• Online: 3.219

Auktion: Verunfallter Bugatti Veyron - So billig wird der Veyron nicht wieder

verfasst am

Der Wertverlust des einen ist die Freude des anderen. Jetzt wurde ein sechs Jahre alter Bugatti Veyron versteigert, für 210.000 Euro. Doch die Liste der Mängel ist lang.

Dieser Bugatti Veyron wurde am 25. August versteigert Dieser Bugatti Veyron wurde am 25. August versteigert Quelle: Axa Winterthur

Berlin – Neu kostet der Bugatti Veyron mindestens 1,67 Millionen Euro. Gebraucht und mit einigen Makeln rückt er in den Bereich des Möglichen. So einen Veyron mit Totalschaden versteigerte die Schweizer Abteilung der Versicherung AXA Winterthur auf ihrer Internetseite.

31.992 Kilometer und 1.001 PS

Fünf Tage dauerte die Auktion, dann stand der neue Besitzer fest. Schmizoli1 ist sein Bietername und gekostet hat ihn der Wagen 254.000 Schweizer Franken (ca. 210.000 Euro). Dafür bekommt er einen Supersportler mit traumhaften Die Liste der Schäden ist lang Die Liste der Schäden ist lang Quelle: Axa Winterthur Daten. Erstzulassung: Januar 2008, Kilometerstand: 31.924 Kilometer, Leistung: 1.001 PS, Neupreis: 1,4 Millionen Euro.

Zustand: nicht rollbar. Front, Hinterachse, beide Schweller, beide Türen, Vorderachse und Wagenboden sind beschädigt. Motor und Getriebe mit Risiko. Die Reparaturkosten schätzt die Versicherung auf 730.000 bis 855.000 Schweizer Franken.

99 Gebote und ein ganz dicker Haken

Das klingt nach einer gewagten Investition. Dennoch gab es 99 Gebote. Ob das Auto jemals wieder fahren wird? Das weiß keiner. Gleiches gilt für die Frage, ob Schmizoli1 seinen Veyron jemals zu Gesicht bekommen wird. Denn ganz am Ende weist Axa noch darauf hin, dass es bei der Auktion in erster Linie um eine Restwertermittlung ging – ob verkauft wird, entscheidet der, der diesen Veyron in den Graben gesetzt hat. Hoffentlich hat Schmizoli1 das auch gelesen.

Avatar von sabine_ST
62
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
62 Kommentare: