• Online: 2.544

Subaru XV 2017: Premiere in Genf - Subaru erneuert den XV

verfasst am

In Genf steht der Neue: Mit der 2. Generation des XV will Subaru sein Kompakt-SUV flotter und hipper aufstellen. Vor der Premiere gibt es ein erstes Teaser-Bildchen.

Vorab-Teaser zur zweiten Generation des Subaru XV: Der japanische Hersteller zeigt das Modell im März auf der Genfer Automesse Vorab-Teaser zur zweiten Generation des Subaru XV: Der japanische Hersteller zeigt das Modell im März auf der Genfer Automesse Quelle: Subaru

Friedberg – Subaru zeigt auf dem Genfer Salon Anfang März die zweite Generation des Subaru XV. Vorab veröffentlicht Subaru nun ein verdunkeltes Foto des neuen Modells. Es legt nahe: Die Optik orientiert sich an der 2016 in Genf gezeigten Studie XV Concept.

Die im Vorjahr gezeigte Studie maß 4,52 Meter in der Länge 1,92 Meter in der Breite und 1,57 Meter bis zur Dachkante. Die Studie stand auf 19-Zoll-Felgen. Der neue XV soll deutlich flippiger werden als der alte, sagte ein Subaru-Manager dem australischen Magazin „CarAdvice“. Vor allem werde der Grill aggressiver. Technische Details zum neuen XV hat Subaru bisher nicht veröffentlicht.

Auf den Markt soll der neue XV noch 2017 kommen, Subaru-typisch als Allradmodell. Benziner und Diesel sind gesetzt, ein Hybridantrieb könnte ebenfalls Einzug halten. Der ist im noch aktuellen XV in den USA und Japan erhältlich.

Das aktuelle Modell bietet Subaru in Deutschland mit zwei Benzinmotoren (114/150 PS) und einem 147-PS-Diesel an, gekoppelt an ein manuelles Getriebe (5 oder 6 Gänge) oder eine CVT-Automatik.

Der XV stellt die Lifestyle-Variante der Limousine Impreza dar und teilt sich mit dieser die wesentliche Technik. In Deutschland konnte sich das Modell bisher nicht so richtig durchsetzen. 2016 kam der XV auf knapp 1.800 Neuzulassungen. Die Preise des aktuellen Modells starten bei knapp 20.000 Euro.

Zurück zur Startseite

Quelle: Mit Material von SP-X

Avatar von Björn Tolksdorf (bjoernmg)
31
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
31 Kommentare: