• Online: 4.057

Opel News

Neuer Opel Ampera kann ab sofort bestellt werden

verfasst am

Opel nimmt ab sofort Bestellungen für den neuen Opel Ampera entgegen. Das „Elektroauto mit Reichweitenverlängerung“ soll in Europa einheitlich 42.900 Euro kosten. Ausgeliefert wird dann ab Herbst 2011.

Technisch ist der Opel Ampera identisch mit dem Volt der GM-Schwester Chevrolet. Der Chevrolet Volt kam bereits im August 2010 in den USA auf den Markt, entwickelt wurde das Auto aber weitgehend bei Opel in Rüsselsheim. Das Besondere an beiden Modellen ist das Antriebskonzept. Der Opel Ampera wird von Opel als „Elektroauto mit Reichweitenverlängerung“ bezeichnet. Zwar verfügt der Ampera über einen Elektromotor und einen Benzinmotor, ist aber nach Ansicht von Opel dennoch kein Hybrid, denn: Das Fahrzeug wird zu jeder Zeit elektrisch angetrieben.

Reichweitenverlängerung statt Hybrid

Die Kapazität der 16 kWh starken Lithium-Ionen-Batterie reicht je nach Fahrweise für 60 bis 80 km. Das reicht laut Opel für den Großteil der typischen Pendel- und Einkaufsfahrten völlig aus. Ist die Batterie erschöpft, schaltet sich ein 1,4 Liter-Ottomotor zu. Dieser treibt dann, anders als bei einem Hybridfahrzeug, nicht die Räder an, sondern lädt als Generator die Batterie bzw. treibt den Elektromotor an. Da das bei konstanter Drehzahl im optimalen Wirkungsbereich des Motors erfolgen kann, ist diese Methode erheblich effizienter als der direkte Antrieb des Fahrzeugs.

Durch diesen Kniff erweitert sich die Reichweite des Opel Ampera auf gute 500 km. Opel hebt hervor, damit das erste Elektroauto anzubieten, das keine Veränderung der Fahrgewohnheiten erfordert und auch außerhalb von Ballungsräumen alltagstauglich ist. Neben der Reichweite gilt das auch für die Ladedauer: Nach 3 Stunden am Hausstrom (230 V) ist die Batterie des Ampera wieder voll geladen. Den Verbrauch gibt Opel mit 1,6 l/100 km für die ersten 100 km an, jede weiteren 100 km ohne zwischenzeitliche Akkuladung werden mit ca. 4,8 l/100km angegeben. Damit könnte der Opel im Kurzstreckenbereich die Vorteile des Elektroantriebs ausspielen, ohne dass man für längere Fahrten ein zweites Auto braucht.

Was kann der Ampera noch?

Was ist der Opel Ampera nun ansonsten für ein Auto, abgesehen von dem interessanten Antriebskonzept? Die Fahrleistungen sind typisch für ein Elektroauto. Mit 9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Opel Ampera recht zügig, die Höchstgeschwindigkeit ist allerdings auf 161 km/h begrenzt. Andererseits ist das für eine Familienlimousine bei normalem Verkehrsfluss in der Regel mehr als ausreichend.

Die fünftürige Fließhecklimousine kommt auf eine Gesamtlänge von 4,4 m. Sie bietet vier Sitzplätze und ein Kofferraumvolumen von gut 300 l. Ausstattungsvarianten beschreibt Opel derzeit noch nicht genauer, die Ausstattung soll aber der Preisklasse angemessen sein.

Der Preis für den Opel Ampera beträgt in Europa einheitlich 42.900 Euro (36.050,42 Euro netto). Leasing- und Finanzierungsmodelle werden derzeit noch entwickelt. Wer schon jetzt einen Ampera reservieren möchte, zahlt eine Reservierungsgebühr von 150 Euro. Diese wird dann vom Kaufpreis abgezogen.

Von Bianca Oertel

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
349
Diesen Artikel teilen:
349 Kommentare: