• Online: 4.705

Chrysler ruft über 560.000 Pick-up-Trucks und Geländewagen zurück - Rückruf von Chrysler-Modellen wegen Feuergefahr

verfasst am

Der Autohersteller Chrysler muss weltweit mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurückrufen. Bei manchen Fahrzeugen kann in defektes Teil zu Benzinüberhitzung und Bränden führen.

Mehr als 180.000 Fahrzeuge vom Typ Jeep Grand Cherokee und Dodge Durango müssen in die Werkstätten Mehr als 180.000 Fahrzeuge vom Typ Jeep Grand Cherokee und Dodge Durango müssen in die Werkstätten Quelle: Fiat Chrysler

Auburn Hills/USA - Der Autohersteller Chrysler ruft wegen technischer Mängel weltweit Hunderttausende Fahrzeuge in die Werkstätten. Rund 380.000 Ram-Pick-up-Trucks und gut 180.000 Geländewagen vom Typ Dodge Durango und Jeep Grand Cherokee sind betroffen. Das geht aus Mitteilungen des Konzerns vom Mittwoch hervor. Bei den Pick-ups der Modelljahre 2010 bis 2014 kann es wegen eines defekten Teils zu Benzinüberhitzung und Feuergefahr kommen.

Die SUV des Modelljahrgangs 2014 brauchen ein Software-Update. Chrysler habe bislang keine Kenntnis von Unfällen, die im Zusammenhang mit den Problemen stehen, sagt das Unternehmen.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

Avatar von dpanews
1
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
1 Kommentar: