• Online: 1.998

Michael Schumacher bei Skiunfall verletzt - Schumi weiter in Lebensgefahr

verfasst am

Schumachers Managerin bestätigt Skiunfall in den französischen Alpen. Ein Hubschrauber brachte den Rekord-Weltmeister ins Krankenhaus.

Wie französische Medien berichten, hat sich Michael Schumacher bei einem Skiunfall verletzt Wie französische Medien berichten, hat sich Michael Schumacher bei einem Skiunfall verletzt Quelle: dpa/picture alliance

Grenoble - Der Zustand von Michael Schumacher ist einen Tag nach seinem schweren Skiunfall nach Aussage der Ärzte weiterhin "außerordentlich ernst". Der 44-Jährige befindet sich in Lebensgefahr. Wie die behandelnden Ärzte des Krankenhauses in Grenoble am Montag mitteilten, erlitt Schumacher "im Gehirn weit verbreitete Verletzungen".

Schumis Lage ist sehr kritisch

Die Ärzte sprachen von Blutergüssen und Prellungen im Gehirn. Der Formel-1-Rekordweltmeister wurde in ein künstliches Koma versetzt. Mehrfach betonten die Mediziner in der knapp 15-minütigen Pressekonferenz, dass die Lage sehr kritisch sei. Über die Überlebenschancen könne man nichts sagen, erklärten die Mediziner.

"Wir sind beunruhigt über seinen Zustand", betonte Professor Gérard Saillant, der Schumacher in dessen Formel-1-Karriere bereits behandelt hatte und am Sonntag nach Grenoble gereist war. Weitere Informationen gibt das Krankenhaus "je nach Entwicklung" des Zustands Schumachers.

Es gibt keine Prognose für sein Überleben

Schumacher gilt als leidenschaftlicher Skifahrer Schumacher gilt als leidenschaftlicher Skifahrer Quelle: dpa/picture alliance

Schumacher war am Sonntagvormittag beim Skifahren im französischen Skiort Méribel verunglückt. Er war mit dem Kopf auf einen Felsen geschlagen. Ohne seinen Helm hätte es Schumacher wohl gar nicht bis ins Krankenhaus geschafft, meinte einer der Ärzte. "Man kann sich vorstellen, dass die Geschwindigkeit sehr hoch war." Schumacher sei nach dem Unfall verwirrt gewesen. Er sei mit der rechten Seite aufgeprallt. Man versuche nun Zeit zu gewinnen. Im Augenblick könne man nicht mehr dazu sagen. Eine Prognose könne man nicht abgeben, erklärte das Ärzteteam.

Michael Schumacher war bei dem Ski-Unfall in Begleitung seines 14 Jahre alten Sohnes. Seine Frau und beide Kinder sind bei Schumi in der Klinik.

Weltweit nehmen Fans und Freunde Anteil an Schumachers Zustand. Der Ex-Rennfahrer liegt noch ein, zwei Tage in künstlichem Koma. In der vergangenen Nacht musste er bei einer OP wiederbelebt werden.

Übersteht er die kommenden Tage, wird er schwere Folgeschäden behalten.

Die Fernsehmoderatorin Monica Lierhaus brauchte Jahre, um nach einer Hirn-OP wieder Sprechen zu lernen.

MOTOR-TALK hatte Schumi noch vor 14 Tagen zum Interview getroffen. Wir hoffen das Beste für Michael!

Avatar von dpanews
320
Diesen Artikel teilen:
320 Kommentare: