• Online: 5.930

Prototyp des Koenigsegg One:1 im Angebot - Supersportwagen für 4.000 Euro pro PS

verfasst am

Kaum konnte man einen Koenigsegg One:1 kaufen, waren alle vergriffen. Jetzt hat ein Händler aus England einen erneut im Angebot. Wobei Angebot hier nicht stimmt.

Das Leistungsgewicht des Koenigsegg One:1 liegt bei eins zu eins - logisch Das Leistungsgewicht des Koenigsegg One:1 liegt bei eins zu eins - logisch Quelle: Koenigsegg

Sunningdale – Ehrlich gesagt, kann diese zweite Chance wahrscheinlich kein MOTOR-TALKer ergreifen. Falls doch: Es gibt wieder einen Koenigsegg One:1 zu kaufen. Von dem Supercar wurden nur mickrige sechs Exemplare gebaut. Die waren allesamt schon vor der Präsentation in Genf ausverkauft. Wobei, eigentlich waren es sieben. Den siebten hat jetzt der Autohändler SuperVettura aus Sunningdale im Angebot. Für schlappe 6.000.000 US-Dollar, also etwas mehr als 5,5 Millionen Euro.

Es ist ein ziemlich spezieller One:1, sozusagen die Mutter der anderen sechs. Christian Koenigsegg persönlich hat diesen Wagen mit seinem Team als Entwicklungsfahrzeug eingesetzt. Laut Händler ist es das schnellste Auto der Welt bis Tempo 300 und wieder zurück auf 0. Der Rundenrekordhalter in Spa Francorchamps und in Suzuka. Rekorde, die allesamt mit "genau diesem Auto" eingefahren worden seien, schreibt SuperVettura.

Wie die späteren Serienautos soll auch das Entwicklungsfahrzeug auf ein Megawatt Leistung aus einem 5,0-Liter-Biturbo-V8 kommen – umgerechnet 1.360 PS. Demgegenüber stehen 1.360 Kilogramm Gewicht. Daher bekanntlich der Name. Bei 5,5 Millionen Euro Verkaufspreis sind das allerdings trotzdem gut 4.000 Euro pro PS.

Avatar von HeikoMT
20
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
20 Kommentare: