ein 1,3 Liter Benzinmotor mit 99 PS (73 kW) und ein 1,4-Liter Dieselmotor mit 90 PS (66 kW). Beide Motoren kommen serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe. Für den Benziner gibt es optional ein stufenloses Multidrive-S- Getriebe und eine Start-Stopp-Automatik, der Diesel kann mit einer Automatik bestellt werden.

Im Normzyklus verbraucht der Benziner nach Angaben von Toyota 5,5 Liter auf 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 127 g/km. Mit dem stufenlosen Getriebe reduziert sich der Verbrauch noch einmal um durchschnittlich 0,3 Liter. Für den Diesel gibt Toyota einen Normverbrauch von 4,3 Liter je 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von 113 g/km an.

Der Toyota Verso-S kann in vier Ausstattungslinien bestellt werden (Verso-S, Cool, Life und Club). In der Basisversion ist bereits die komplette lieferbare Sicherheitsausstattung an Bord.

Die deutsche Markteinführung des Toyota Verso-S ist für März 2011 geplant. Die Preise beginnen bei 14.950 Euro. Damit liegt der Toyota genau im Feld der Konkurrenz, die z.B. aus Hyundai ix35 und Opel Meriva besteht.

(bmt)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
39
Diesen Artikel teilen:
39 Kommentare: