• Online: 6.374

ADAC: Wischblätter nicht reinigen - Reinigen von Scheibenwischergummis mindert deren Lebensdauer

verfasst am

Der Volksmund: Wer seine Scheibenwischergummis pflegt, hat länger eine streifenfreie Scheibe. Der ADAC: Nein, das ist falsch. Er rät, auf jede Form der Reinigung zu verzichten.

Scheibenwischergummis: Bei einer Reinigung wird die Graphitschicht der Blätter angegriffen Scheibenwischergummis: Bei einer Reinigung wird die Graphitschicht der Blätter angegriffen Quelle: TÜV Süd

München - Putzeifrige Autofahrer sollten bei der nächsten Reinigung ihres Wagens besser die Gummis der Scheibenwischer auslassen. Denn sonst ist die Freude über eine streifenfreie Front- oder Heckscheibe schnell getrübt. Darauf weist der deutsche Verkehrsclub ADAC hin.

"Jegliche Reinigung der Gummilippen löst die Graphitschicht der Wischerblätter ab - ob nass oder trocken, mit Glasreiniger oder mit Wasser", erklärt Jochen Oesterle vom ADAC. Die Graphitschicht sei zuständig für das ruhige, saubere und geschmeidige Gleiten der Wischer über die Scheibe. "Wird sie abgelöst, beginnen die Wischerblätter zu rubbeln und verursachen Schlieren." Das beeinträchtige die Sicht und verkürzt die Lebensdauer der Wischer.

"Am Gummi selbst bleibt der Schmutz bei normalem Betrieb nicht haften", erklärt der ADAC-Experte. Allerdings sollte die Scheibe selbst stets sauber und auch frei von Insektenresten sein. Letztere erhöhen den Abrieb und dadurch den Verschleiß. Herkömmlicher Glasreiniger als Gegenmittel leiste da in der Regel gute Dienste.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

 

 

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
27
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
27 Kommentare: