• Online: 3.143

Continental: Neues Hybrid-System soll 2016 in Serie gehen - Sparsam wie ein Vollhybrid, aber billiger

verfasst am

Continental schließt mit dem "48 Volt Eco Drive"-Antrieb die Lücke zwischen 12 Volt-Start-Stopp-Systemen und Hochvolt-Hybriden. Die Technik soll 2016 in Serie gehen.

Der Autozulieferer Continental will 2016 eine kostengünstiges Hybrid-System auf den Markt bringen Der Autozulieferer Continental will 2016 eine kostengünstiges Hybrid-System auf den Markt bringen Quelle: picture alliance / dpa

Hannover - Der Zulieferer Continental kündigt den Serienstart des Antriebs 48 Volt Eco Drive für das kommende Jahr an. Laut Hersteller soll der Antrieb ähnlich sparsam wie ein konventioneller Hybrid-Antrieb sein und nur etwa ein Fünftel so viel kosten. Für den 48 Volt Eco Drive montieren die Ingenieure einen sogenannten Riemen-Starter-Generator am Motor, der aus einer Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird.

Der Antrieb leistet etwa 20 PS und soll wie bei einem Start-Stopp-System den ausgeschalteten Verbrenner schneller und komfortabler auch bei höheren Geschwindigkeiten hochfahren können. Der Spritverbrauch lässt sich laut Continental bei einem Fahrzeug der Kompaktklasse um bis 13 Prozent senken. Mit dem Antrieb will der Zulieferer eine Alternative zum Plug-in-Hybrid etablieren.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

Avatar von dpanews
53
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
53 Kommentare: